Travertinspaziergang 3,5 km

Erstellt von Enslin am 22.Januar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

Cannstatter Travertin-Geschichte

Travertinspaziergang (3,5 km, 2 Staffeln):
Sa., den 03.02.2018 um 13:00 – 17:00 Uhr
Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Münster Viadukt

– Kein Recyclingpark im Heilquellenschutzgebiet –

Auf dem ehemaligen Travertinsteinbruch Lauster in Bad Cannstatt soll im Heilquellenschutzgebiet ein überregionaler „Recyclingpark“, auch für gefährliche Abfälle, entstehen. Dies ist eine Gefahr für das Mineralwasser und das denkmalgeschützte Gelände.

Es ist höchste Zeit, sich mit diesem einzigartigen geologischen und kulturellen Thema zu befassen:
■ Entstehung des Travertins
■ Fundstätten bedeutender Fossilien
■ Bauten aus Travertin
■ Travertin-Steinbrüche und beachtliche Reste der industriellen Verarbeitung
■ Travertinpark
■ Travertin heute und Gefahren

passend dazu Vortrag:
Do., den 25.01.2018 um 19.00 Uhr
Ort: Verwaltungsgebäude Marktplatz 10 in Bad Cannstatt
Referent: Peter Pipiorke

 

Cannstatter Travertingeschichte – Vortrag

Erstellt von Enslin am 22.Januar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

Travertingeschichte

Bad Cannstatt –
Am Donnerstag, 25. Januar 2018, findet um 19 Uhr
eine Infoveranstaltung zur Cannstatter Travertingeschichte
im Bezirksamt Bad Cannstatt, Marktplatz 10, statt.
Veranstalter ist die Radgruppe der Naturfreunde.
Der Eintritt ist frei.

Kein Recyclingpark im Heilquellenschutzgebiet

Auf dem ehemaligen Travertinsteinbruch Lauster in Bad Cannstatt soll im Heilquellenschutzgebiet ein überregionaler „Recyclingpark“, auch für gefährliche Abfälle, entstehen. Dies ist eine Gefahr für das Mineralwasser und das denkmalgeschützte Gelände.

Es ist höchste Zeit, sich mit diesem einzigartigen geologischen und kulturellen Thema zu befassen:

■ Entstehung des Travertins
■ Fundstätten bedeutender Fossilien
■ Bauten aus Travertin
■ Travertin-Steinbrüche und beachtliche Reste der industriellen Verarbeitung
■ Travertinpark
■ Travertin heute und Gefahren

Vortrag: Do., den 25.01.2018 um 19.00 Uhr

Ort: Verwaltungsgebäude Marktplatz 10 in Bad Cannstatt
Referent: Peter Pipiorke

http://naturfreunde-radgruppe-stuttgart.de/

Feuerwehr Abt. Obertürkheim – Verkehrsunfall 2 – Pkw gegen Pkw

Erstellt von Enslin am 21.Januar 2018 in Obertürkheim

Feuerwehr Abt. Obertürkheim
Einsatzbericht : Verkehrsunfall 2 – Pkw gegen Pkw

Am 18.01.2018 wurde die Feuerwehr Obertürkheim zu einem Verkehrsunfall alamiert, noch auf der Anfahrt wurde der Einsatz von den zuerst eingetroffenen Kräften der Berufsfeuerwehr beendet.

Einsatzort Hafenbahnstraße 18
Datum: 18.01.2018
Alarmierungszeit: 14:06 Uhr
Alarmierungsart: DME
eingesetzte Kräfte :Feuerwehr Obertürkheim MTW 35
Feuerwache 3 – Bad Cannstatt

http://www.feuerwehr-obertuerkheim.de/index.php/aktuelles

Wirtemberg-Gymnasium – Tag der offenen Tür

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Untertürkheim, Veranstaltung

Wirtemberg-Gymnasium – Tag der offenen Tür 10.03.2018

Termine für Eltern künftiger Schüler/innen Klasse 5 / Quereinsteiger Schuljahr 2018/19

Liebe Eltern der derzeitigen Viertklässler, liebe Schülerinnen und Schüler, die Ihr nächstes Schuljahr ans WiGGY wechseln möchtet,

liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler als Quereinsteiger,

nachfolgend aufgelistet sind einige Termine für das Aufnahmeverfahren Schuljahr 2018-19:

  • am Donnerstag, 25.01.2018 werden Sie als Eltern der Viertklässler ab 19:30 Uhr von WiGGY-Eltern beim Talk im Atrium informiert. Eindrücke aus 2017 finden Sie hier.

  • am Donnerstag, 08.03.2018 informiert die Schulleitung Sie als Eltern von Viertklässlern zum Übergang Grundschule – Gymnasium und beantwortet Fragen. Start ist um 19:00 Uhr.


  • am Samstag, 10.03.2018 findet unser diesjähriger Tag der offenen Tür statt, die Tore sind von 10:00 – 13:00 Uhr geöffnet, es gibt zahlreiche Ausstellungen und Mitmach-Angebote, um das leibliche Wohl kümmern sich die sechsten Klassen. Bilder aus 2017 gibt es hier

 

Wirtemberg-Gymnasium
Lindenschulstr. 20
70327 Stuttgart

wirtemberg-gymnasium@stuttgart.de

wiggy.de

Wirtemberg-Gymnasium – Übergang Grundschule – Gymnasium

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Untertürkheim, Veranstaltung

Termine für Eltern künftiger Schüler/innen Klasse 5 / Quereinsteiger Schuljahr 2018/19

Liebe Eltern der derzeitigen Viertklässler, liebe Schülerinnen und Schüler, die Ihr nächstes Schuljahr ans WiGGY wechseln möchtet,

liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler als Quereinsteiger,

nachfolgend aufgelistet sind einige Termine für das Aufnahmeverfahren Schuljahr 2018-19:

  • am Donnerstag, 25.01.2018 werden Sie als Eltern der Viertklässler ab 19:30 Uhr von WiGGY-Eltern beim Talk im Atrium informiert. Eindrücke aus 2017 finden Sie hier.

  • am Donnerstag, 08.03.2018 informiert die Schulleitung Sie als Eltern von Viertklässlern zum Übergang Grundschule – Gymnasium und beantwortet Fragen. Start ist um 19:00 Uhr.


  • am Samstag, 10.03.2018 findet unser diesjähriger Tag der offenen Tür statt, die Tore sind von 10:00 – 13:00 Uhr geöffnet, es gibt zahlreiche Ausstellungen und Mitmach-Angebote, um das leibliche Wohl kümmern sich die sechsten Klassen. Bilder aus 2017 gibt es hier

 

Wirtemberg-Gymnasium
Lindenschulstr. 20
70327 Stuttgart

wirtemberg-gymnasium@stuttgart.de

wiggy.de

Wirtemberg-Gymnasium -Termine für Eltern künftiger Schüler

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Untertürkheim, Veranstaltung

Termine für Eltern künftiger Schüler/innen Klasse 5 / Quereinsteiger Schuljahr 2018/19

Liebe Eltern der derzeitigen Viertklässler, liebe Schülerinnen und Schüler, die Ihr nächstes Schuljahr ans WiGGY wechseln möchtet,

liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler als Quereinsteiger,

nachfolgend aufgelistet sind einige Termine für das Aufnahmeverfahren Schuljahr 2018-19:

  • am Donnerstag, 25.01.2018 werden Sie als Eltern der Viertklässler ab 19:30 Uhr von WiGGY-Eltern beim Talk im Atrium informiert. Eindrücke aus 2017 finden Sie hier.

  • am Donnerstag, 08.03.2018 informiert die Schulleitung Sie als Eltern von Viertklässlern zum Übergang Grundschule – Gymnasium und beantwortet Fragen. Start ist um 19:00 Uhr.



  • am Samstag, 10.03.2018 findet unser diesjähriger Tag der offenen Tür statt, die Tore sind von 10:00 – 13:00 Uhr geöffnet, es gibt zahlreiche Ausstellungen und Mitmach-Angebote, um das leibliche Wohl kümmern sich die sechsten Klassen. Bilder aus 2017 gibt es hier

Wirtemberg-Gymnasium
Lindenschulstr. 20
70327 Stuttgart

wirtemberg-gymnasium@stuttgart.de

wiggy.de

Benefizkonzert für die Innenrenovierung der Stadtkirche

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Untertürkheim, Veranstaltung

Benefizkonzert für die Innenrenovierung der Stadtkirche

Am Sonntag, 25. Februar, findet um 17 Uhr
in der Wallmerkirche ein weiteres Benefizkonzert für die Innenrenovierung der Stadtkirche statt. Es singen und spielen die Jugendlichen des Untertürkheimer Jugendchores und des Knabenchores unter Leitung von Irene Ziegler.
Kantorei Untertürkheim
Wallmerkirche, Wallmerstraße  63

Obertürkheim / Untertürkheim – In Wohnungen eingebrochen

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Obertürkheim, Untertürkheim

POL-S: In Wohnungen eingebrochen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Obertürkheim / -Untertürkheim (ots) – Unbekannte sind am Donnerstag (18.01.2018) in Wohnungen an der Trollingerstraße und der Robertstraße eingebrochen, offenbar ohne etwas zu erbeuten. An der Trollingerstraße brach ein unbekannter Mann gegen 15.25 Uhr die Haustür auf und begab sich in den ersten Stock. Dort traf der Täter auf den 77 Jahre alten Bewohner und flüchtete. Trotz sofortiger Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, gelang dem Einbrecher unerkannt die Flucht. Er soll etwa 18 bis 19 Jahre alt und zirka 170 Zentimeter groß sein. Er sprach gebrochenes deutsch und trug eine braune oder schwarze Lederjacke. An der Robertstraße hebelten Unbekannte die Balkontür eines Reihenhauses auf, durchsuchten das Wohnungsinventar und flüchteten nach ersten Erkenntnissen ohne etwas zu erbeuten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Eisenbahn-Bundesamt: Aktionsplan gegen Schienenlärm

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Stuttgart

Eisenbahn-Bundesamt veröffentlicht Aktionsplan gegen Schienenlärm

Das Eisenbahn-Bundesamt hat den ersten Teil des Lärmaktionsplans für die Haupt- eisenbahnstrecken des Bundes ver- öffentlicht. Vom 24. Januar bis zum 7. März 2018 wird nun die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung stattfinden. Alle vom Schienenverkehrslärm Betroffenen sind dazu aufgerufen, Rückmeldung zu geben.

Am 11. Januar 2018 hat das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) den ersten Teil (Teil A) des Lärmaktionsplans für die Haupteisen- bahnstrecken des Bundes veröffentlicht. Vom 24. Januar bis zum 7. März 2018 wird nun die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung stattfinden. Auch in dieser Phase sind Bürgerinnen und Bürger, Lärmschutzvereinigungen und Kommunen oder sonstige, vom Schienenverkehrslärm betroffene Einrichtungen dazu aufgerufen, Rückmeldung zum jetzigen Stand des Lärmaktionsplans und zum Verfahren selbst zu geben.

Menschen effektiv vor Schienenverkehrslärm schützen

Während der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung gingen rund 38.000 Beteiligungen beim Eisenbahn-Bundesamt ein. Thomas Marwein, Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung zieht zwei Rückschlüsse aus den zahlreichen Rückmeldungen: „Die hohe Resonanz hebt die Bedeutsamkeit des zu erstellenden Lärmaktionsplans hervor. Gleichzeitig zeigt sie aber auch die Dimension der Betroffenheit der Bevölkerung durch den Bahnlärm auf. Obwohl gerade in jüngerer Zeit begrüßenswerte Fortschritte im Kampf gegen den Schienenlärm erzielt werden konnten, muss noch viel getan werden, um Menschen effektiv vor Schienenverkehrslärm zu schützen. Die regelmäßige Überprüfung des Lärmaktionsplans ist dabei ein wichtiger Baustein.“

Der Lärmaktionsplan

Der Lärmaktionsplan wird auf Grundlage der aktuellen strategischen Lärmkartierung erstellt und hat zur Aufgabe, die Lärmprobleme und -auswirkungen entlang der lärmkartierten bundeseigenen Haupteisenbahnstrecken zu regeln. Bei Lärmproblemen, die nicht angemessen durch Maßnahmen in Bundeshoheit bekämpft werden können, sind die Gemeinden zu einer weitergehenden Lärmaktionsplanung verpflichtet. Als Haupteisenbahnstrecke gilt ein Schienenweg mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr.

Seit dem 11. Januar ist Teil A des Lärmaktionsplans nun frei zugänglich und kann auf der Internetseite des Eisenbahn-Bundesamtes heruntergeladen, kostenlos per E-Mail an lap@eba.bund.de oder postalisch als Druckexemplar angefordert werden.

Rückmeldungen können entweder über die Beteiligungsplattform für die Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes erfolgen oder per Post an das Eisenbahn-Bundesamt, Lärmaktionsplanung, Heinemannstraße 6, 53175 Bonn. Mit dem Abschluss der zweiten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung endet auch die Möglichkeit zur Mitwirkung an der Erstellung des neuen Lärmaktionsplans für Haupteisenbahnstrecken des Bundes.

Eisenbahn-Bundesamt: Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes

Umweltbundesamt: Strategien zur effektiven Minderung des Schienengüterverkehrslärms

Quelle: Der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung

Kammerkonzert mit „Capriccio Fridericiana“ in der Wallmerkirche

Erstellt von Enslin am 19.Januar 2018 in Untertürkheim, Veranstaltung

Untertürkheim – Kammerkonzert in der Wallmerkirche

(red) – Am Sonntag, 21. Januar findet um 17 Uhr in der evangelischen Wallmerkirche Untertürkheim, Wallmerstraße 63, das traditionelle Konzert des Kammerorchesters „Capriccio Fridericiana“aus Karlsruhe unter der Leitung von Hubert Heitz statt. Eingeleitet wird das Konzert mit der Sonata d-Moll für Streicher von Johann Friedrich Fasch,ein Zeitgenosse J. S. Bachs, der ihn sehr schätzte. Darauffolgt das Konzert in C-Dur für Oboe und Orchester von Domenico Cimarosa, das der australische Komponist Arthur Benjamin rekonstruiert hat. Solistin ist Corinne Sonderegger aus Zürich. Zudem erklingen die Variationen über ein Thema von Peter Tschaikowski des Komponisten Anton Arenski, op.35a.
Er verwendet Tschaikowskis Lied „Legende: Christus in seinem Garten“ und beleuchtet das Lied in immer neuer Atmosphäre.
Den Schlusspunkt bildet die Serenade op. 11 des schwedischen Komponisten Dag Wirén. Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.