Alle Beiträge von Enslin

Wangen – Handarbeitsbasar am Di 9.11.2021

Wangen – Handarbeitsbasar am Di 9.11.2021

Handarbeitsbasar der Handarbeits- und Töpfergruppe

13 -18 Uhr im Ev. Gemeindehaus,  Ulmer Straße 347 A
70327 S-Wangen

Handarbeitsbasar der Handarbeits- und Töpfergruppe
Der Handarbeitsbasar der Handarbeits- und Töpfergruppe wird
dieses Jahr am Dienstag, 9. November 2021 von 13.00 –18.00 Uhr
im Ev. Gemeindehaus stattfinden. Ebenso gibt es Kaffee und
selbstgebackenen Kuchen in der Begegnungsstätte. Stöbern Sie
in der großen Auswahl an Handarbeiten.
Der Erlös der Handarbeitsgruppe kommt dem Förderverein
Kobra e.V. zu Gute. Die Töpfergruppe benötigt einen neuen
Brennofen und wird den Erlös hierfür nutzen.
Herzliche Einladung.

Untertürkheim – 12-Jähriger von Auto erfasst

15.10.2021 – 14:12 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: 12-Jähriger von Auto erfasst

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Ein zwölf Jahre altes Kind hat sich am Freitagmorgen (15.10.2021) in der Kappelbergstraße bei einem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Der Junge war gegen 07.25 Uhr im Bereich der Bushaltestelle Im Hag an der Kappelbergstraße unterwegs, als er zwischen zwei Autos auf die Straße rannte, wo ihn der Fiat erfasste, der in der Kappelbergstraße Richtung Fellbach fuhr. Der 28-jährige Autofahrer leistete erste Hilfe und brachte ihn zu seinen Eltern. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Jungen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Hedelfingen B10: Pkw gegen Leitplanke geprallt – Fahrer inzwischen verstorben

5.10.2021 – 19:49 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt:
Unfallbeteiligter im Krankenhaus verstorben

Stuttgart-Hedelfingen (ots) – Ein 51-Jähriger, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (13.10.2021) in Stuttgart-Hedelfingen, B10, Uferstraße, lebensgefährlich verletzt wurde, ist am Freitag (15.10.2021) im Krankenhaus verstorben (siehe Pressemitteilung unter http://presseportal.de/blaulicht/pm/110977/5045825 des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 14.10.2021).

14.10.2021 – 04:08  – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Pkw gegen Leitplanke geprallt – Fahrer lebensgefährlich verletzt

Stuttgart-Hedelfingen (ots) Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch (13.10.2021) gegen 23:30 Uhr auf der Bundesstraße 10 auf Höhe der Otto-Hirsch-Brücken ereignet hat, ist ein 51-jähriger Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der stadtauswärts fahrende 51-Jährige geriet mit seinem Pkw Citroen infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Stuttgarter Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 12.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme bis um 02:45 Uhr in Fahrtrichtung Esslingen komplett gesperrt.
———————
Feuerwehr Abt . Hedelfingen

Unfall auf der B10 in Stuttgart: Pkw gegen Leitplanke geprallt – Fahrer lebensgefährlich verletzt

 

Testpflicht für Ungeimpfte von Freitag 15.10.2021 an

Corona-Verordnung
Testpflicht für Ungeimpfte von Freitag an

StN – Christian Gottschalk,  13.10.2021 – 18:47 Uhr

Die überarbeitete Form der Corona-Verordnung enthält bedeutende Neuerungen für Arbeitnehmer mit Kundenkontakt. Was bedeutet das?

STUTTGART – Von diesem Freitag an müssen sich Arbeitnehmer und Selbstständige mit Außenkontakt, die weder geimpft noch genesen sind, zwei Mal in der Woche mit einem Antigentest auf Corona testen lassen. Das steht in der neuen Corona-Verordnung des Landes, die in der Nacht zu Donnerstag verkündet wurde und von Freitag an gilt.

Die Regel dient in erster Linie dazu, dass die Infektionsgefahren die von Mitarbeitern in Restaurants, Kneipen oder Friseursalons ausgehen könnte minimiert wird. Für die Kunden in diesem Bereich gilt schon länger die Pflicht sich testen zu lassen, sollten sie nicht geimpft oder genesen sein.

…weiterlesen …

Ab 25.10. – Straßensanierung in der Rohrackerstraße

Rohracker – Bauen -LHS-

Straßensanierung in der Rohrackerstraße

Im Zuge der Bauarbeiten in der Rohrackerstraße in Hedelfingen werden die Bushaltestellen an der Dürrbachstraße behindertengerecht umgebaut und auf Höhe des Emma‐Reichle‐Heims ein neuer Fußgängerüberweg angelegt.
Die Straßensanierung in der Rohrackerstraße erstreckt sich auf einer Länge von rund 750 Meter von Hausnummer 104 bis 190. Die Straße erhält eine neue Fahrbahndecke, und einzelne Schadstellen werden grundhaft erneuert. Vereinzelte Schäden am Kanal werden in offener Bauweise saniert.

Die Arbeiten sind witterungsabhängig und beginnen voraussichtlich am Montag, 25. Oktober. Die Sanierung soll im April 2022 abgeschlossen sein.

Der Anliegerverkehr wird mit einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn mit Lichtsignalanlage beziehungsweise Einbahnstraßenregelung am Baufeld vorbei über die verbleibende Fahrbahn und den Gehweg geführt. Der Straßen‐ und Fußgängerverkehr in der Rohrackerstraße kann dadurch während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten werden.

In der ersten Bauphase wird die Bushaltestelle Dürrbachstraße in Richtung Rohracker umgebaut. Dabei muss die Einmündung Dürrbachweg gesperrt werden. Eine Umleitung über den Speidel‐ und den Wollerweg mit Engstellensignalisierung wird ausgeschildert. Kurzzeitige Behinderungen durch den Baustellenbetrieb können nicht ausgeschlossen werden. Für Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet das Tiefbauamt Betroffene um Verständnis.

Weihnachtswunschbaum für Kinder im Rathaus Untertürkheim

Untertürkheim: Weihnachtswunschbaum für Kinder

UZ Elke Hauptmann,  13.10.2021 – 14:12 Uhr

Wer will, kann Kindern aus einkommensschwachen Familien ein Geschenk zum Fest machen. Im Bezirksrathaus Untertürkheim steht ab dem ersten Advent eine Tanne mit 150 Wunschkarten.

Untertürkheim – Alle Jahre wieder ab dem ersten Advent steht im Untertürkheimer Bezirksrathaus ein festlich geschmückter Tannenbaum. In diesem Jahr wird er jedoch anders aussehen als sonst: Zwischen Kugeln und Schleifen werden auch zahlreiche Kärtchen mit den Wünschen zum Fest von Kindern aus dem Stadtbezirk stehen. Und jede Bürgerin, jeder Bürger kann dazu beitragen, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen.
<<< weiterlesen …<<<

Stadt forciert Breitbandausbau – schnelles Internet für Rotenberg

Internet in Rotenberg
Stadt forciert Breitbandausbau

UZ Elke Hauptmann,  13.10.2021 – 13:44 Uhr

Die „weißen Flecken“ sollen verschwinden: Die Stadt Stuttgart will den Breitbandausbau in unterversorgten Gebieten voranbringen. Der Stadtteil soll von einem Förderprogramm profitieren.

Rotenberg – Nach Angaben des städtischen Breitbandkoordinators Mathias Bartuschek haben aktuell 94 Prozent der Internetanschlüsse in Stuttgart eine Geschwindigkeit von mehr als 100 Megabit (Mbit) pro Sekunde. 91 Prozent liegen sogar bei mehr als 200 Mbit. Von solchen Übertragungsraten können die Rotenberger jedoch nur träumen. Schnelles Internet? Das gibt es hier nicht.
…. weiterlesen ….
—————-

13.10.2021 Verwaltungsschuss LHS

Ausschuss stimmt Breitbandanschluss für unterversorgte Gebiete zu

Unterversorgte Gebiete in Stuttgart sowie untervorsorgte private Schulen und Krankenhäuser sollen einen Breitbandanschluss bekommen. Dem hat der Verwaltungsausschuss am Mittwoch, 13. Oktober, einstimmig zugestimmt.
…. https://www.stuttgart.de/service/aktuelle-meldungen/oktober-2021/ausschuss-stimmt-breitbandanschluss-fuer-unterversorgte-gebiete-zu.php

Untertürkheim – Kleinkraftrad gestohlen – Zeugen gesucht

3.10.2021 – 10:16 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Kleinkraftrad gestohlen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag (12.10.2021) an der Stubaier Straße ein Kleinkraftrad gestohlen. Die Täter stahlen den Roller der Marke Simson, der mutmaßlich mit einem Lenkradschloss gesichert war, zwischen 23.00 Uhr und 07.00 Uhr. Der Roller mit dem Versicherungskennzeichen 619 JOK hat einen Wert von über 2.000 Euro und war in einem Hinterhof abgestellt. Die Polizei bittet Zeugen, sich an das Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer +4971189903500 zu wenden.

2. Mitgliederversammlung des Förderverein Schulcampus Hedelfingen e.V.

2. Mitgliederversammlung des Förderverein Schulcampus Hedelfingen e.V.

Förderverein Schulcampus Hedelfingen e.V.

Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung des Schulcampus Hedelfingen statt (18.10.21). Diese wurde aufgrund der aktuellen Lage als eine hybride Mitgliederversammlung abgehalten. Es war sehr erfreulich, dass das Angebot von den Mitgliedern sowohl präsent und auch virtuell angenommen wurde.

Zur Begrüßung sprach der Bezirksvorsteher von Hedelfingen. Herr Kai Freier hob die enge und gute Zusammenarbeit zwischen Verein und dem Stadtbezirk Hedelfingen hervor. Er dankte allen aktiven Mitgliedern, insbesondere dem amtierenden Vorstand.
Daraufhin wurde der Rechenschaftsbericht (der als Übersicht bereits mit der Einladung verschickt wurde) vom Sprecher des Vereins Paul Wurm erläutert. Hervorzuheben ist der Rückblick über die Gründung des Vereins, die erste Veranstaltung ‚Bildung 2.0 & vor Ort‘ in der Kelter Rohracker mit Kandidaten*Innen zur Bürgermeisterwahl 2020, die konstituierende Sitzung des Beirates, sowie die Sitzung der Jury der Masterarbeiten und die Präsentation der Prämierung der Architekturarbeiten im Rathaus Stuttgart.
Vorstand Roger Schenk vermittelte den Mitgliedern einen Überblick über die finanziellen Strukturen des Vereins, und unterstrich ebenfalls die seriöse Finanzlage und die verantwortungsvolle Kassenführung. Den Bericht der Kassenprüfer wurde von Frau Heike Fritz vorgetragen. Die Kassenprüfung kommt in dem Bericht zu einem positiven Ergebnis und empfiehlt den Mitgliedern die Entlastung des Vorstands. Vorstand und Kassenprüfer wurden einstimmig entlastet.

Nach den Berichten des Vorstands gratulierte Frau Erika Reinhardt (unsere ehemalige Abgeordnete (CDU) des Deutschen Bundestages) allen Aktiven für die hohe Effizienz in der kurzen Zeit und dem engagierten Einsatz für das neue Gymnasium am Steinenberg. Stadtrat Fritz Currle schloss sich den Worten lobend an und betonte, dass die CDU-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat hinter dem Förderverein und seinen Belangen steht.
Als Highlight wurde von Prof. Roeder von der Hochschule für Technik (HFT) die prämierten Ideen und Vorschläge der Architektur-Masterarbeiten zum Neubau eines Gymnasiums am Steinenberg ausführlich auf der Leinwand erläutert und visuell vorgetragen.
——————————————–
Auf unserer Webseite Vision Steinenberg sind alle Informationen zur Präsentation der Masterarbeiten für alle einsehbar (Link: https://schulcampus-hedelfingen.de).
————————————————
Der nächste Schritt (auf dem noch langen Weg zum neuen Gymnasium) ist eine Machbarkeitsstudie am Steinenberg. Diese Analyse ist dann Grundlage für die konkreten Planungen. Für die zügige Weiterentwicklung empfehlen wir, entsprechende Planungsmittel in den Haushalt 2022/2023 aufzunehmen.

Stuttgarter Rathaus: Ausstellung der Siegerentwürfe u.a. für Wangen

Presse – LHS –

Ideenwettbewerb für neue Bewegungsräume in der Stadt – Ausstellung der Siegerentwürfe

Das Amt für Sport und Bewegung stellt vom 11. bis 22. Oktober im zweiten Obergeschoss des Stuttgarter Rathauses alle Entwürfe des Ideenwettbewerbs „Urban moves“ aus.

Die Stadt Stuttgart und die Hochschule für Technik Stuttgart, Masterstudiengang Stadtplanung, haben den Ideenwettbewerb für Studierende im Sommersemester ausgelobt. Gesucht wurden zukunftsweisende Visionen für urbane Bewegungsräume, die sich als Bereicherung in den Stadtraum einfügen. Dabei sollten drei Standorte in den Stadtbezirken Wangen, Sillenbuch und Stuttgart‐Mitte von Grund auf neu gedacht werden.

Insgesamt 73 Studierende aus acht verschiedenen Universitäten und Hochschulen verschiedener Städte haben im Rahmen des Wettbewerbs in den vergangenen Monaten insgesamt 20 Konzepte erarbeitet, wie öffentliche Plätze in Stuttgart bewegungsfreundlicher gestaltet werden können.

Die Entwürfe „Wangen macht Welle!“ von Studierenden der Universität Kassel sowie „Platz der vielen Wege“ von Studierenden der Hochschule für Technik Stuttgart überzeugten das interdisziplinär besetzte Preisgericht und wurden beide für den ersten Platz prämiert.
Der Entwurf „0711 Kessel Weg!“ für den Standort Stuttgart‐Mitte gewann den zweiten Platz, der „Rote Faden“ für den Standort Wangen den dritten Platz. Der erste Platz ist mit 2.000 Euro dotiert, der zweite mit 1.500 und der dritte mit 1.000 Euro.

Der Ideenwettbewerb ist ein Projekt des Masterplans für urbane Bewegungsräume, der für alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter die Möglichkeit für ausreichend Bewegung schaffen will. Aktuell hält der öffentliche Raum nur wenig Flächen und Angebotsvielfalt für Sport und Bewegung bereit. Mit dem Masterplan hat die Stadt eine Strategie entwickelt, um Bewegung im öffentlichen Raum zu fördern und langfristig zu sichern.

Interessierte können die Ausstellung ohne Anmeldung besuchen, der Eintritt ist frei.
Es gilt Maskenpflicht und Einhaltung der aktuellen Abstandsregelung. Weitere Informationen zu Wettbewerb „Urban moves“, Ausstellung und Preisverleihung beim Amt für Sport und Bewegung, Franziska Borst, Telefon 216−57896,  franziska.borststuttgartde.