Archiv der Kategorie: Stuttgart

POL-S: Suche mit Echtbildern nach 17 noch nicht identifizierten Tätern

08.03.2021 – 08:00 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Angriffe auf Polizeibeamte und Ladengeschäfte in der Innenstadt – Öffentlichkeitsfahndungen mit Echtbildern

Stuttgart (ots) – Die Polizei sucht mit Hilfe von Echtbildern nach insgesamt 17 bislang noch nicht identifizierten Tätern, die im Verdacht stehen, sich an den Ausschreitungen in der Nacht zum 21.06.2020 beteiligt zu haben. In diesem Zusammenhang hat die Polizei ein Hinweistelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Rufnummer 0800 503 503 533 zu erreichen. Dort haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Hinweise, die zur Identifizierung der Tatverdächtigen führen können, mitzuteilen. Zusätzlich kann auch ein anonymes Hinweisportal genutzt werden.Dieses ist unter der Internetadresse: https://www.bkms-system.net/bw-eg-eckensee zu erreichen.
——————————————–
>> 18 Täter-Fotos aus der StZ  <<
——————————————–
https://www.stuttgarter-zeitung.de/gallery.polizei-veroeffentlicht-fahndungsfotos-wer-kennt-diese-17-tatverdaechtigen-aus-der-stuttgarter-krawallnacht.46d18def-bd16-4083-9415-eff3d9536762.html

Ab 8.3.2021: Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen zum 8. März 2021

Pressemeldung

Die Corona-Verordnungen des Landes passen wir immer wieder an die aktuelle Infektionslage an. Hier finden Sie einen Überblick der aktuellen Änderungen. Am Ende der Seite finden Sie eine ausführliche Übersicht über die jeweiligen Änderungen.

Änderungen zum 8. März 2021

Anmeldestart für die Waldheimferien 2021 der AWO Stuttgart

Sommer, Spaß und Sonnenschein –
Anmeldestart für die Waldheimferien 2021 der AWO Stuttgart

Auf die Plätze fertig los! Ab jetzt beginnt die Anmeldung für die diesjährigen Waldheim- und Sommerfreizeiten der AWO Stuttgart. Angeboten wird ein erlebnisreiches und spannendes Ferienprogramm mit jeder Menge Abenteuer für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahren.

Die Waldheime liegen im Grünen, in den Stadtteilen Feuerbach und Hedelfingen. Ganz neu in diesem Jahr sind die Waldheimferien auf dem AKI Raitelsberg im Stuttgarter Osten. Für Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren wartet das City-Waldheim in Stuttgart-Mitte und nicht zuletzt können Jugendliche ab 15 Jahren bei uns als ehrenamtliche Betreuer*innen im Waldheim tätig werden.

Für Inhaber einer FamilienCard gibt es Vergünstigungen, für Kinder mit einer gültigen Bonuscard werden die Kosten für den Waldheimaufenthalt von der Stadt Stuttgart übernommen.
Weitere Informationen zu den Waldheimferien: awo-stuttgart.de.

Daimler: Bonus von 500 Euro für jeden Mitarbeiter

Daimler zahlt Erfolgsbeteiligung
500 Euro zusätzlich für Daimler-Beschäftigte

Die Beschäftigten des Stuttgarter Autobauers Daimler können sich doch noch über eine Erfolgsbeteiligung für 2020 freuen. Und auch die vereinbarte Arbeitsverkürzung – und damit die Gehaltskürzung – wird zurückgenommen.

StZ – Von Inge Nowak –26.02.2021 – 09:28 Uhr

Stuttgart – Die Daimler-Beschäftigten können sich nun doch über eine Erfolgsbeteiligung für das vergangene Jahr freuen. Die Unternehmensleitung und der Gesamtbetriebsrat haben sich auf die Zahlung eines Bonus von 500 Euro verständigt, teilte der Stuttgarter Autohersteller in einer Mitarbeiterinfo mit, die unserer Zeitung vorliegt. Ausgezahlt werden soll das Geld Ende April.
——-
Zudem wird die vereinbarte Arbeitszeitverkürzung in der Verwaltung und in produktionsnahen Bereichen – nicht jedoch in den Niederlassungen und Truck-Stores – vorzeitig zum 31. März 2021 beendet, teilt Daimler mit. Diese Regelung war Teil der Gesamtbetriebsvereinbarung „Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung und zur Senkung der Arbeitskosten“. Gründe für die Entscheidung seien unter anderem die verbesserte Auftragslage und das höhere Arbeitsvolumen.
————— weiterlesen——–
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.daimler-zahlt-erfolgsbeteiligung-500-euro-zusaetzlich-fuer-daimler-beschaeftigte.b8abec5a-e7f7-4102-adf0-689c03c59a7b.html

Vor 50 Jahren fuhr der erste Bücherbus durch Stuttgart …

Heute vor 50 Jahren…

…fuhr das erste Mal der Bücherbus durch Stuttgart. Am 25. Februar 1971 steuerte er erstmals acht Haltestellen an, darunter Heumaden, Sillenbuch und Hedelfingen.

Vor 50 Jahren fuhr der erste Bücherbus durch Stuttgart

Der erste Bücherbus Moritz 1971-1987 (Foto und Rechte: Stadtbibliothek Stuttgart)

Am 25. Februar 1971 sahen die Stuttgarterinnen und Stuttgarter zum ersten Mal den Bücherbus der Stadtbibliothek durch das Stadtgebiet fahren. „Bücherwagen“ wurde er damals noch genannt. Mit 4000 Büchern ausgestattet besuchte er acht Haltestellen: Heumaden, Sillenbuch, Hedelfingen, Obertürkheim, Büsnau, Fasanenhof, Birkach und nach der Fertigstellung des Hochhauskomplexes „Hannibal“ auch den Asemwald.

Nach den ersten zwei Monaten hatte der „Bücherwagen“ bereits 2000 neue Leserinnen und Leser gewonnen, mehr als die Hälfte waren Kinder. Schon 1972 wünschte sich Büchereileiter Wolfgang Thauer einen zweiten Bücherbus, um alle Gebiete ohne Stadtteilbibliothek mit Literatur versorgen zu können. Außerdem bemerkte er: „Der ist bei den jungen Leuten ‘in’.“ Oberbürgermeister Rommel übergab am 31. Januar 1977 den zweiten „Bücherwagen“ seiner Bestimmung und taufte ihn auf den Namen „Max“. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden in den vorangegangenen sechs Jahren insgesamt 665.000 Bücher ausgeliehen. 2019 zählten die Bibliotheksbusse allein in einem Jahr 222.396 Ausleihen.

weiterlesen …
http://www1.stuttgart.de/stadtbibliothek/bvs/actions/news/view.php?id=1031 

Noch 4 Tage: Vorschläge eingeben Bürgerhaushalt Stuttgart

Noch 4 Tage: Vorschläge eingeben   Bürgerhaushalt Stuttgart

nur noch 4 Tage, bis Sonntag 21. Februar 2021, können Sie Ihre Vorschläge für Stuttgart eingeben. 

1) Vorschlagen

Klicken Sie hierzu bitte auf:
https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/seite/vorschlagen

2) Doppelungen mitteilen

Über “Vorschlag doppelt?” bei jedem Vorschlag können Sie uns ähnliche Vorschläge mitteilen.

3) Eigene Vorschläge ändern

Lesen Sie noch einmal Ihre eigenen Vorschläge, bis Montag können Sie diese ändern. Sie müssen dazu angemeldet sein:
https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/user/me/meine-vorschlaege

Sie können außerdem

– Kommentieren: Diskutieren Sie Vorschläge.

– E-Mail bei Kommentar: Eine E-Mail bei neuen Kommentaren erhalten.

– merken: Einen Beitrag auf “Meine Merkliste” setzen.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.
https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de

Ab 80: Vier Gutscheine für die Taxifahrt zum Impfzentrum

Ab 80 Jahren: Vier Gutscheine für die Taxifahrt zum Impfzentrum

Senioren aus Stuttgart, die mindestens 80 Jahre alt und bedürftig sind, bekommen von der Stadt vier Gutscheine für die Taxifahrt zum Impfzentrum . Dies hat der Sozialausschuss am Montag beschlossen. Zu Kreis der Bedürftigen zählt die Verwaltung „nicht mobile, körperlich gebrechliche und finanziell bedürftige“ Seniorinnen und Senioren (Grundsicherung- und Wohngeldempfänger sowie Bonuscardbesitzer). Sie können beim Bürgerservice Leben im Alter einen Antrag auf Übernahme der Kosten für vier Taxi-Gutscheine stellen. Die Verwaltung rechnet mit Kosten in Höhe von rund 120 000 Euro, die über Stiftungsmittel beglichen werden sollen.

Wahlquiz Landtagswahl 2021

Wahlquiz Landtagswahl 2021

Wie lautet das Ergebnis der Landtagswahl am 14. März 2021 in Baden-Württemberg?

Sie wissen nicht, wie die Landtagswahl 2021 ausgeht? Wir auch nicht. Aber wir machen Ihnen ein Angebot: Nehmen Sie es mit den Wahlforschern auf, schicken Sie uns Ihren Wahltipp und gewinnen Sie einen unserer attraktiven Preise.

Nehmen Sie teil am Wahlquiz der Landeszentrale zur Landtagswahl in Baden-Württemberg am 14. März 2021.
Bitte geben Sie unbedingt alle sieben geforderten Prognosen – auf eine Stelle hinter dem Komma genau – ab. Achten Sie darauf, dass Sie nicht über 100 Prozent kommen.
Eine gewisse Grundorientierung für Ihren Tipp bieten natürlich auch die aktuellen Umfragen der demoskopischen Forschungsinstitute.

Je näher Ihr Wahltipp am tatsächlichen Endergebnis liegt, desto größer ist Ihre Chance, einen unserer Preise zu gewinnen!

Teilnahmebedingungen:
Bei mehreren gleichen Tipps entscheidet das Los. Teilnahmeschluss ist der 13. März 2021. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von uns nach der Wahl benachrichtigt. Nach der Auswertung werden Ihre Daten gelöscht.
>>https://www.landtagswahl-bw.de/wahlquiz-landtagswahl2021<<

Ab sofort keine Ausgangsbeschränkungen mehr in Stuttgart

Presse LHS

Ab sofort keine Ausgangsbeschränkungen mehr in Stuttgart

Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen gelten in Stuttgart ab sofort und bis auf weiteres nicht mehr. Das hat die Landeshauptstadt Stuttgart am Donnerstag, 11. Februar 2021, bekanntgegeben.

Zuvor hatte der Verwaltungsgerichtshof Baden‐Württemberg auf Eilantrag einer Bürgerin aus Tübingen die landesweiten Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 5 Uhr nach der Corona‐Verordnung der Landesregierung als nicht mehr gerechtfertigt angesehen. Das Land hat daraufhin die Regelungen zu Ausgangsbeschränkungen sowohl tagsüber als auch nachts aufgehoben und durch einen Erlass zu regional begrenzten Beschränkungen ersetzt.

Danach sollen Ausgangbeschränkungen zukünftig nicht mehr landesweit, sondern für die Zeit zwischen 21 und 5 Uhr regional verhängt werden, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  1. Der Sieben‐Tages‐Inzidenzwert in einem Stadt‐ oder Landkreis von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner wurde mindestens in den letzten sieben Tagen in Folge überschritten.
  2. Trotz aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen ist die wirksame Eindämmung des Coronavirus erheblich gefährdet.
  3. Es liegt ein diffuses Infektionsgeschehen vor.

Die Umsetzung von regionalen Ausgangsbeschränkungen soll zukünftig durch Allgemeinverfügungen der Kommunen erfolgen. Da die 7-Tages‐Inzidenz für die Landeshauptstadt zuletzt und erstmals seit Oktober wieder unter dem Wert von 50 lag, sind die genannten Kriterien nicht erfüllt. In Stuttgart gelten daher bis auf weiteres keine Ausgangsbeschränkungen mehr.

Der Leiter des Stuttgarter Gesundheitsamts, Prof. Stefan Ehehalt, sagte: „Die Inzidenzzahl in Stuttgart liegt derzeit bei unter 50. Das ist ein ganz wichtiger Erfolg. Wir dürfen jetzt allerdings nicht leichtsinnig werden, sondern müssen gemeinsam dafür sorgen, dass das Infektionsgeschehen stabil bleibt. Dann bleiben uns weitere Ausgangbeschränkungen erspart. In der aktuellen Situation ist es umso wichtiger, sich an die bekannten Auflagen zum Schutz vor dem Coronavirus zu halten, denn mit den Mutationen ist das Virus noch infektiöser geworden.“