Archiv der Kategorie: Untertürkheim

Untertürkheim – Feuerwerkskörper in S-Bahn gezündet

13.12.2019 – 10:06 – Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Feuerwerkskörper in S-Bahn gezündet

Stuttgart (ots) – Vier bis fünf unbekannte Täter haben am Donnerstagabend (13.12.2019) gegen 19:30 Uhr einen Feuerwerkskörper in einer S-Bahn der Linie S1 nach Kirchheim/Teck entzündet und diesen anschließend in eine Sitzgruppe geworfen. Während der Fahrt zwischen den Haltepunkten Neckarpark und Untertürkheim soll zunächst einer der mutmaßlichen Täter einen Feuerkreisel entzündet und im Anschluss in eine Sitzgruppe geworfen haben, in der sich drei Fahrgäste befanden. Nach bisherigen Erkenntnissen soll die Tätergruppierung anschließend in Untertürkheim aus der S-Bahn geflüchtet sein.

Die betroffenen Reisenden verblieben trotz des Vorfalls unverletzt. An einer der Sitzflächen entstand ein Brandloch. Zu den mutmaßlichen Tätern ist bislang nur bekannt, dass einer der Männer eine weiße Jogginghose getragen haben soll. Vor allem die Videoauswertung der tatrelevanten S-Bahn ist derzeit Gegenstand des Ermittlungsverfahrens der Bundespolizei, welches aufgrund des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung geführt wird. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zur Identität der unbekannten Männer, werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

TGV-Rotenberg Termine 2020

TGV Veranstaltungen
Jahresprogramm 2020

  • 08. Februar 2020 Faschings-Party mit Live-Band
  • 13. März 2020 Mitgliederversammlung
  • 20. + 21. März 2020 Theateraufführung
  • 27. + 28. März 2020 Theateraufführung
  • 03. + 04. April 2020 Theateraufführung
  • 04. / 05. Juli 2020 „Käskipperfest“ (mit Feuerwehr)
  • 05. Juli 2020 Kinder- und JugendFestival Stuttgart
  • im Oktober 2020 Herbstzauber
  • 14. November 2020 Konzert GeMiSchTeR SaTz
  • 29. November 2020 Adventsfeier unterm Weihnachtsbaum
  • 12. Dezember 2020 Vereinsweihnachtsfeier
  • 13. Dezember 2020 Kinderweihnachtsfeier

http://tgv-rotenberg.de/Download/Mittendrin2019.pdf

TGV-Rotenberg – Weihnachtsfeiern

TGV-Rotenberg -Feier

Der TGV Rotenberg lädt am Samstag, 14. Dezember 2019, um 18.30 Uhr zur traditionellen Vorweihnachtsfeier in der festlich geschmückten Turnhalle. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit dem TGV-Chor, dem Gemischten Satz, lustigen, sportlichen Vorführungen von Sport- und Theaterabteilungen.
——————————–
Am Sonntag, 15. Dezember 2019, öffnet die Halle dann um 14.30 Uhr zur Kinderweihnachtsfeier.  Saalöffnung: 14.30 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr.
Kurzweilige 2 Stunden bei Kaffee und Kuchen, für die herzhaft Liebenden mit Saiten- und Weißwürsten, einen Ausschnitt erleben aus dem Kinder- und Jugendsport des TGV. Unsere TGV-Kids & Jugendlichen präsentieren turnerische und tänzerische Vorführungen – für jeden etwas dabei. Wir freuen uns über Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel, Geschwister und Freunde – unsere Turnhalle hat für alle Platz! Die jungen Sportlerinnen und Sportler wollen zeigen, was sie in den vergangenen Wochen geübt haben.
—————————————————–
TGV Rotenberg: Turn- und Festhalle Rotenberg
Im Graben 6, 70327 Stuttgart

StN – Stuttgart 21- Im Januar Debatte um Abstellbahnhof

Stuttgart 21- Im Januar Debatte um Abstellbahnhof

StN – Konstantin Schwarz,  12.12.2019 – 15:05 Uhr

Kommen streng geschützte Eidechsen in Stuttgart erstmals für ein Bauprojekt mit behördlichem Segen unter die Räder? Die Entscheidung über den Abstellbahnhof könnte zu einer Grundsatzentscheidung werden, auf die sich Bauherren berufen.

StN weiterlesen …

Siehe dazu -Öffentliche Bekanntmachung

 

Spiel der Farben. Malerei von Gertrud Veyhl

Spiel der Farben. Malerei von Gertrud Veyhl

17.01.2020 – 22.02.2020 Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Ausstellungseröffnung: Fr, 17.01.2020 | 19 Uhr

Ausstellung von Werken in verschiedenen Techniken

Ihre Bilder zeigen freie Farbkompositionen und Collagen, teilweise bis zur Abstraktion.

Die Inspiration dazu holt Gertrud Veyhl sich aus der Natur und aus Reiseeindrücken. Sie arbeitet mit Temperafarben, Pastellkreiden, Spachtel und Pinsel.
————————-
Di:   11 – 19 Uhr
Mi + Do:   14 – 18 Uhr
Fr:   10 – 18 Uhr
Sa:  10 – 14 Uhr
————————————

Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart

Tel.: 0711 / 216-57723
Fax: 0711/ 216-955 7723
E-Mail: stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de
URL: http://www.stuttgart.de/stadtbibliothek/untertuerkheim/

Untertürkheim – Die Bücherzelle feiert am 19.12.2019 ihren 5. Geburtstag

Die Untertürkheimer Bücherzelle feiert am 19.12.2019 ihren 5. Geburtstag

KE-Bücherzelle-UtSeit genau fünf Jahren ist die gelbe Telefonzelle mit den bunten Streifen ein Lichtblick im oberen Teil der Widder-steinstraße: Die Bücherzelle – initiiert vom Bürgerverein Untertürkheim, von der Bürgerinitiative Bunt statt Grau und dem Kulturhaus-verein Untertürkheim – feiert ihren 5. Geburtstag.
Mehr Infos auf: buntstattgrau.jimdo.com

Foto: Enslin

TV-Tipp: Mo 16.12.2019 – ARD – 20:15 Uhr „Der unsichtbare Fluss“.

Am Mo 16. Dezember 2019 sendet Das Erste zur Prime-Time um 20.15 Uhr die Längengrad-Produktion „Der unsichtbare Fluss“.

Der preisgekrönte Dokumentarfilm entstand im vorigen Jahr für den SWR und ARTE.

„Der unsichtbare Fluss“ ist das größte Süßwasserreservoir Europas – zwischen Schwarzwald und Vogesen fließt er unterirdisch gen Norden. Dabei lässt er einzigartige Feuchtgebiete entstehen, die seltenen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum bieten. Die Dokumentation zeigt diese Welt nicht nur in beeindruckenden Bildern – sie transportiert eine Botschaft, für die auch Sie und Ihre Mitglieder tagtäglich kämpfen: Das lebenswichtige Grundwasser und die davon abhängige Natur muss geschützt werden. Denn es ist durch Pestizideinsatz und Überdüngung gefährdet – und damit auch einzigartige Lebensräume.

Erörterungstermin PFA 1.6b „Abstellbahnhof Untertürkheim“

Öffentliche Bekanntmachung

11.12.2019 – Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung 2, Wirtschaft und Infrastruktur
Az.: 24-3824.1/DB-PFA 1.6b

Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren für die Ausbau- und Neubaustrecke Stuttgart – Augsburg im Bereich Stuttgart – Wendlingen, Planfeststellungsabschnitt (PFA) 1.6b „Abstellbahnhof Untertürkheim“ der DB Netz AG, vertreten durch die DB Projekt Stuttgart – Ulm GmbH.

Die gegen die ausgelegten Pläne rechtzeitig erhobenen Äußerungen / Einwendungen, die rechtzeitig abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen im Sinne des § 73 Abs. 4 Satz 5  Landesverwaltungs-verfahrensgesetz (LVwVfG) sowie die eingegangenen Stellungnahmen der Behörden werden gemäß § 73 Abs. 6 LVwVfG in einem Erörterungstermin in der Zeit von Mittwoch, den 15. Januar 2020 bis Donnerstag, den 16. Januar 2020 in der Sängerhalle Untertürkheim, Lindenschulstraße 29, 70327 Stuttgart-Untertürkheim erörtert.

Die Veranstaltung beginnt jeweils um 09:00 Uhr, Einlass ist ab 08:30
Uhr.  Angestrebt ist, die einzelnen Erörterungstage jeweils gegen ca.
19:30 Uhr zu beschließen.
Bei Bedarf wird der Erörterungstermin am Freitag, den 17. Januar 2020 in der Sängerhalle in Stuttgart-Untertürkheim um 09:00 Uhr fortgesetzt.
Der Erörterungstermin gliedert sich grundsätzlich nach Sachthemen.  Äußerungen / Einwendungen und Stellungnahmen der Beteiligten werden beim jeweiligen Sachthema erörtert.

Es ist vorgesehen, die wichtigsten Themenbereiche in folgender Reihenfolge zu erörtern:

I. Begrüßung, Formalien, verfahrensrechtliche Fragen
II. Vorstellung der Antragsplanung PFA 1.6b
III. Auswirkungen der Antragsplanung PFA 1.6b auf folgende
Belange und Schutzgüter:
1. Immissionen (insb. Lärm, Erschütterungen)
2. Wasser und Boden
3. Umwelt und Natur, Artenschutz
IV. Varianten, verkehrliche Aspekte der Antragsplanung PFA 1.6b
V. Großräumige Varianten / Planrechtfertigung
VI. Sonstiges


Die o. g. Tagesordnung ist mit Blick auf die Äußerungen / Einwendungen und Stellungnahmen der Beteiligten und den damit einhergehenden Anforderungen des Termins gestaltet. Änderungen bleiben jedoch vorbehalten insbesondere für den Fall, dass eine sachgemäße Fortführung der Erörterung dies erfordern sollte.


Hinweise:
– Es erfolgt keine gesonderte Einladung der einzelnen Einwender zu
diesem Erörterungstermin. Da mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen wären, wird die persönliche Benachrichtigung der Einwender durch diese öffentliche Bekanntmachung ersetzt (§ 73 Abs. 6 Sätze 4 und 5 LVwVfG).


– Die Teilnahme an der Verhandlung ist jedem von dem Plan Betroffenen freigestellt. Vertreter haben sich durch eine schriftliche Vollmacht zu legitimieren. Bei Ausbleiben eines Beteiligten kann auch ohne ihn verhandelt werden. Kosten, die durch die Teilnahme am Erörterungstermin entstehen, können nicht erstattet werden.

– Über Entschädigungsansprüche wird in der Planfeststellung nur dem Grunde nach entschieden. Die Entschädigung selbst wird in einem gesonderten Entschädigungsverfahren festgesetzt.


– Der Erörterungstermin ist grundsätzlich nicht öffentlich (§ 73 Abs. 6 Satz 6 i. V. m. § 68 Abs. 1 Satz 1 LVwVfG). Es kann öffentlich verhandelt werden, wenn kein Beteiligter widerspricht.


– Ein Beteiligter kann gem. § 73 Abs. 6 Satz 6 in Verbindung mit § 68
Abs. 1 Satz 4 LVwVfG verlangen, dass mit ihm in Abwesenheit anderer Beteiligter verhandelt wird, soweit er ein berechtigtes Interesse an der Geheimhaltung seiner persönlichen und sachlichen Verhältnisse oder an der Wahrung von Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen glaubhaft macht.


– Die Planunterlagen zu diesem Verfahren können auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Stuttgart (www.rp-stuttgart.de) unter Abteilungen > Abteilung 2 > Referat 24 > Planfeststellungen > Aktuelle Planfeststellungsverfahren eingesehen werden.


– Diesen Bekanntmachungstext finden Sie auch auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Stuttgart (www.rp-stuttgart.de) unter „Bekanntmachungen“.


Weitere Informationen zu dem Vorhaben sind im zentralen
Internetportal unter www.uvp-portal.de abrufbar.
Regierungspräsidium Stuttgart, Ruppmannstraße 21, 70565 Stuttgart

Den 05. Dezember 2019
gez. Michael Janouschek
REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART

Daimler baut Antrieb für E-Autos in Untertürkheim

Daimler baut Antrieb für E-Autos in Untertürkheim

(dpa) 11.12.2019 – Künftig wird der Konzern den Antrieb in Untertürkheim herstellen

In Zukunft wird der Autohersteller Daimler den Antrieb für seine Elektroautos in Stuttgart herstellen. Bislang hat der Konzern den Antrieb nicht selber produziert, sondern zugekauft.

Stuttgart (dpa)
Daimler baut den Antrieb für seine Elektroautos künftig an seinem Stammsitz in Stuttgart selbst. Darauf haben sich Unternehmensleitung und Betriebsrat des Mercedes-Werks Untertürkheim geeinigt, wie sie am Mittwoch mitteilten. Um die Produktion des elektrischen Antriebsstranges (eATS) für künftige Generationen der Elektroautos der Marke EQ war lange gestritten worden. Bisher kauft Daimler den Antrieb zu und baut ihn nicht selbst. «Die Produktion des eATS ist ein Bekenntnis zum Mercedes-Benz-Traditionsstandort Untertürkheim und ein zukunftweisendes Signal für die Beschäftigten», betonten Werkleiter Frank Deiß und Betriebsratschef Michael Häberle. Details wollen beide Seiten erst am Donnerstag bekanntgeben.