Archiv der Kategorie: Stuttgart

Wangen – Zwei Stadtbahnen kollidieren – 15 Verletzte – 140 Einsatzkräfte

Unfall in Stuttgart-Wangen
Zwei Stadtbahnen kollidieren – 15 Verletzte – 140 Einsatzkräfte
UZ-Sebastian Steegmüller/Christian Pavlic/dpa 23.02.2024 – 10:42 Uhr
Bild 3 von 12 Schwere Stadtbahnkollision in Stuttgart-Wangen (Foto: StZN/Sebastian Steegmüller)

In Stuttgart kollidieren am Freitag zwei Stadtbahnen. Mehrere Menschen werden verletzt. Das ist über den Zusammenstoß bekannt.

Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Stadtbahnen sind am Freitag in Stuttgart-Wangen mehrere Menschen teils schwer verletzt worden. Eine Person wurde eingeklemmt und musste befreit werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Insgesamt seien zwei Menschen schwer verletzt worden, darunter auch die eingeklemmte Person. Neun weitere Menschen ordnete der Sprecher als „mittelschwer verletzt“ ein.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 9.55 Uhr an der Haltestelle Inselstraße zum Zusammenstoß. Die Bahnen seien nach ersten Erkenntnissen auf derselben Schienenspur aufeinander zugefahren. Durch den Unfall wurden die Bahnen an der Front stark deformiert, wie der Sprecher sagte. Mehr war zum Unfallhergang bislang nicht bekannt. Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper reiste umgehend zur Unfallstelle, um sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen.

… weiterlesen …

https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.unfall-in-stuttgart-zwei-stadtbahnen-kollidieren-strecke-gesperrt.74538de6-ab98-4d59-b83f-ef8d919e47bd.html
—————————
https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.unfall-in-stuttgart-liveblog-die-aktuellen-entwicklungen-zum-schweren-stadtbahn-unfall.e19a144e-a3c6-42b8-8b6b-ad13a02d2959.html
——————————-
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/161590/5720677?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push
————————————-
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/161590/5721004?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push


Jugendratssitzung Stuttgart-Obere Neckarvororte 29.2.2024

Einladung zur Sitzung des Jugendrats Stuttgart-Obere Neckarvororte

am Donnerstag, 29. Februar 2024, um 18:30 Uhr, Bezirksrathaus Obertürkheim, Großer Sitzungssaal 1. OG,
Augsburger Str. 659, 70329 Stuttgart

Tagesordnung öffentlich
1. Möglichkeiten und Strategien Gestaltung Grundstück in Wangen
Sascha Bauer, Freier Architekt
2. EU-Ausschuss am Wirtemberg-Gymnasium
3. Stand aktuelle Projekte
– Nachtboje
– Sport-und Bewegungsmöglichkeiten – Präsentation und Ideensammlung
– Nachtbus
4. Bericht aus dem JGR und den Bezirksbeiratssitzungen
5. Verschiedenes/Termine

Mit freundlichen Grüßen
Hummel
Geschäftsstelle Jugendrat Obere Neckarvororte

Neue Einsatzkleidung für die Feuerwehr Untertürkheim

Neue Einsatzkleidung für die Feuerwehr Untertürkheim

Feuerwehr Stuttgart Abt. Untertürkheim – 18.2.2024 –
Seit vergangenen Montag darf nun auch die Feuerwehr Untertürkheim die neue Einsatzkleidung der Feuerwehr Stuttgart tragen. Vorausgegangen war für die Einsatzkräfte eine theoretische als auch praktische Einweisung durch Samuel Glamser als unser Multiplikator.

Der Umstieg auf eine neue Einsatzkleidung war nach über 10 Jahren notwendig geworden da bereits zahlreiche Garnituren ausgetauscht werden mussten und deutliche höhere Schutzstandards am Markt vorhanden sind.

Feuerwehr Stuttgart – Abt. Untertürkheim

Vorangegangen waren neben einer intensiven Marktanalyse auch mehrere Praxistests unter realistischen Bedingungen. Dabei wurden unterschiedliche Einsatzszenarien wie eine Rauchgasdurchzündung, das Vorgehen in Brandgebäuden und die technische Hilfeleistung bei Türöffnungen oder Verkehrsunfällen getestet. Die Schutzwirkung und der Tragekomfort bewerteten die Teilnehmer schriftlich. Die finale Auswertung erfolgte durch eine Arbeitsgruppe der Feuerwehr Stuttgart. Den Zuschlag erhielt die Firma S-Gard Schutzkleidung. Die Stuttgarter Version des Modells Dynamate PLUS besteht aus Einsatzjacke und Einsatzhose sowie einem integrierten Rettungssystem (IRS).

https://www.feuerwehr-untertuerkheim.de/index.php/einsatzabteilung/item/100-neue-einsatzkleidung-fuer-die-feuerwehr-untertuerkheim

Entwicklung des Kinobauer-Areals in Stuttgart-Untertürkheim

Interfraktioneller Dringlichkeitsantrag von CDU, B`90 / Grüne, SPD, Freie Wähler, FDP im Bezirksbeirat Untertürkheim vom 20.2.2024
Entwicklung des Kinobauer-Areals in Stuttgart-Untertürkheim

Das Kinobauer-Areal ist die Potenzialfläche für die Schulentwicklung der Linden-Realschule und des Wirtemberg-Gymnasiums sowie für das IBA`27 – Vorhaben “Vernetzung Untertürkheim – Stadt am Fluss” im Lindenschulviertel. Seit langem hat der Bezirksbeirat auf den Leerstand im Kinobauer-Areal hingewiesen und auf Gespräche mit dem Eigentümer bezüglich einer Nutzungsmöglichkeit gedrängt. Zuletzt haben wir dieses Thema im Rahmen der Sommer-Tour mit Herrn Oberbürgermeister Dr. Nopper klar adressiert und vor Ort aufgezeigt. Die Daimler AG hat das Kinobauer-Areal nun aufgegeben und der Stadt zur Nutzung angeboten. Nun ist rasches und überlegten Handeln geboten!
…..
4. Der baurechtliche Genehmigungsantrag für eine mögliche Flüchtlingsunterkunft auf dem Kinobauer-Areal ist auf 5 Jahre zu befristen mit der Option auf Verlängerung nach einer Evaluation des Bedarfs und einer erneuten und aktuellen Sozialraumanalyse der angrenzenden Quartiere Lindenschulviertel, Karl-Benz-Platz und Ortsmitte Untertürkheim.

Hier pdf weiterlesen ..
Interfraktioneller Antrag Kinobauer-Areal

Lange Nacht der Museen 16. März 2024, 18-1 Uhr

Lange Nacht der Museen  16. März 2024, 18-1 Uhr

Ticket: € 22,- (gg.falls zzgl. VVK-Gebühr)
https://www.lange-nacht.de

Ermäßigtes Ticket für Studierende, SchülerInnen, Azubis: €16,- (gg.falls zzgl. VVK-Gebühr)

Ticket- und Info-Hotline:
0711/60 17 17 30


Tour Wein

Auf den Otto-Konz-Brücken startet die Tour Wein zum Weinbaumuseum, der Andreaskirche Uhlbach, der Kelter Fleckensteinbruch, dem Bunker Untertürkheim und dem Wasserkraftwerk. (10-Min.-Takt., Gesamtfahrzeit ca. 25 Min.)

Tour Hafen

Das Haus der Geschichte, die Historischen Trinkwasserkammern, der Club Traube, der Hafen, das Planetarium und weitere Einrichtungen sind über diese Tour erreichbar. (10-Min.-Takt, Gesamtfahrzeit ca. 47 Min.)

1. Obertürkheimer Spazierwegkonzert am 10. März 2024

1. Obertürkheimer Spazierwegkonzert am 10. März 2024 – 17 Uhr

 

„Hoffnung – Werke für Chor a cappella von Bach, Schein, Mendelssohn und Nystedt”

 

Kammerchor Baden-Württemberg

Jochen Woll, Leitung

ak pic 2024 kammerchor bw

Zur Eröffnung der diesjährigen Spazierweg-konzerte ist der Kammerchor Baden-Württemberg mit seinem aktuellen a-cappella-Programm „HOFFNUNG“ in der Obertürkheimer Petruskirche zu Gast.

Angesichts des andauernden Krieges in Europa und der verzweifelten Suche nach Auswegen aus Umwelt- und Menschheitsproblemen, will der Kammerchor Baden-Württemberg ein Hoffnungszeichen setzen. Er stellt sein aktuelles Konzertprogramm unter das Motto „Hoffnung“ und geht dabei zurück in dunkle Zeiten von Krieg und Not, denen die Menschen in vergangenen Jahrhunderten ganz besonders ausgesetzt waren und doch immer wieder die Hoffnung auf Lösung und Erlösung fanden. Von dieser Zuversicht getragen zeigen sich die Textvorlagen aller Kompositionen dieses Abends. Davon zeugen Werke der Bachfamilie ebenso wie von Johann Hermann Schein, Mendelssohn Bartholdy und Knut Nystedt.

In dem 1985 gegründeten Ensemble verwirklichen ausgewählte Choristen aus dem ganzen Land außergewöhnliche und anspruchsvolle Programme der Chormusik. Schon mehrfach begeisterte das Ensemble in den vergangenen Jahren die Zuhörer der Obertürkheimer Spazierwegkonzerte.

10. März 2024 um 17 Uhr in der Petruskirche Obertürkheim, Kirchsteige 14
Eintritt frei, Spenden erbeten

SSB-Streik am Mittwoch 21.2.2024

SSB-Streik am Mittwoch 21.2.2024

In Stuttgart wird sich am Mittwoch – abgesehen von S-Bahn und Regionalzügen – tatsächlich nur noch wenig bewegen. Das städtische Nahverkehrsunternehmen warnt, „dass Busse und Bahnen der SSB sowie die Seil- und Zahnradbahn und auch der Zacke-Bus Mittwoch ab Betriebsbeginn bis Betriebsschluss nicht fahren“. Vom Ausstand betroffen sind auch der On-Demand-Service SSB Flex sowie die Nachtbusse in der Nacht auf Donnerstag.

Einige Buslinien, die nicht von SSB-Mitarbeitern gefahren werden, sollen trotz Streiks unterwegs sein. Das betrifft die Linien 53, 54, 58, 60, 64, 66, 73 und 90.

 

Aufruf: Wer kennt den Künstler Hans Boettcher?

Wer kennt Hans Boettcher?

Im Netz stieß MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl auf eine witzige Postkarte, die 1931 aus Stuttgart verschickt worden war. Auf der Zeichnung ist das Künstlermonogramm „HB“ zu entdecken. Damit beginnt eine detektivische Suche …
Beim Vergleich dieses Motivs mit anderen Scherzkarten der Weimarer Zeit stellte sich heraus, dass es sich bei dem Künstler um den Stuttgarter Hans Boettcher handelt. Es gibt viele Karten von Hans Boettcher zum Thema „Schwäb’sche Eisabahna“. Um 1920. Sammlung Gohl

Aus den in Zeitungen veröffentlichten Handelsregistereintragungen ist zu entnehmen, dass dieser 1904 die Firma G. M. Bauder & Co. („Papier und Schreibutensilien en gros“) in der Hohenheimer Str. 31 alleine übernahm. Zu diesem Unternehmen gehörte spätestens ab 1909 ein Postkartenverlag, der Glückwunschkarten mit „künstlerischen Bleistiftzeichnungen“ des Inhabers herausbrachte.
1918 benannte Boettcher sein Unternehmen in „Schwäbischer Kunst-Verlag“ um (Sitz Alexanderstr. 76).

In ihm erschienen Dutzende humoristische Farbpostkarten, gemalt vom Verleger selber. Von ihnen konnte Gohl mittlerweile eine kleine Sammlung erwerben. Später nahm Boettcher auch herkömmliche Fotoansichtskarten ins Programm. 1957 löste er seinen nun in der Wannenstr.  35 ansässigen Betrieb altershalber auf.

Leider brachten die Recherchen bisher keine Informationen über die Person Hans Boettcher wie Lebensdaten, Ausbildung oder dergleichen. Deshalb fragt MUSE-O aufmerksame Leserinnen und Leser: Wer kannte Boettcher? Wer weiß Näheres über sein Leben und sein Werk?

Hinweise bitte an: ausstellungen@muse-o.de .
Aktuelle Informationen stets unter: www.muse-o.de
MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart

 

LINKS & RECHTS VOM OBEREN NECKAR – neueste Ausgabe Nr. 3/2024

Es gibt jetzt die neueste Ausgabe von L&R vom oberen Neckar – herausgegeben von Beate Dietrich für die vier oberen Neckarvororte. Gerne dürfen Sie davon weitere Exemplare drucken und auslegen/verteilen.

>> 18-02-2024_Ausgabe_3_2024 <<

Alle Vereine sind herzlich eingeladen, Artikel zu schicken, die nicht in der Presse gedruckt wurden/werden.

Die nächste Ausgabe ist für den 19. März 2024 geplant.
Einsendungen bitte bis Freitag 15.3. 2024 an
links.und.rechts.vom.neckar@posteo.de

—  ARCHIV  —
>> 29-01-2024_ Ausgabe_2_2024 <<
>> 06-01-2024_ Ausgabe_1_2024 <<
>> 12-12-2023_Ausgabe_12 <<

>> 14-11-2023_Ausgabe_11 <<
>> 17-10-2023_Ausgabe_10 <<
>> 11-09-2023_Ausgabe_9 <<
>> 22-08-2023_Ausgabe_8 <<

>> 08-08-2023_Ausgabe_7 <<
>> 11-07-2023_Ausgabe_6 <<

>> 27-06-2023_Ausgabe_5 <<

>> 15-06-2023_Sonderausgabe Hedelfingen <<

>> 11-06-2023_Ausgabe_4 <<
>> 29-05-2023_Ausgabe_3 <<

>> 10-05-2023_Ausgabe_2 <<
>> 23-04-2023_Ausgabe_1 <<

Blog für Untertürkheim | Rotenberg | Uhlbach | Obertürkheim | Hedelfingen | Rohracker | Wangen