Archiv der Kategorie: Rotenberg

Rotenberg – Ausflügler akzeptieren Parkgebühren

Egelseer Heide in Stuttgart-Rotenberg
Ausflügler akzeptieren Parkgebühren
UZ – 25.01.2023 – 17:39 Uhr
Es ist ein Novum in Stuttgart: Erstmals müssen Besucher auf einem Ausflugsparkplatz in der Landeshauptstadt bezahlen. Wie sieht das erste Resümee an der Egelseer Heide in Rotenberg aus?
——- ….
Die Regelung sieht vor, dass vom 1. März bis 31. Oktober die Besucher für die 115 Parkplätze bezahlen müssen. Und zwar zu den Hauptbesuchszeiten am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Die saftigen Gebühren betragen vier Euro für bis zu zwei Stunden Parkdauer, acht Euro für bis zu vier Stunden und zwölf Euro für den gesamten Tag. …
… Weiterlesen…

Feuerwerksverbot an der Grabkapelle

Feuerwerksverbot an der Grabkapelle

Ein generelles Feuerwerksverbot gilt in Stuttgart aber nicht nur innerhalb des City-Rings. Auch an der Grabkapelle und am Schloss Solitude ist das Zünden von Raketen und Böllern untersagt. „Selbstverständlich sind alle willkommen, die die tolle Aussicht am Jahreswechsel genießen möchten“, sagt Stephan Hurst von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg. „Der Schutz unserer Monumente sowie unserer Besucherinnen und Besucher hat oberste Priorität.“ Die hohen Kosten für die Reinigung sowie die große Belastung durch Feuerwerk für Natur und Umwelt seien weitere Gründe für das Verbot.

Gemeinsame Verantwortung an historischen Gebäuden

Hurst setzt darauf, dass allen, die die besondere Stimmung am Schloss Solitude und an der Grabkapelle genießen wollen, die gemeinsame Verantwortung für die historischen Gebäude bewusst sei. Ansonsten könne man den Zugang an solchen Terminen nicht mehr ermöglichen. „In den vergangenen Jahren sind die Maßnahmen bei den Besucherinnen und Besuchern auf breite Akzeptanz gestoßen“, so Hurst, der empfiehlt, vor allem zur Grabkapelle nicht mit dem Auto anzureisen. „Es gibt keine Parkmöglichkeiten.“ Sie sei mit Bussen der Linie 61, die vom S-Bahnhof Untertürkheim nach Rotenberg fahren, gut zu erreichen.

Sa 12.11.2022 – Alphorn-Konzert vor der Grabkapelle

Alphorn- Konzert vor der Grabkapelle auf dem Württemberg
Veranstaltung mit: den Esslinger Alphörner
Termin: Samstag, 12.11.2022, 14:00
Dauer: 14.00 bis 16.00 Uhr

Als Vorgeschmack auf den nächstes Jahr am 13. Mai stattfindenen Alphorngipfel spielen die Esslinger Alphörner mit einer kleinen Abordnung im Außenbereich der Grabkapelle auf dem Württemberg.

Adresse

Grabkapelle auf dem Württemberg
Württembergstraße 340
70327 Stuttgart

Grabkapelle – Herbstzauber-Aktionstage im Oktober 2022

Aktionstage im Oktober 2022
Herbstzauber an der Grabkapelle

An vier aufeinanderfolgenden Sonntagen im Oktober laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wieder zum „Herbstzauber“ an der Grabkapelle auf dem Württemberg ein. Ortsansässige Vereine bewirten die Besucherinnen und Besucher mit Leckereien oder bieten kleine Aktionen an.

Der „Turn- und Gesangverein Rotenberg e.V.“ bestreitet das Programm am zweiten Sonntag 9.10.2022. Auf den Stufen der Grabkapelle bietet die ShowDance-Gruppe eine kurze Tanzvorführung.
Am dritten Sonntag 16.10.2022 versorgt der „Astrid-Lindgren-Waldkindergarten“ die Gäste mit Kuchen und unterhält mit Spiel- und Bastelangeboten.
Zum gemeinsamen Gottesdienst lädt die Gesamtkirchengemeinde Untertürkheim am vierten Sonntag 23.10.2022  im Oktober ein. Im Anschluss bietet sie Mitmach- und Bastelangebote und informiert zu ihren Aktionen.
https://www.grabkapelle-rotenberg.de/besuchsinformation/veranstaltungen/herbstzauber

Vortrag: Zum 145. Geburtstag der Malerin Käte Schaller-Härlin

Vortrag:
Zwischen Avantgarde und Tradition – Zum 145. Geburtstag der Malerin Käte Schaller-Härlin (1877-1973)
https://www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.16295253-9eff-4e05-9ead-094e0e1ef738.original1024.jpg
Verwitwet und alleinerziehend, künstlerisch aber sind es ihre besten Jahre: Selbstbildnis von 1923 Foto: Staatsgalerie/Sammlung Borst

Dienstag, 04.10.2022 – 17:00 Uhr
Hospitalhof – 
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart Mitte
Homepage: www.hospitalhof.de
E-Mail: info@hospitalhof.de
Telefon: 0711/2068150
Kostenbeitrag:
7
,00 € / 5,00 €

Vortrag von Dr. Carla Heussler

Käte Schaller Härlin zählt zu den interessantesten Künstlerinnen des deutschen Südwestens: Sie galt noch vor dem Ersten Weltkrieg als eine Schlüsselfigur der modernen Sakralkunst und war eine der bedeutendsten Porträtmalerinnen der Region. 1877 in Mangalore/Indien als Missionarstochter geboren, studierte sie in Stuttgart und München. Zunächst interessierte sie sich für den Bereich der Illustration und publizierte Zeichnungen und Karikaturen für die “Jugend” und die “Meggendorfer Blätter”. Ab 1907 schuf sie die ersten sakralen Wand- und Glasmalereien. Verheiratet war sie mit dem Kunsthändler Dr. Hans Otto Schaller, der 1917 vor Ypern fiel. In den letzten Jahren des Ersten Weltkriegs wurde sie als Porträtmalerin bekannt und malte vor allem in den 1920er Jahren bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur – auch in Stuttgart. Ab 1950 lebte sie auf dem Rotenberg und wurde dort zu einer Institution: Wer in Stuttgart etwas auf sich hielt, ließ sich von Käte Schaller-Härlin porträtieren.

Parkplätze an der Egelseer Heide ab Samstag kostenpflichtig

Parkplätze an der Egelseer Heide kostenpflichtig

UZ – Alexander Müller 05.09.2022 – 17:09 Uhr
….
Mit dem Ende der Sommerferien müssen die Ausflügler daher nunmehr für die Parkplätze an der Egelseer Heide bezahlen. Die Regelung gilt von März bis Oktober zu den Hauptbesucherzeiten am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Die saftigen Gebühren sind dabei bewusst gewählt: Immerhin kosten bis zu zwei Stunden vier Euro, bis zu vier Stunden acht Euro und der ganze Tag maximal zwölf Euro.

Schließlich steht hinter dem gesamten Konzept ein erzieherisches Ziel: Die Menschen sollen dazu bewegt werden, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Denn Rotenberg ist mit der Buslinie 61 gut erschlossen, die Busse verkehren vom Bahnhof Untertürkheim zur Grabkapelle auf dem Württemberg selbst am Wochenende und an Feiertagen im 15-Minuten-Takt.
weiterlesen …
https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.erstes-ausflugsziel-in-stuttgart-parken-ist-nicht-mehr-umsonst.4b08b564-434b-49f8-bddd-6429d6d7b83f.html

Bergkonzert an der Grabkapelle am So 11.9.2022

Bergkonzert an der Grabkapelle

Das Popbüro Region Stuttgart
lädt zum Bergkonzert an der Grabkapelle auf
dem Württemberg am Sonntag, 11. Septem-
ber, ein. Der Eintritt ist frei. Die Künstlerin-
nen Ichiko Aoba und Soffie sowie die Band
Ameli in the Woods spielen ab 17 Uhr. Die
Bergkonzerte bringen Musik an besondere
Orte in Stuttgart und in der Region. Neben
professionellen Acts bekommt auch der mu-
sikalische Nachwuchs die Chance, sein Kön-
nen zu zeigen.
—————————————-
Alle Gäste, die den Namen des
Königs tragen, erhalten den September über,
dem Geburtsmonat von König Wilhelm I.,
freien Eintritt in die Kapelle.
—————————————-

Für das Catering sorgt das 1819 BISTRO AM WIRTEMBERG.

Ichiko Aoba: Aufgewachsen in Kyoto, Japan, lernte Ichiko Aoba im Alter von 17 Jahren, klassische Gitarre zu spielen. Sie ließ sich von Disney- und Studio-Ghilbi-Soundtracks inspirieren und wurde von der japanischen Singer-Songwriterin Anmi Yamada in ihrer Entwicklung unterstützt. Ichiko veröffentlichte ihr erstes Album Kamisori Otome (Razor Girl) im Jahr 2010, im Alter von nur 19 Jahren, und erhielt viel Anerkennung für ihre folky, Jazz-beeinflussten Songs, die sie für nylonbesaitete klassische Gitarre und Stimme geschrieben hat.
Weitere Informationen:
Ichiko Aoba

Ameli in the Woods: „Ameli in the woods“ ist eine Einladung in eine ureigene düsterschöne Welt voller vielgestaltiger Formen: Verträumte und schwermütige Harmonien legen sich wie ein Nebel über die Verästelungen des Rhythmus und werden von einer wandlungsfähigen, warmen Stimme durch Gefühlshöhen und -tiefen begleitet, die durchaus auch an Lichtungen vorbeiführt. Vier Musiker folgen ihren abenteuerlichen Instinkten auf eine Suche nach Klängen und Ausdrucksformen und begeben sich auf ausufernde Ausflüge in die Gefilde der elektronischen, klassischen und experimentellen Musik.
Informationen:
Ameli in the woods

Soffie: Die Sängerin und Produzentin besticht mit kompromisslos aufrichtigen, sowie auch kunstvollen Songtexten. Mit einer Mischung aus energischem Indie- und Synth-Pop steckt die 22-jährige Stuttgarterin mit echter Lebenseuphorie an, während ihre Botschaften von sozialer Gerechtigkeit und Empowerment, gelegentlich auch eine melancholisch bittersüße Note erhalten. Neben intimen Sounds, die SOFFIEs Musik einen sphärischen Klang schenken, zählen ihre unverwechselbar kraftvollen und emotionalen Chöre zu ihren musikalischen Erkennungszeichen.
Informationen:
Soffie