Archiv für die ‘Bad Cannstatt’ Kategorie

Stadtarchiv – 3.3.2018 – „Demokratie und Bürgerrechte“

Erstellt von Enslin am 23. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

„Demokratie und Bürgerrechte“ am Tag der Archive

Info der Stadt Stuttgart

Zum Thema „Demokratie und Bürgerrechte“ veranstaltet das Stadtarchiv am Tag der Archive am Samstag 3. März, von 14 bis 17 Uhr im Bellingweg 21 in Bad Cannstatt ein Programm mit Führungen, historischen Filmen, einer Ausstellung sowie Informationen und Beratungsangeboten.
Den Tag der Archive eröffnet um 14 Uhr Prof. Dr. Roland Müller, Direktor des Stadtarchivs. Zum Thema „Demokratie braucht Archive“ gibt es Führungen jeweils um 14.15, 15.15. und 16.15 Uhr.

Die Ausstellung „Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989“ zeigt, wie sich im Stuttgart der Nachkriegszeit eine lebendige Protestkultur entwickelt hat. Unter dem Titel „Demos in der Glotze“ werden Beispiele aus mehreren Jahrzehnten Protestgeschichte der Stadt präsentiert. Das durchlaufende Programm startet jeweils um 14.15, 15.15, und 16.15 Uhr.

Besucher können Bücher aus dem modernen Antiquariat des Archivs erwerben, sich von erfahrenen Archivarinnen und Archivaren beraten, mitgebrachte Handschriften entziffern lassen und sich über das Berufsbild des Archivars informieren.

Kontakt: Landeshauptstadt Stuttgart, Kulturamt (Stadtarchiv), Bellingweg 21, Telefon 216-91512, E-Mail stadtarchiv@stuttgart.de

Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989 im Stadtarchiv

Erstellt von Enslin am 20. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

Stadtarchiv Multimedia-Show

Als Begleitprogramm unserer Ausstellung „Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989“ findet morgen, Mittwoch, den 21. Februar 2018, um 19 Uhr seine Fortsetzung. Simon „Sid“ Steiner und DJ Barny Trouble werden unter dem Titel „Gegen Alles! Punk und Protest in Stuttgart in den 1970er und 1980er Jahren“ über die Anfänge des Punk in der Landeshauptstadt berichten.

In einer DJ-Lecture, die Musik, Fotos und Vortrag zu einer Multimedia-Show zusammenbindet, stellen sie uns die Undergroundszene dieser Jahre vor. Im Mittelpunkt stehen damals intensiv diskutierte Themen wie Haltung und Ästhetik des Punk, Hausbesetzungen, Antimilitarismus, Konsumkritik und Hedonismus.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Landeshauptstadt Stuttgart
Kulturamt – Stadtarchiv
41-2
Dr. Günter Riederer
Bellingweg 21
70372 Stuttgart

Stadtarchiv – heute So 18.2.2018 – geöffnet

Erstellt von Enslin am 18. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989″

Heute Sonntag, 18. Februar 2018, ist die Ausstellung „Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989“ geöffnet. Wer mehr über die Teuerungsproteste des Jahres 1948 erfahren möchte, wer wissen will, wann die erste Hausbesetzung in Stuttgart stattgefunden hat und was es mit dem Begriff „Kaputtgart“ auf sich hat, kann sich in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21, 70372 Stuttgart darüber informieren.
stuttgart.de/stadtarchiv

Foto: Enslin

S1 Ausfall am 2.3. – 4.3.2018

Erstellt von Enslin am 17. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Obertürkheim, Stuttgart, Untertürkheim

S-Bahn Bauarbeiten- S1 Ausfall am 2.3. – 4.3.2018

Wegen Bauarbeiten zu Stuttgart 21 kann von Freitag, 2. März ca. 20:00 bis Sonntag, 4. März 2018 Betriebsschluss die Ein- und Ausfahrt nach Hauptbahnhof (tief) nur eingleisig befahren werden. Es kommt zu folgenden Fahrplanänderungen:


Freitag, 2. März 2018

Bei der S1 entfallen die Züge Plochingen ab 19:53 Uhr nach Böblingen sowie Herrenberg ab 19:31 und 20:01 Uhr bis Plochingen. Außerdem wird die S1 ab ca. 20:00 Uhr zwischen Bad Cannstatt und Vaihingen über Hauptbahnhof (oben) bis 01:00 Uhr umgeleitet. Es entfallen die Halte in Hauptbahnhof (tief), Stadtmitte, Feuersee, Schwabstraße, Universität und Österfeld.


Samstag, 3. März 2018

Die S1 wird ab ca. 05:00 Uhr zwischen Bad Cannstatt und Vaihingen über Hauptbahnhof (oben) bis 01:00 Uhr umgeleitet. Es entfallen die Halte in Hauptbahnhof (tief), Stadtmitte, Feuersee, Schwabstraße, Universität und Österfeld. Außerdem entfallen die Züge Plochingen ab 08:23, 08:53 Uhr sowie Esslingen ab alle 30 Minuten zwischen 09:33 und 14:33 Uhr bis Schwabstraße. Die Züge Schwabstraße ab alle 30 Minuten zwischen 09:05 und 15:05 Uhr entfallen bis Esslingen bzw. Plochingen.


Sonntag, 4. März 2018

Die S1 wird ab ca. 05:00 Uhr zwischen Bad Cannstatt und Vaihingen über Hauptbahnhof (oben) bis 01:00 Uhr umgeleitet. Es entfallen die Halte in Hauptbahnhof (tief), Stadtmitte, Feuersee, Schwabstraße, Universität und Österfeld.

vvs.de

S1 am 10.3.+11.3. – Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Erstellt von Enslin am 17. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Obertürkheim, Untertürkheim

S-Bahn -Ausfall wegen Bauarbeiten

Vom Sa 10.03.2018 bis So 11.03.2018: S1, S11 -Bad Cannstatt – Esslingen 

Wegen Bauarbeiten zwischen Obertürkheim und Untertürkheim werden am 10. März 2018 ab 01:15 Uhr bis zum 11. März 2018 Betriebsschluss die S-Bahn-Gleise gesperrt. Die S1 wird zwischen Bad Cannstatt und Mettingen über die Ferngleise umgeleitet.

Es kommt zu folgenden Fahrplanänderungen:

Am Samstag, 10. und Sonntag, 11. März 2018 entfallen die Halte der S1 in Obertürkheim, Untertürkheim und Neckarpark. Es werden zwischen Esslingen und Bad Cannstatt Ersatzbusse eingesetzt. Die Busse halten in Esslingen ZOB Bussteig 5, in Mettingen in der Cannstatter Straße am Bahnhof, in Obertürkheim am Steig 1 Richtung Esslingen und am Steig 4 Richtung Bad Cannstatt, in Untertürkheim Richtung Esslingen an der Haltestelle der N6 sowie Richtung Bad Cannstatt vor der Haltestelle der N7, am Neckarpark unmittelbar vor dem Bahnsteigzugang und in Bad Cannstatt an der Haltestelle der Linien 45 und 56.

Am Samstag, 10. März 2018 entfallen die Züge Plochingen ab 08:23, 08:53 Uhr sowie Esslingen ab alle 30 Minuten zwischen 09:33 und 14:33 Uhr bis Schwabstraße sowie Schwabstraße ab alle 30 Minuten zwischen 09:05 und 15:05 Uhr bis Esslingen bzw. Plochingen.

Fußballspiel VfB Stuttgart – RB Leipzig am 11. März 2018:

Da die Züge der S1 am Neckarpark nicht halten können, werden die Stadionbesucher, die aus Richtung Plochingen/Esslingen anreisen gebeten, bis Bad Cannstatt zu fahren und ab dort zu Fuß zur Mercedes-Benz-Arena zu gehen. Fahrgäste, die aus Richtung Herrenberg/Böblingen/Hauptbahnhof mit der S1 anreisen, steigen ebenfalls in Bad Cannstatt aus und gehen zu Fuß zur Mercedes-Benz-Arena. Die zusätzlichen Züge der S11 ab/bis Herrenberg und Böblingen fahren bis/ab Neckarpark. Auch bei der Rückfahrt werden die Stadionbesucher Richtung Esslingen/Plochingen/Kirchheim (Teck) gebeten, zum Bahnhof Bad Cannstatt zu gehen und dort in die S1 einzusteigen.

Bitte beachten Sie, dass während des Fußballspiels sowie während der An- und Abreisezeit von 13:00 bis 18:30 Uhr die Ersatzbusse nur zwischen Esslingen und Untertürkheim fahren. Fahrgäste, die weiter nach Bad Cannstatt wollen, nehmen die Stadtbahnlinie U13 Richtung Feuerbach.

Stand 16.02.2018 11:08

Stuttgart – Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH

Bürgerbüros am 28.2.2018 geschlossen

Erstellt von Enslin am 14. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Hedelfingen, Obertürkheim, Stuttgart, Stuttgart-Ost, Untertürkheim, Wangen

Alle Bürgerbüros am 28.2.2018 geschlossen

www.Stuttgart.de – 14.02.2018 Verwaltung
Wegen einer Personalversammlung ist das Amt für öffentliche Ordnung am Mittwoch, 28. Februar, einschließlich aller Dienststellen, Bürgerbüros in den Stadtbezirken sowie der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle für den Publikumsverkehr geschlossen. Gesonderte Terminvereinbarungen bleiben davon unberührt.

Für dringende Fälle ist vormittags unter der Telefonnummer Service Center Stuttgart 216-0 ein Bereitschaftsdienst eingerichtet.

Das Statistische Amt ist vormittags ebenfalls nur telefonisch erreichbar. Nachmittags sind die Dienststellen ab 13 Uhr wieder erreichbar.

Verkaufsoffene Sonntage in Stuttgart 2018

Erstellt von Enslin am 8. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Hedelfingen, Stuttgart, Untertürkheim

Verkaufsoffene Sonntage: Planungssicherheit für 2018

www.stuttgart.de – 07.02.2018 – Aktuelles

Die Stadt hat sich mit der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Kirche auf die verkaufsoffenen Sonntage für 2018 geeinigt:

Von 27 beantragten Sonntagsöffnungen können 24 stattfinden.

Für einige Veranstaltungen werden Gebietsbeschränkungen beim Sonntagsverkauf ausgesprochen.

Für folgende Sonntagsöffnungen 2018 besteht nun Planungssicherheit:

  • 15.04. – Musik und Wein, Bad Cannstatt
  • 15.04. – Vaihinger Frühling
  • 06.05. – Maimarkt, Gablenberg
  • 06.05. – Maibaumfest, Weilimdorf
  • 17.06. – Fleckenfest, Zuffenhausen
  • 24.06. – Plieningen und Birkach gemeinsam erleben
  • 24.06. – Sommerfest, Sillenbuch
  • 01.07. – Heusteigviertelfest, Süd
  • 09.09. – Kirbe, Feuerbach
  • 16.09. – Feuerseefest, West
  • 16.09. – Vaihinger Herbst
  • 23.09. – Stammheimer Tag
  • 30.09. – Volksfestumzug, Bad Cannstatt
  • 07.10. – Knausbirasonntag, Hedelfingen
  • 07.10. – Kelterfest, Zuffenhausen
  • 14.10. – Möhringer Herbst
  • 14.10. – Weilemer Herbst, Weilimdorf
  • 21.10. – Flegga-Treff Untertürkheim
  • 29.10. – Kirbe, Degerloch
  • 04.11. – Martinimarkt, Sillenbuch
  • 11.11. – Martinimarkt, Bad Cannstatt
  • 11.11. – Martinimarkt, Gablenberg
  • 21.11. – St. Martin auf der Killesberghöhe, Nord

Bei diesen Veranstaltungen handelt es sich überwiegend um traditionsreiche Feste.
Wie die Zusammenlegung der beiden bisher getrennten Veranstaltungen in Plieningen und Birkach auf einen gemeinsamen Tag zeigt, können aber auch neue Wege beschritten werden.

Bei den drei verkaufsoffenen Sonntagen, die nicht positiv beschieden werden können, handelt es sich um diejenigen anlässlich der Kirbe in Untertürkheim, des Sommerfests auf der Killesberghöhe und des Maifests im Lehenviertel des Stuttgarter Südens.

Für die Festsetzung der verkaufsoffenen Sonntage hat die Landeshauptstadt eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie wird in der nächsten Ausgabe des Amtsblatts veröffentlicht und steht unter www.stuttgart.de/verkaufsoffene-sonntage zum Download bereit.

 

Sa 3.2.2018 – 23:40 Uhr – Schlägerei in der S1

Erstellt von Enslin am 5. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Untertürkheim

Schlägerei in der S-Bahn zwischen Cannstatt und Esslingen

Die Polizei sucht Zeugen

Wie erst heute bekannt wurde, sind am Samstag 3.2.2018 in der S1 zwischen Cannstatt und Esslingen zwei Gruppen aneinander geraten. Die Auseinandersetzung endete mit einer blutigen Nase. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Grüngutabfuhr – Papiersäcke zu 1 EURO erhältlich

Erstellt von Enslin am 5. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Hedelfingen, Obertürkheim, Stuttgart, Untertürkheim, Wangen

Grüngutabfuhr auf Bestellung

www.stuttgart.de – 05.02.2018 – Entsorgung
Die Grüngut-Sammlung auf Abruf findet in der Zeit von März bis Mai und von September bis November statt. Haushalte und Gewerbebetriebe, die an die Stuttgarter Regelabfuhr angeschlossen sind, können in diesem Zeitraum den kostenlosen Service zweimal pro Kalenderjahr in Anspruch nehmen.

Kostenloser Service
Die Karten werden unter Angabe von Adresse und der ungefähren Anzahl der Bündel und Grüngutsäcke an den Eigenbetrieb AWS geschickt. Alternativ kann die Bestellung auch unter der Telefonnummer 216-88700 sowie www.stuttgart.de/abfall erfolgen. Wichtige Hinweise: Die Anmeldefrist für das Frühjahr ist vom 15. Februar bis 15. Mai und für den Herbst vom 15. August bis 15. November. Das Grüngut wird innerhalb von drei bis vier Wochen ab Bestellung abgeholt. Der genaue Abholtermin wird schriftlich mitgeteilt. Bitte das Grüngut nur dann am Grundstück bereitstellen, wenn hierfür ein Abholtermin vorliegt.

Was wird gesammelt?
Gesammelt werden Baum- und Heckenschnitt, Grasschnitt, Laub, Schnittblumen, Strauchwerk und Unkraut. Nicht kompostierbare Gartenabfälle und sonstiger Sperrmüll werden bei der Sammlung nicht mitgenommen.

Wie wird gesammelt?
Grüngut kann in speziellen Papiersäcken und in gebündelter Form bereitgestellt werden. Zu beachten ist, dass Äste und Stämme maximal 1,50 Meter lang und nicht dicker als zehn Zentimeter sein dürfen. Werden Baum-, Hecken- und Strauchschnitt gebündelt, dürfen nur verrottbare Baumwoll- oder Hanfschnüre verwendet werden. Für ungebündeltes Laub und Schnittgut stehen spezielle Grüngutsäcke zur Verfügung, die es von August bis Mai in vielen Einzelhandelsgeschäften und in den Bezirksrathäusern zu kaufen gibt. Andere Verpackungen als die dafür vorgesehenen Papiersäcke wie zum Beispiel Kunststoffsäcke werden bei der Grüngut-Abfuhr nicht mitgenommen.

Weitere Informationen beim AWS-Kundenservice unter Tel. 216-88700 sowie unter www.stuttgart.de/abfall, Stichwort Grüngut.

Verkaufsstellen der städtischen Grüngutsäcke

Die speziell für die Grüngutsammlung eingeführten Papiersäcke mit 70 Litern Inhalt sind

in allen Bezirksrathäusern

sowie folgenden Einzelhandelsgeschäften für einen Euro erhältlich:

Stadtbezirke:

alle Bezirksrathäuser 

Obertürkheim: CAP-Markt, Augsburger Straße 684

Untertürkheim: Werner Roth, Papier u. Schreibwaren, Augsburger Straße 360

 

Knotenpunkt Mercedesstraße/Benzstraße

Erstellt von Enslin am 2. Februar 2018 in Bad Cannstatt, Veranstaltung

Verkehrsumstellung im Knotenpunkt Mercedesstraße/Benzstraße

stuttgart.de –  01.02.2018 Verkehr/Mobilität
Zur Erschließung des Neckarparks in Bad Cannstatt ist eine Umstellung der Verkehrsführung sowie der Signalanlage im Knotenpunkt Mercedesstraße/Benzstraße erforderlich.

Die Arbeiten werden von Samstag, 3. Februar, 7 Uhr, bis Sonntag, 4. Februar, 20 Uhr, durchgeführt. Die Kreuzung ist in diesem Zeitraum befahrbar, die Signalanlage jedoch außer Betrieb. Durch Arbeiten an der Lichtsignalanlage sowie Fahrbahnmarkierungen kommt es zu Einschränkungen. Hierfür muss im genannten Zeitraum die Verkehrsführung mehrfach umgestellt werden.

Die Zufahrt zu den Veranstaltungen sowie den Parkmöglichkeiten ist gewährleistet. Bei der Anreise ist mit einem größeren Zeitbedarf zu rechnen. Die Arbeiten sind witterungsabhängig, daher kann es zu einer kurzfristigen Verschiebung der Arbeiten auf einen späteren Zeitpunkt kommen, gegebenenfalls erfolgen Restarbeiten in der Folgewoche.

Für Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet das Tiefbauamt Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.