Archiv der Kategorie: Stuttgart

Leichenbergung im Max-Eyth-See

Leichenbergung im Max-Eyth-See

16.10.202.1 – Fotobericht der Feuerwehr:
https://feuerwehr-stuttgart.de/index.php?article_id=2217

… Fachleute der Wasserschutzpolizei bargen den Leichnam mit Unterstützung der Feuerwehr. Ein Einsatz der anwesenden Feuerwehrtaucher war nicht erforderlich. ….

Kräfte Freiwillige Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr – Abteilungen Münster und Untertürkheim jeweils mit GW-Wasser und Rettungsboot

21.10.2021 – Gemeinderat – Doppelhaushalt 2022/2023 – Livestream

Doppelhaushalt 2022/2023 – Livestream

Allgemeine Aussprache zum Doppelhaushalt
Themen aus Untertürkheim: Julius-Lusser-Haus + Sängerhalle

Anträge der Bezirksbeiräte 2022/2023:
https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/d/antragslisten_bb_dhh_22_23_0.pdf 
———————————————————-
Im September haben der Oberbürgermeister und der Finanzbürgermeister den Entwurf zum Doppelhaushalt 2022/2023 vorgelegt. Zum Entwurf können die Fraktionen im Stuttgarter Gemeinderat am 21. Oktober 2021 Stellung nehmen. Die Allgemeine Aussprache wird ab 15 Uhr live übertragen.

Die Allgemeine Aussprache zum Doppelhaushalt 2022/2023 findet im Großen Sitzungssaal im Rathaus statt. Die Landeshauptstadt Stuttgart überträgt die Reden der Fraktionen am 21. Oktober 2021 ab 15 Uhr

In der Live‐Übertragung werden die Reden von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. Wer vor Ort ist, kann die öffentliche Sitzung auch von der Tribüne des Großen Sitzungssaals im Rathaus mitverfolgen. Für Bürgerinnen und Bürger mit Hörbehinderung, die noch hören können, steht dort eine induktive Höranlage zur Verfügung.

Der Beschluss zum Doppelhaushalt 2022/2023 soll am 17. Dezember 2021 nach der abschließenden Dritten Lesung abends fallen und wird auf der Webseite der Landeshauptstadt Stuttgart veröffentlicht.

21.5.2022 – Landesgeschichtliche Wanderung zu den Anfängen des Hauses Württemberg

Landesgeschichtliche Wanderung zu den Anfängen des Hauses Württemberg

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund
Reise Nr. 14

Leitung: Prof. Dr. Ulrich Müller
Samstag, 21. Mai 2022 (Tagesfahrt)
Treffpunkt: 8.45 Uhr Stuttgart Hauptbahnhof (Klett-Passage)
Rückkehr: ca. 18.25 Uhr Stuttgart Hauptbahnhof (Klett-Passage)

Mit S-Bahn und Bus fahren wir nach Stetten im Remstal. Im dortigen Schloss lebte ab 1677 die früh verwitwete Herzogin Magdalene Sybille, die Mutter Eberhard Ludwigs. Sie ließ die zum Schloss  gehörende Kapelle ausbauen, ausgestalten und mit Sinnsprüchen versehen, so dass eine ernste, pietistisch geprägte Bilderpredigt entstanden ist. Als Kontrast dazu wurde ein repräsentativer Sommersaal eingerichtet, der als “barocker Fingerzeig” in die heitere, lebensfrohe Mythologie der Griechen hinführt.

Nach der Besichtigung wandern wir am Fuß der Weinberge nach Beutelsbach, wo wir zunächst eine Mittagspause einlegen werden. Anschließend schauen wir uns die Stiftskirche an und beschäftigen uns mit Konrad, dem ersten Wirtemberger, der aus dem Dunkel der Geschichte heraustrat und um 1070 die Erbin von Beutelsbach, Luitgard, heiratete. Auf dem Grund und Boden seiner Frau errichtete er auf dem Rotenberg die Burg Wirtemberg. Die Stiftskirche diente zunächst auch als Grablege der Wirtemberger, an die die noch heute erhaltene Gruftplatte erinnert. Da die Kirche im Reichskrieg zerstört wurde, wurde das Chorherrenstift mit der Grablege um 1320 nach Stuttgart in die Stiftskirche verlegt.

Auch moderne Chorfenster, gestaltet von Stockhausen und Ada Isensee, verdienen unsere Bewunderung. Schließlich erfahren wir im Museum, im “Haus Württemberg”, noch weitere Details aus dieser bedeutenden Dynastie und über den Bauernkrieg.

Für die Wanderung (Wanderstrecke: ca. 6 km) sind feste Schuhe und wetterfeste Kleidung erforderlich.

Leistungen:

  • VVS-Gruppentagesticket
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • alle Führungen
Preis: € 34,– pro Person

>>Reise buchen<<
https://schwaebischer-heimatbund.de/reise-buchen/

Testpflicht für Ungeimpfte von Freitag 15.10.2021 an

Corona-Verordnung
Testpflicht für Ungeimpfte von Freitag an

StN – Christian Gottschalk,  13.10.2021 – 18:47 Uhr

Die überarbeitete Form der Corona-Verordnung enthält bedeutende Neuerungen für Arbeitnehmer mit Kundenkontakt. Was bedeutet das?

STUTTGART – Von diesem Freitag an müssen sich Arbeitnehmer und Selbstständige mit Außenkontakt, die weder geimpft noch genesen sind, zwei Mal in der Woche mit einem Antigentest auf Corona testen lassen. Das steht in der neuen Corona-Verordnung des Landes, die in der Nacht zu Donnerstag verkündet wurde und von Freitag an gilt.

Die Regel dient in erster Linie dazu, dass die Infektionsgefahren die von Mitarbeitern in Restaurants, Kneipen oder Friseursalons ausgehen könnte minimiert wird. Für die Kunden in diesem Bereich gilt schon länger die Pflicht sich testen zu lassen, sollten sie nicht geimpft oder genesen sein.

…weiterlesen …

Di 12.10.2021 – Abfallwirtschaft Stuttgart ganztägig geschlossen

Di 12.10.2021 – Abfallwirtschaft Stuttgart ganztägig geschlossen

Am Dienstag, 12. Oktober 2021, ist beim städtischen Eigenbetrieb AWS Abfallwirtschaft Stuttgart der gesamte Betrieb ganztägig geschlossen.

Dies betrifft alle Wertstoffhöfe, die Deponie Einöd und die AWS‐Kundenberatung unter Telefon 216−88700. Ab Mittwoch, 13. Oktober, ist der AWS wieder wie gewohnt geöffnet.

VVS-Sonderaktion am 3. Oktober: Kinderticket für alle

VVS-Sonderaktion am 3. Oktober: Kinderticket

Die VVS-Werbeoffensive für den öffentlichen Nahverkehr geht weiter. Eine neue Aktion richtet sich an Fahrgäste, die gelegentlich fahren. Am Sonntag, 3. Oktober 2021, können alle Erwachsenen im gesamten VVS-Gebiet Bus und Bahn mit einem Kinderticket nutzen. So zahlen sie nur maximal die Hälfte des Fahrpreises, egal wo hin und wie weit sie fahren. „Mit unserer Marktoffensive in diesem und im nächsten Jahr möchten wir so viel Fahrgäste wie möglich zurückgewinnen und neu vom öffentlichen Nahverkehr begeistern.

Deshalb haben wir zahlreiche Aktionen ins Leben gerufen, von denen unsere Kunden profitieren können. So möchten wir den ÖPNV als Rückgrat der Mobilität wieder verstärkt ins Bewusstsein rücken“, erklärt VVS-Geschäftsführer Horst Stammler.

Zudem können bis zum 1. Oktober Studierende einen Rabatt in Höhe von 40 Euro fürs Studi-Ticket erhalten. Neueinsteiger erhalten einen Freimonat.
An den Adventswochenenden soll das Einzeltagesticket als Gruppentagesticket gelten.

Stuttgart mit sechs Abgeordneten in Berlin

Stuttgart mit sechs Abgeordneten in Berlin

Stz- Künftig wird die Landeshauptstadt Stuttgart sechs MdB-Abgeordnete haben.

Stefan Kaufmann (CDU) nicht mehr dabei

Die größte Überraschung dürfte sein, dass der langjährige CDU-Direktkandidat Stefan Kaufmann nicht mehr dazu gehört. Er musste sich seinem Kontrahenten Cem Özdemir im Kampf um das Direktmandat im Wahlkreis Stuttgart I geschlagen geben und über die Landesliste schaffte er es nicht ins Parlament.

Maximilian Mörseburg (CDU) ist der einzige Neuling

Ebenfalls nicht mehr dabei sind Ute Vogt (SPD) und Lothar Maier (AfD). Weil sie sich beruflich neu orientierte, hat sich auch die langjährige Bundestagsabgeordnete Karin Maag (CDU) verabschiedet.
Ihren Platz nimmt nun der CDU-Newcomer Maximilian Mörseburg an. Er gehört dem Bundesparlament erstmals an. Die weiteren Abgeordneten sind: Cem Özdemir, Anna Christmann (beide Grüne), Judith Skudelny (FDP), Bernd Riexinger (Die Linke) und Dirk Spaniel (AfD).
Einzig die SPD fehlt in dieser Auflistung.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bundestagswahl-2021-das-sind-die-bundestagsabgeordneten-aus-stuttgart.cead8bc3-03fd-445c-83ce-abe1d0f99f13.html

Flüchtiger aus Weinsberg doch nicht in Stuttgart gesichtet

Ausbruch aus Psychiatrie in Weinsberg
Flüchtiger in Stuttgart doch nicht gesichtet
aktuelle Fotos veröffentlicht
27.9.2021 – Entgegen ersten Annahmen ergaben weitere Ermittlungen, dass es sich bei der in der Stuttgarter Innenstadt festgestellten Person nicht um einen der Gesuchten aus dem Raum Heilbronn handelte“, teilten die Beamten in der Nacht auf Montag auf ihrem Facebook-Kanal mit.

StZ 26.9.2021 –Vier Insassen flüchten aus der geschlossenen Psychiatrie in Weinsberg, einer von ihnen kann einen Tag später gefasst werden. Die anderen drei befinden sich weiterhin auf der Flucht. Ein Flüchtiger wurde nun in Stuttgart gesichtet.

Von Matthias Kapaun – 26.09.2021 – 13:04 Uhr
———————————————————-

Weinsberg/Stuttgart – Nachdem am vergangenen Mittwoch vier Insassen aus der geschlossenen Psychiatrie in Weinsberg im Kreis Heilbronn geflohen sind, wurde nun einer der Flüchtigen in der Stuttgarter Innenstadt gesichtet. Die Polizei mahnt zur Vorsicht und sucht Zeugen. Bilder aus einer Überwachungskamera in der Stuttgarter City zeigen den Mann und befinden sich in der Fotostrecke.
Cherif, Yousef: 24 Jahre alt, etwa 1,89 Meter groß und etwa 69 Kilogramm schwer. Cherif ist schlank, hat ein nordafrikanisches Aussehen, beide Ohren sind gepierct. Außerdem hat Cherif O-Beine und mehrere Narben, braune Augen, kurz, schwarze und gelockte Haare. Zur Kleidung gibt es keine Informationen. Foto: Polizei Ademi, Mekail: 28 Jahre alt, etwa 1,84 Meter groß und etwa 70 Kilogramm schwer. Ademi ist hager und hat eine Hakennase, Geheimratsecken, braune Augen und einen Bart. Zur Kleidung gibt es keine Informationen. Foto: Polizei Duga, Cristian: 36 Jahre alt, etwa 1,71 Meter groß und etwa 57 Kilogramm schwer mit südeuropäischem Aussehen. Beide Ohren sind gepierct, Duga hat diverse Tätowierungen und dunkelbraune, kurze Haare. Zur Kleidung gibt es keine Informationen. Foto: Polizei

Wie die Beamten mitteilen, waren die vier Männer in der Nacht auf Donnerstag, den 23. September, aus dem Klinikum am Weissenhof in Weinsberg auf spektakuläre Weise geflüchtet. Durch intensive Fahndungsmaßnahmen konnte eine der vier Personen bereits einen Tag nach der Flucht festgenommen werden. Ein weiterer Geflohener, Yousef Cherif, wurde vor kurzem in der Stuttgarter Innenstadt gesichtet. Eine Überwachungskamera konnte den Flüchtigen aufnehmen.

Die Polizei bittet nun unter der Telefonummer 07131/104 4444 um Zeugenhinweise.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ausbruch-aus-psychiatrie-in-weinsberg-fluechtiger-in-stuttgart-gesichtet-polizei-sucht-zeugen.02e70905-03cc-41d0-a63a-2641ef05c7dd.html

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/5030174

Sabine Schief im Friedrichsbau am 27.9.2021

Sabine Schief im Friedrichsbau am 27.9.2021

Nach langer coronabedingter Spielpause steht die Untertürkheimer Comedyfachfrau Sabine Schief wieder auf der Bühne.
„Im Namen der Brezel“ heißt das Programm, das sie am Montag, 27. September, um 20 Uhr im Friedrichsbau Varieté präsentiert.

Schief wird ihre durchgeknallte Verwandtschaft mitbringen: die kasachische Tante Irina und den bruddeligen Onkel Georg. Als Spezialgast dürfen die BesucherInnen sich auf Musikhumorist Nicolai Köppel freuen, der Welthits auf schwäbisch singt. Karten für die Auftaktveranstaltung und weitere Termine gibt es unter der Telefonnummer 225 7070.

Sabine Schief – Im Namen der Brezel – 25 €
Ein knuspriger Abend mit Sabine Schief & Nicolai Köppel

Sabine Schief – Im Namen der Brezel – 27.09.2021 (verschoben vom 22.02.2021)

Dreistufiges Warnsystem ab 16. September 2021

Dreistufiges Warnsystem ab 16. September 2021

Ab 16. September 2021 tritt ein dreistufiges Warnsystem in Kraft. Dies bedeutet, dass es strengere Regelungen bei abzeichnender Überlastung der Krankenhäuser geben wird.
>>210915_Auf_einen_Blick_DE<<

Warnstufe: Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden- Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet.

Alarmstufe: Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 12,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden- Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht oder überschreitet.
Stand: 15. September 2021 – weitere Informationen, Inzidenzen und FAQ auf Baden-Württemberg.de

Sa 11.9.2021 – 100 km MEGAMARSCH durch Untertürkheim

100 km MEGAMARSCH -11.9.2021 – 12.9.2021

Beim Megamarsch lautet die Challenge 100 km in 24 Stunden zu wandern. Eine mega Herausforderung, wenn man bedenkt, dass die meisten Leute nicht mal 40km in ihrem Leben am Stück laufen.

Die 100km Märsche fangen in der Regel mittags ab 12 Uhr an. – Ticket: 68,25 €

https://www.megamarsch.de/100-24/stuttgart/

11.-12.09.2021 ab 12 Uhr
Startort:
Mercedes-Benz Museum, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart

Zielort:  Mercedes-Benz Museum, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart