Archiv der Kategorie: Stuttgart

9.2.2020 – Street and Art in the City – Leonhardskirche

9.2.2020 – Street and Art in the City – Leonhardskirche

Street and Art in the City – Nachtschicht, die Gottesdienstreihe
Sonntag, 9. Februar 2020
von 19:00 bis 22:00 Uhr
Leonhardskirche Stuttgart

Heusteigstr. 22, 70182 Stuttgart

ZU GAST bei Pfarrer Ralf Vogel: Fola Dada sowie Yasemin und Thomas Lupo (Arthelps)

Thema: Über die Möglichkeiten und Notwendigkeit von Kunst und Kultur im Zusammenleben.

Arthelps ist eine Initiative von Kreativen und Künstlern, die
Menschen aus sozial benachteiligten Verhältnissen auf besondere Art und Weise hilft: mit Kunst. Fola Dada ist Jazz-Sängerin (u.a. mit der SWR-Bigband und Joo Kraus) und Dozentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Gemeinsam fragen wir danach, was Kultur an den Lebensmöglichkeiten der Menschen verändern kann. Wie und wo ist es möglich, in unseren Städten, Räume für Ideen, Kreativität o.ä. zu eröffnen, die den Alltag bereichern? Wir freuen uns auf die Vesperkirche. Ein Ort, der Bedürftigen ein Zuhause auf Zeit schafft und ein tolles Kulturprogramm bietet. Schon seit 26 Jahren wird die Vesperkirche im Frühjahr zu einem besonderen Ort der Begegnung.

MUSIK | EH-Brass. Es spielt das Blechbläserensemble der Ev.
Hochschule Ludwigsburg unter der Leitung von Prof. Hubertus v. Stackelberg sowie der Singer-Songwriter Tobias Dellit. In seiner Musik kracht klassische Liedermacherei auf die moderne Großstadt

19.1.2020 – Neujahrskonzert 2020 der Chorgemeinschaft Kai Müller

Neujahrskonzert 2020

Sonntag, 19. Januar 2020, 18.00 Uhr
Mozartsaal der Liederhalle Stuttgart


Mitwirkende

Chorvereinigung Weil der Stadt
Chorgemeinschaft Untertürkheim
Liederkranz Ditzingen

TonArt Ludwigsburg
Kammerchor

Concordia Schmiden Männerchor
Daimler Männerchor

Gastchor: „La Pastourelle“ aus Rillieux-la-Pape

Vorverkauf

Eintritt: 22,- Euro
Ermäßigt: 17,- Euro
Bis 16 J.: 10,- Euro

kartenvorverkauf@kai-mueller-choere.de

Karten sind außerdem bei allen Sängerinnen und Sängern der teilnehmenden Chöre erhältlich.

3.1. bis 5.1.2020 – Offene S21-Baustelle am Stuttgarter Hauptbahnhof

Tage der offenen Baustelle am Stuttgarter Hauptbahnhof am 3. bis 5. Januar 2020

Stuttgart, 18.12.2019

Erleben Sie auch 2020 an den Tagen der offenen Baustelle vor Heilige drei Könige Bautechnik und Ingenieursleistung auf der bekanntesten Stuttgarter Baustelle hautnah.

Vom 3. bis 5. Januar 2020 haben Sie schon zum fünften Mal die Gelegenheit einen Blick hinter die Kulissen des rund 600 Meter langen Geländes zu werfen und das Bahnprojekt auf ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Erforschen Sie unter anderem die Bauweise der bahnhofsprägenden Kelchstützen, schnuppern Sie Tunnelatmosphäre und stehen Sie schon heute auf dem Bahnsteig der neuen Haltestelle Staatsgalerie.

Ein Tag voller Eindrücke für Freunde und Familie. Garantiert. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen können Sie hier herunterladen.
Der Eintritt ist kostenfrei.

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Geöffnet jeweils von 10.00 bis 16 Uhr
  • Bitte beachten Sie, dass der letzte Zugang auf das Gelände jeweils um 15:30 Uhr ist

Sammelplätze für Weihnachtsbäume

Sammelplätze für Weihnachtsbäume

Info – www.Stuttgart.de 

Ab Freitag, 27. Dezember 2019, bis Montag, 6. Januar 2020, können Weihnachtsbäume an folgenden Sammelstellen des Eigenbetriebs AWS Abfallwirtschaft Stuttgart kostenlos bereitgelegt werden.

Die Abfuhr der Bäume findet ab dem 7. Januar 2020 statt. Danach dürfen grundsätzlich nur noch an den zugelassenen Plätzen Weihnachtsbäume abgelegt werden, die der Eigenbetrieb AWS bis dato noch nicht bedienen konnte. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld geahndet werden. Da die Bäume kompostiert werden, ist Lametta und anderer Christbaumschmuck zu entfernen.

Außenstadtbezirke

  • Frauenkopf: Frauenkopfstraße (Bus-Endstation)
  • Hedelfingen: Amstetter Straße gegenüber Gebäude 82 / Manzeller Weg (Grünanlage)
  • Obertürkheim: Asangstraße (Grünanlage); Im Dinkelacker gegenüber Aprikosenstraße neben dem Spielplatz (Grünfläche)
  • Rotenberg: Egelseer Heide (Parkplatz gegenüber Stettener Straße 121)
  • Uhlbach: Asangstraße gegenüber Gebäude 230 (Grünanlage Trogwiesle)
  • Untertürkheim: Augsburger Straße / Mettinger Straße (Grünfläche); Gögelbachstraße neben Parkplatz Friedhof Untertürkheim (Grünfläche); Schlotterbeckstraße / Lindenfelsstraße (Grünanlage); Strümpfelbacher Straße 45 (Parkplatz)
  • Wangen: Gingener Straße 23 (AWS); Rinkenbergstraße / Nähterstraße (Grünanlage); Ulmer Straße 334 / Saulgauer Straße vor der Kelter

Weitere Sammelstellen in Stuttgart

www.stuttgart.de: PDF Liste für Kontakte gegen das Alleinsein

Nicht mehr isoliert – Kontakte gegen das Alleinsein

www.stuttgart.de — 20.12.2019 —
Wer wegen seelischer und sozialer Schwierigkeiten wenig Gelegenheit hat, andere Menschen kennenzulernen, jedoch in der Freizeit gerne etwas unternehmen möchte, findet in Stuttgart diverse Kontaktangebote.

Vom wöchentlichen Clubabend mit Musik und Gespräch über gemeinsame Spaziergänge bis zur Weihnachtsfeier schaffen verschiedene Anbieter Begegnungsmöglichkeiten. Übersichtlich zusammengefasst sind diese im Faltblatt “Nicht mehr isoliert”, das gemeinsam vom Sozialamt und der Abteilung Kommunikation herausgegeben wird. Auch Beratungsstellen für Angehörige und Freunde psychisch Kranker sind darin enthalten.

Das Faltblatt liegt unter anderem in der Rathaus-Infothek, in den Bezirksämtern und Bürgerbüros sowie im Sozialamt aus.

Unter www.stuttgart.de ist dieses unter dem Stichwort “Nicht mehr isoliert” zu finden oder kann hier als >>PDF<<  heruntergeladen werden.
https://www.stuttgart.de/img/mdb/item/685077/150989.pdf

Silvestermüll bitte selbst entsorgen: Für eine saubere Stadt

Silvestermüll: Für eine saubere Stadt – ein Appell an alle

www.stuttgart.de  – 23.12.2019  – Entsorgung
Jahr für Jahr das gleiche Bild – nach Silvester sind in Stuttgart die öffentlichen Plätze, Straßen und Gehwege übersät mit Party-Müll und gezündeten Feuerwerkskörpern inklusive deren Verpackungsmaterial.

Alle können viel dazu beitragen die Stadt sauber zu halten, indem die öffentlichen Papierkörbe zur Entsorgung der Kleinteile genutzt werden. Im Fall der “Böllerreste” bittet der städtische Eigenbetrieb AWS Abfallwirtschaft Stuttgart die Bürgerinnen und Bürger eindringlich: “Nehmen Sie diese wieder mit und entsorgen Sie sie fachgerecht zum Schutz unserer Umwelt und zum Wohle einer sauberen Stadt.”

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart bedankt sich für die Unterstützung und wünscht allen eine schöne Silvesterfeier.

Richard Döcker – Architekt des Neuen Bauens

TERRASSENTYP ALS PRINZIP – Richard Döcker (1894—1968) Architekt des Neuen Bauens – Ausstellung 12.10.2019 bis 22.12.2019

Richard Döcker zählt in den ausgehenden 1920er Jahren zu den prominenten deutschen Vertretern des Neuen Bauens. Wie viele seiner Kollegen geriet er im Schatten der Architekturgrößen Ludwig Mies van der Rohe und Walter Gropius in Vergessenheit. Als technischer Leiter der Weißenhofsiedlung war er für den Bau der meisten Häuser verantwortlich und steuerte er zwei eigene Entwürfe bei. 1929 veröffentlichte Döcker sein Hauptwerk „Terrassentyp“, in dem er die Gültigkeit dieses Prinzips für alle Bauaufgaben nachwies.

ERÖFFNUNG AM 11. OKTOBER 2019 UM 19 UHR –>FLYER<
AUSSTELLUNG IN DER WEISSENHOFWERKSTATT IM HAUS MIES VAN DER ROHE, AM WEISSENHOF 20,
70191 STUTTGART 

Eintritt frei >FLYER<

Nur noch bis 22.12.2019

SA, SO UND FEIERTAGE 12—17 UHR

Führungen mit Kuratorin Inken Gaukel am So, 17. November und am So, 8. Dezember jeweils um 13 und 14 Uhr Eintritt und Teilnahme an den Führungen frei.

Unterschriften für barrierefreien Einstieg in die Stadtbahn

Unterschriften für barrierefreien Einstieg in die Stadtbahn an allen Haltestellen in Empfang genommen

12.11.2019 www.stuttgart.de / Aktuelles
Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration, Winfried Reichle, Leiter des Unternehmensbereichs Technische Infrastruktur der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und Simone Fischer, Beauftragte der Landeshauptstadt für die Belange von Menschen mit Behinderung, haben am Dienstag, 12. November, zahlreiche Unterschriften in Empfang genommen. Das Anliegen betrifft die barrierefreie Nutzung der Stuttgarter Stadtbahnen.

Initiatoren sind Menschen mit Behinderung. Gundi Liebehenschel, Svetlana Gentile-Schneider, Sabine Schief und Ansgar Entenmann setzen sich dafür ein, dass Lösungen gefunden werden, damit man an allen Haltestellen barrierefrei in die Stadtbahn kann. Sie berichten, dass für viele Menschen im Rollstuhl der Einstieg in die Stadtbahn an einigen Stadtbahnhaltestellen nicht möglich sei. Menschen zum Beispiel mit Rollator, Kinderwagen oder blinden Menschen sei der Einstieg an vielen Stellen nur unter erschwerten Bedingungen möglich.

Probleme bestehen insbesondere dann, wenn der Höhenunterschied zwischen Stadtbahnwagen und Haltestelle sechs Zentimeter und mehr beträgt. Spätestens ab zehn Zentimeter ist es nicht möglich, mit einem Rollstuhl einzufahren, da beispielsweise ein schwerer E-Rollstuhl nicht kippbar ist.


Bei der Überreichung der Unterschriften (von links): Svellana Gentile-Schneider, Wolfgang Lechleitner, Gundi Liebehenschel, Bürgermeisterin Dr. Alexandra Sußmann, Simone Fischer, Beauftragte der Landeshauptstadt für die Belange von Menschen mit Behinderung, und Winfried Reichle, Leiter des Unternehmensbereichs Technische Infrastruktur der SSB AG. Foto: Thomas Hörner

Auch ein großer Spalt zwischen Haltestelle und Stadtbahn stellt für die Personengruppe eine Barriere dar. “Viele von uns sind auf den ÖPNV angewiesen, da wir zum Beispiel keinen Führerschein haben oder nicht mehr Auto fahren können. Eine Rampe in der Stadtbahn oder an der Haltestelle kann uns den Einstieg ermöglichen und anderen erleichtern”, sagen die Initiatoren.

Bürgermeisterin Dr. Alexandra Sußmann nahm die Unterschriften in Vertretung für Oberbürgermeister Kuhn entgegen und versicherte: “Wir nehmen Ihre Erfahrungen und das Anliegen sehr ernst. Es ist uns wichtig, dass Menschen mit Behinderung bestmögliche Bedingungen vorfinden, damit sie in Stuttgart gut leben und mobil sein können. Insbesondere Menschen, die keine anderen Verkehrsmittel nutzen können, sind auf Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrsnetz angewiesen.”

Nach dem Personenbeförderungsgesetz soll der ÖPNV bis Januar 2022 vollständig barrierefrei sein. Winfried Reichle: “In den vergangenen Jahrzehnten hat die SSB viel investiert und alle Stadtbahnhaltestellen im Stadtgebiet mit Hochbahnsteigen ausgestattet. Wir arbeiten weiter daran, bestehende Hindernisse zur Nutzung unserer Verkehrsmittel soweit wie möglich zu reduzieren.”

Simone Fischer würdigte das zivilgesellschaftliche Engagement der Initiatoren: “Wenn man sich in besonderen Lebenssituationen befindet, benötigt es oftmals eine Prise mehr Kraft oder Mut, sich zu engagieren. Es ist beispielhaft, wenn Menschen mit Behinderung ihre Bedarfe sichtbar machen, sich für ihre Stadtgesellschaft einsetzen und diese mitgestalten wollen.”

Der Gemeinderat beschäftigte sich in der Vergangenheit und aktuell mit dem Thema. Das Inklusionspaket 2.0, das der Oberbürgermeister für die Haushaltsplanberatungen zur Beschlussfassung vorgeschlagen hat, enthält die Empfehlung, ein einmaliges Sonderbudget als Zuschuss an die SSB zu gewähren. Damit sollen priorisierte Haltestellen mit Blick auf die Höhenunterschiede und den Spalt zwischen Bahnsteig und Stadtbahnwagen baulich angepasst werden. Bis eine flächendeckende Barrierefreiheit hergestellt ist, können damit auch Rampen beschafft und eingesetzt werden, um kurzfristige und gezielte Verbesserungen herbeizuführen.

https://www.stuttgart.de/item/show/273273/1/9/682436?

Adventskalender-Konzert mit Wangen am 20.12.2019

Adventskalender-Konzerte auf der Rathaustreppe in Stuttgart

Immer zur Weihnachtszeit erstrahlt das Stuttgarter Rathaus in Form eines überdimensionalen Adventkalenders. Vom 1. bis 23. Dezember öffnet sich jeden Tag ein Fensterchen. Darunter erscheint eine schöne Fotografie des Stadtbezirks, aus dem die musikalische Unterhaltung auf der Rathaustreppe stammt. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Freitag, 20.12.2019, 18:00 Uhr Wangen
Cannstätter Bläserkreis e.V.