Archiv der Kategorie: Bad Cannstatt

Bad Cannstatt: 24. Großes Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte

In Bad Cannstatt findet am 17./19. Januar 2020 das 24. Große Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte statt.

Freitag 17.1.2020

18:00
Narrenbaumstellen
Marktstraße, vor dem alten Rathaus

19:30
Nachtumzug
Mit dem Kübelesmarkt und den befreundeten Zünften und Musikgruppen. Los geht’s mit Kanonenböller.

Umzugsweg:
Von der Spreuergasse über den Jakobsbrunnen in die Marktstraße, am Erbsenbrunnen in die Erbsenbrunnengasse,  über Hagelschieß,
Brählesgasse, Marktstraße, Brunnenstraße, Lammgasse und Sulzbachgasse auf den Marktplatz.

Danach:
Aufspielen der Musikgruppen auf dem Marktplatz in der Reihenfolge des Umzuges

Umzugsteilnehmer und Umzugsweg finden sich hier


Samstag 18.1.2020

17:00 – 19:30 Uhr
Brauchtums-Streifzug
An 5 Stationen (Jakobsbrunnen, Erbsenbrunnen, Altes Rathaus, Holzmarkt, Wilhelmsbrücke ) zeigen ausgewählte Narrenzünfte ihr Brauchtum. Die Start-Zeiten sind so gestaffelt, dass das interessierte Publikum immer weiter zur nächsten Station ziehen kann und nichts verpasst. Höhepunkt ist die letzte Station, eine spektakuläre Stroh-Hexenverbrennung auf dem Neckar.

Im Einzelnen:
17.00 Uhr am Jakobsbrunnen:
Salzhanseltanz, Narrenzunft Bad Dürrheim
17.15 Uhr am Jakobsbrunnen:
Hanseleschottisch mit Narrenkapelle, Narrenzuft „Grünwinkel“ Geisingen
17.30 Uhr am Erbsenbrunnen:
Butzen- u. Hexentanz mit Fanfarenzug, Butzenzunft Hirrlingen
18.00 Uhr am Weinpressebrunnen:
Bräuteln mit Fanfarenzug, Narrenzunft Vetter-Guser Sigmaringen
18.30 Uhr am Holzmarkt:
Karbatschen schnellen mit Sängern, Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten
19.00 Uhr am Neckar neben der Wilhelmsbrücke:
Stroh-Hexenverbrennung Offenburger Hexenzunft

<<Ab 19.30 Uhr, große Freinacht in den Gassen und Lokalen der Bad Cannstatter Altstadt.<<


Sonntag 19.1.2020

Der Große Narrenumzug am Sonntag ab 12:30 Uhr wird der Höhepunkt des Großen Narrentreffens.
Alle Mitglieds- und Partnerzünfte der VSAN werden an diesem Großspektakel teilnehmen und ihre Traditionellen Masken und Häser präsentieren.

Rund 10.000 Teilnehmer werden diesen Umzug zum größten Spektakel machen, das die schwäbisch-alemannische Fasnet zu bieten hat.

09:30 Uhr
Narrengottesdienst
Stadtkirche am Marktplatz

10:00 Uhr
Zunftmeisterempfang
Im Verwaltungsgebäude am Marktplatz (nur geladene Gäste, wegen Räumlichkeiten max. 2 Pers. Pro Zunft)

12:30 Uhr
Großer Narrenumzug der VSAN-ZÜNFTE
Umzug aller Mitglieds- und Partnerzünfte der VSAN durch die Straßen und Gassen der Bad Cannstatter Altstadt.

>> Umzugsteilnehmer und Umzugsweg finden sich hier<<

Feuerwehr Abt. Hedelfingen – Nr. 94 – 96 – 2.Alarm

#Einsatz2019 Nr. 96, 04.12.2019, 19:28 Uhr – 2. Alarm

Gestern Abend wurden wir gemeinsam mit zahlreichen weiteren Kräften der Feuerwehr Stuttgart zu einem Brand in einer Unterkunft für Asylbewerber alarmiert. Durch die zuerst eintreffenden Kräfte wurde festgestellt, dass der Brand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht wurde, somit konnte die Alarmstufe schnell wieder reduziert werden.
—————————————

#Einsatz2019 Nr. 95, 01.12.2019, 17:26 Uhr – Brandmeldealarm 4

Gestern am späten Nachmittag wurden wir gemeinsam mit weiteren Kraften der Feuerwehr Stuttgart zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Die erstseintreffenden Kräfte übernahmen die Erkundung und konnten schnell Entwarnung geben, so das alle noch anfahrende Kräfte wieder einrücken konnten.
———————————————————

Feuerwehr Abt. Hedelfingen – Nr. 94

Brand in Bad Cannstatt: Feuer bricht in Wohnung aus – Polizei evakuiert Gebäude

#Einsatz2019 Nr. 94, 27.11.2019, 18:40 Uhr – 2.Alarm

Gestern Abend kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Nach den Löscharbeiten in der Brandwohnung wurden die umliegenden Wohnungen von unserer Besatzung auf CO kontrolliert. Diese Maßnahme stellte sicher, dass die Bewohner wieder gefahrlos in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Link zum Artikel der stuttgarter-nachrichten.de
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.brand-in-bad-cannstatt-feuer-bricht-in-wohnung-aus-polizei-evakuiert-gebaeude.ae66290d-389e-4293-b087-a8384c6778a7.html

Stadtmuseum Bad Cannstatt: Den Römern auf der Spur

Den Römern auf der Spur –
125 Jahre Archäologie in Cannstatt
Sonderausstellung im Stadtmuseum Bad Cannstatt    27.11.2019 bis 17.05.2020

Römer1894, vor 125 Jahren, wurde das römische Kastell Cannstatt auf dem Hallschlag durch Ernst Kapff entdeckt. Das Stadtmuseum Bad Cannstatt zeigt in einer Sonderausstellung die spannende Geschichte der archäologischen Entdeckung des römischen Cannstatt von 1894 bis zur Gegenwart. Die Ausstellung wird durch das Landesamt für Denkmalpflege und das Landesmuseum Württemberg mit Funden aus alten und neuen Grabungen unterstützt, die zum Teil erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Auch die wechselvolle Geschichte des Areals des römischen Kastells, vom Bau der Dragonerkaserne 1908 bis 1910 bis zur jetzigen Nutzung, wird vorgestellt.

Eröffnung am Di 26.11.2019 um 19 Uhr im Sitzungssaal 2. OG im Verwaltungsgebäude, Bad Cannstatt, Marktplatz 10 – Anmeldung erforderlich per Email an museumsfamilie@stuttgart.de

———————————————————–
Ausstellungsort: Stadtmuseum Bad Cannstatt

Marktstraße 71/1
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
———————————-
Öffnungszeiten
Mi 14-16 Uhr – Sa 14-17 Uhr
So 12-18 Uhr
An Feiertagen Sonderregelungen
Führungen: Tel. 0711-21625800
——————————————
www.stadtmuseum-badcannstatt.de

Ein Begleitprogramm mit Führungen, Vorträgen und besonderen Aktionen – unterstützt von Pro Alt-Cannstatt e.V – ergänzt die Ausstellung.
>> Flyer zur Römer – Ausstellung <<

Untertürkheim/Bad Cannstatt – Lindenfelsstraße – in Wohnungen eingebrochen

20.11.2019 – 10:47 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: In Wohnungen eingebrochen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim/-Bad Cannstatt (ots)

Unbekannte sind am Dienstag (19.11.2019) in zwei Wohnungen an der Lindenfelsstraße und an der Straße In den Ringelgärten eingebrochen. Bei der Wohnung an der Lindenfelsstraße öffneten die Täter zwischen 13.30 Uhr und 22.45 Uhr auf unbekannte Weise ein gekipptes Fenster im ersten Obergeschoss und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Bei der Wohnung an der Straße In den Ringelgärten hebelten die Einbrecher zwischen 07.30 Uhr und 21.45 Uhr die Balkontür auf. Sie erbeuteten mehrere Hundert Euro Bargeld sowie Schmuck und Uhren. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Livestream im SWR – VfB gegen KSC am Sonntag 24.11.2019 13:30 Uhr

StN: Was die Fans beim Derby beachten müssen

Das Fußball-Duell der beiden Traditionsteams aus Schwaben und Baden im SWR als Visual-Radio-Livestream: SWR.de/sport am 24.11.2019 ab 13:30 Uhr.

>>https://www.swr.de/sport/media/Sport-Livestream-Radio-VfB-Stuttgart-Karlsruher-SC-Fussball-Podcast-Visual-Radio,video-livestream-radio-vfbstuttgart-karlsruhersc-100.html <<

Fanmarsch der KSC-Anhänger

Für Autofahrer stehen zwar kostenfreie Parkflächen zur Verfügung (unter anderem auf Parkplatz P10/Cannstatter Wasen, eine Gesamtübersicht finden Sie hier), doch wird die Benzstraße ausschließlich in Richtung Untertürkheim befahrbar sein und ab Höhe der Kreuzung mit dem Martin-Schrenk-Weg besteht lediglich eine Weiterfahrt zu den Parkplätzen für Busse und Neunsitzer der Gästefans. Für alle weiteren Verkehrsteilnehmer ist keine Durchfahrt möglich. Die Benzstraße wird außerdem für den Fanmarsch der Gästefans zeitweilig komplett gesperrt werden. Mit einer Sperrung ist zwischen 10.45 Uhr und 11.30 Uhr zu rechnen. Zuvor werden die zwei Entlastungszüge aus Karlsruhe am Bahnhof Untertürkheim ankommen. Von dort aus geht es für den Gästeanhang in Richtung Stadion.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vfb-stuttgart-gegen-karlsruher-sc-was-die-fans-beim-derby-beachten-muessen.da96427d-22ac-481b-8e4f-9c960c5d65f2.html

Benzstraße vom 15. bis 18. November gesperrt

Benzstraße gesperrt – Belagsarbeiten vom 15. bis 18. November in der Mercedesstraße

15.11.2019 Aktuelles
Die Erschließungsmaßnahmen im Bereich des NeckarParks in Bad Cannstatt kommen gut voran. Die Arbeiten zur Verlegung der Benzstraße werden in den kommenden Wochen abgeschlossen.
Am Wochenende von Freitag, 15. November, 21 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 18. November, 5 Uhr, werden abschließende Belags- und Markierungsarbeiten in der Mercedesstraße sowie Arbeiten am Parkverkehrsleitsystem ausgeführt.

Die Mercedesstraße ist in diesem Zeitraum in beide Richtungen einspurig befahrbar. Die Benzstraße ist für den Verkehr voll gesperrt, eine örtliche Umleitung wird eingerichtet. Die Arbeiten sind witterungsabhängig, daher kann eine kurzfristige Verschiebung des Ausführungstermins auf einen späteren Zeitpunkt möglich sein.

Es kann während der Arbeiten zu Behinderungen kommen, das Tiefbauamt bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer um Verständnis.

Den Römern auf der Spur – 125 Jahre Archäologie in Cannstatt

Den Römern auf der Spur – 125 Jahre Archäologie in Cannstatt  26.11.2019 – 17.5.2020
Sonderausstellung im Stadtmuseum Bad Cannstatt

1Plakat der Ausstellung894, vor 125 Jahren, wurde das römische Kastell Cannstatt auf dem Hallschlag durch Ernst Kapff entdeckt. Das Stadtmuseum Bad Cannstatt zeigt in einer Sonderausstellung die spannende Geschichte der archäologischen Entdeckung des römischen Cannstatt von 1894 bis zur Gegenwart. Die Ausstellung wird durch das Landesamt für Denkmalpflege und das Landesmuseum Württemberg mit Funden aus alten und neuen Grabungen unterstützt, die zum Teil erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Auch die wechselvolle Geschichte des Areals des römischen Kastells, vom Bau der Dragonerkaserne 1908 bis 1910 bis zur jetzigen Nutzung, wird vorgestellt.
————————————————-
Eröffnung am Di 26.11.2019 19 Uhr im Sitzungssaal 2. OG im Verwaltungs-gebäude, Bad Cannstatt, Marktplatz 10 – Anmeldung erforderlich bis 21.11.2019 per Email an museumsfamilie@stuttgart.de
———————————————
Ort: Stadtmuseum Bad Cannstatt
Marktstraße 71/1
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
———————————————

>> Flyer zur Römer – Ausstellung <<

14. Tag der Stadtgeschichte am Sa 16.11.2019

14. Tag der Stadtgeschichte am Sa 16.11.2019 im Stadtarchiv Stuttgart

Thema: „Orte des NS in Stuttgart – Beispiele aus den Stadtbezirken“

 PROGRAMM am Sa 16.11.2019 im Stadtarchiv Stuttgart

14 TDS13.30 Begrüßung und Kurzbericht zur AgS  Dr. Wolfgang Müller
Vorsitzender AgS Stuttgart
13:40 Grußwort des Kulturamtsleiters Marc Gegenfurtner
13:50 Bericht aus dem Stadtarchiv Prof. Dr. Roland Müller
14:00 Bericht aus dem StadtPalais Dr. Torben Giese
14:10 Dr. Gudrun Silberzahn-Jandt, Eine Topographie des Nationalsozialismus-   Ideen und Thesen einer lokalgeschicht- lichen Historiographie
14:40 Pause
15:10 Martin Dolde, Vom Totengedenken zur Heldenverehrung. Das „Anlägle“ vor der Michaelskirche in  Wangen
15:25 Ulrich Gohl, Aufmarschplatz statt altem Dorfkern.  Der Schmalzmarkt in Gablenberg
15:40 Jürgen Kaiser, Wie man eine Stadt gegen ihren Willen eingemeindet.Die Eingemeindung Feuerbachs durch die Nazis 1933
15:55 Inken Gaukel: NS-Projekte für Stuttgart. Geplantes und Gebautes
16:10 Dr. Bertram Maurer, Tod durch Erschießen. Die Dornhalde in Degerloch als Hinrichtungsstätte
16:25 Helmut Doka, Danach die Deportation. Waldstraße 4, ein „Judenhaus“ in Degerloch
16:40 Zusammenfassung/Diskussion
17:00 Ende

FLYER DOWNLOADEN <<

Ort: Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 22,
70372 Stuttgart – Bad Cannstatt

Veranstalter: AgS Stuttgart e.V.
mit dem Stadtarchiv Stuttgart
und dem Stadtpalais Stuttgart

Daimler AG: neue Konzern- struktur tritt heute in Kraft

Daimler AG: neue Konzernstruktur tritt heute in Kraft

Markus Jordan

Die Daimler AG hat nun zum 1. November 2019 die neue Konzernstruktur eingenommen und das Pkw- und Van-Geschäft, wie auch das Lkw- und Bus-Geschäft durch eine Ausgliederung auf rechtlich eigenständige Einheiten übertragen. So verantwortet die Mercedes-Benz AG die bisherigen Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans, die Daimler Truck AG fasst die Geschäftsfelder Daimler Buses und Daimler Trucks zusammen. Vorab wurde die bereits selbständige Daimler Financial Service AG zur Daimler Mobility AG.
>> WEITERLESEN <<

S1, R1, R8 – Zugausfälle 15.11. bis 25.11.2019

s-bahn.svgS1 r-bahn.svgR1, R8 – Zugausfälle

Esslingen – Schwabstraße: Zugausfälle wegen Bauarbeiten
Vom 16.11.2019 bis 23.11.2019

Wegen Arbeiten an den Gleisen müssen zwischen Obertürkheim und Bad Cannstatt vom 15. November 23:40 Uhr bis 18. November 04:30 Uhr sowie vom 22. November 23:40 Uhr bis 25. November 2019 04:30 Uhr alle Züge über die S-Bahn-Gleise umgeleitet werden. Aus diesem Grund entfallen an den Samstagen, 16. und 23. November folgende Züge der S1:
Plochingen ab 08:23, 08:53 Uhr sowie Esslingen ab alle 30 Minuten zwischen 09:33 und 14:33 Uhr bis Schwabstraße.
Schwabstraße alle 30 Minuten zwischen 09:05 und 15:05 Uhr bis Esslingen bzw. Plochingen.
Im Regionalverkehr kommt es zu folgenden Änderungen:
Die Züge Esslingen ab 06:25, 07:47, 08:47, 09:47, 10:47, 11:47, 12:47, 13:47, 15:05, 15:47, 16:49, 17:47, 18:49, 19:47, 20:49, 21:49, 22:46 Uhr fallen bis Stuttgart Hbf aus.
Die Züge Stuttgart Hbf ab 07:01, 08:01, 09:00, 10:01, 11:00, 12:01, 12:40, 14:01, 14:54, 16:01, 17:00, 18:01, 19:00, 20:01, 21:01, 21:58 und 23:22 Uhr fallen bis Esslingen aus.
Die IRE-Züge Richtung Tübingen – Aulendorf entfallen in beiden Richtungen im Abschnitt Plochingen – Stuttgart Hbf.
Bitte prüfen Sie Ihre Verbindungen in der elektronischen Fahrplanauskunft.

Führung “Hinter die Kulissen” im Wilhelmatheater 

Wilhelmatheater

Führung “Hinter die Kulissen” im Wilhelmatheater

Vom Zuschauerraum bis in den Theaterkeller

Das Schicksal des Wilhelmatheaters ist ein ereignisreiches Kapitel der Stuttgarter Stadtgeschichte. Als Bürgertheater gedacht, avancierte es zum intimen Hoftheater für König Wilhelm I. von Württemberg. Spätere Nutzungen, etwa als Operettentheater in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg oder als “Lichtspielhaus”, setzten dem klassizistischen Bau so sehr zu, dass man zu Beginn der 1970er Jahre an Abriss dachte. Nach aufwändiger Restaurierung stieg es wie Phoenix aus der Asche wieder zu altem Glanz empor. Heute zählt es mit dem “pompejanischen” Zuschauerraum zu den schönsten Theaterräumen des 19. Jahrhunderts. Endecken sie das bauliche Kleinod auf ungewöhnlichen Wegen, von der Unterbühne mit den Garderoben, über die Königsloge bis hinab in den Theaterkeller.Seit 1987 wird das Theater von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst genutzt, im Anschluss an die Führung, nach einer Pause besteht die Möglichkeit eine Aufführung zu besuchen

Samstag 30.11.2019 um 17 Uhr

Preis pro Person 7,50 €, Treffpunkt Haupteingang Theater, Dauer 75 min.
Anmeldung (erforderlich) und Info: 0163 – 635 2005 oder wilhelmatheater@gmx.de

 

Kandidaten für Jugendratswahlen dringend gesucht

Kandidaten für Jugendratswahlen dringend gesucht

28.10.2019 Aktuelles
Für die Jugendratswahlen, die von Montag, 13. Januar 2020, bis Freitag, 31. Januar 2020, dauern, werden in allen Stadtbezirken noch dringend Kandidaten gesucht. Jugendliche, die in ihrem Stadtbezirk oder in der Stadt etwas verbessern möchten, können sich noch bis zum Ende der Bewerbungsfrist am Mittwoch, 31. Oktober, zur Wahl aufstellen lassen. Nur bei einer ausreichenden Kandidatenzahl kann die Wahl stattfinden.
Bewerbungen können auch noch über den Feiertag, 1. November, und das Wochenende bis einschließlich Sonntag, 3. November, in den Briefkasten des jeweiligen Bezirksamts oder des Rathauses Stuttgart, Marktplatz 1, Eingänge Hirsch- und Eichstraße, eingeworfen werden. Außerdem ist es möglich, sich auf der Jugendrat-Homepage www.jugendrat-stuttgart.de online oder über den Messengerdienst “WhatsApp” anzumelden. Das ausgefüllte Anmeldeformular wird einfach als Foto über die Rufnummer +49 172 733 5801 eingeschickt. Alle Bewerbungen, die sich am Montag, 4. November, in den Briefkästen befinden oder auf den oben genannten Wegen bei der Stadtverwaltung eingegangen sind, werden berücksichtigt.

Die Kandidaten müssen am letzten Wahltag, 31. Januar 2020, mindestens 14 Jahre, dürfen aber noch nicht 19 Jahre alt sein. Sie müssen seit mindestens drei Monaten in Stuttgart wohnen. Nationalität und Schulart spielen keine Rolle.

Im Jugendrat setzen sich die Gewählten zwei Jahre lang für die Interessen der Jugendlichen ein. Der Jugendrat bietet die Chance, aktiv eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge einzubringen und gemeinsam etwas zu verändern. So konnten in der laufenden Amtszeit sowohl in den einzelnen Bezirken als auch im gesamten Stadtgebiet einige Erfolge erzielt werden.

In der laufenden Amtszeit war die Arbeit der Jugendräte sowohl in den einzelnen Bezirken als auch im gesamten Stadtgebiet vielfach erfolgreich. Die Jugendräte haben sich beispielsweise für die Abschaffung der Transportgebühren der Stadtbibliothek eingesetzt. Ein besonders kreativer Beitrag gegen die Vermüllung gelang den Jugendräten auf dem Karl-Benz-Platz in Untertürkheim, indem dort die Mülleimer der SSB mit Graffitikunst bunt gestaltet wurden.

Auch viele Stuttgarter Ganztagsschulen und Schülerhäuser profitieren von Vorschlägen der Jugendräte: Ab dem Schuljahr 2019/2020 stehen im Haushalt Mittel zur Verfügung, um den Bioanteil des Schulessens auf 25 Prozent zu erhöhen.

Weiterhin engagierten sich die Jugendräte für mehr öffentliche Sportmöglichkeiten und Treffpunkte für junge Menschen in den Stadtbezirken. In Bad Cannstatt wurde auf Vorschlag der Jugendräte eine Calistenics-Anlage im Veielschen Garten umgesetzt. In Plieningen nutzen seit Kurzem jugendliche Biker eine neue Pumptrack-Anlage.

Auch in den vergangenen Amtszeiten konnten die Jugendräte bereits nachhaltige Erfolge erzielen. So geht die Einführung eines Azubi-Tickets des VVS auf eine Idee der Jugendräte zurück. Auch für die Nutzung des Scool-Abos rund um die Uhr im ganzen Netz hat sich der Jugendrat seit Jahren eingesetzt. Beim Thema Mobilität fordern die Jugendräte aktuell die Nutzung des Radverleihsystems “RegioRad” ab 14 Jahren und den Ausbau der Nachtverkehrslinien der SSB.

Ein Engagement im Jugendrat lohnt sich. Jugendräte haben die Möglichkeit, etwas in der Stadt oder im Bezirk für Jugendliche zu verändern und dabei viele neue Kontakte zu knüpfen. Nach der Wahl werden die neu gewählten Jugendräte vom Oberbürgermeister im Rathaus begrüßt. Als Anerkennung erhalten die Jugendräte am Ende der Amtszeit eine Urkunde des Oberbürgermeisters und während ihrer Amtszeit eine Entschädigung von 11 Euro pro Sitzungsstunde.

Bewerbungsformulare und weitere Auskünfte gibt es bei der Koordinierungsstelle Jugendbeteiligung, Telefon 216-60300, E-Mail jugendrat@stuttgart.de, unter www.jugendrat-stuttgart.de. Auf Facebook.com/JugendratStuttgart und Instagram.com/Jugendrat_Stuttgart sind weitere Informationen zum Jugendrat und zur Jugendratswahl veröffentlicht.