Archiv der Kategorie: Rotenberg

8.7.2022 – Open-Air-Konzert vor der Grabkapelle


Am 8. Juli 2022 ab 19 Uhr wird den Gästen auf dem Württemberg ein besonderes Konzert geboten: In der fantastischen Atmosphäre der Grabkapelle besingen Annette Ehrlich & Band und der Tenor Nils Wanderer bei einem Open-Air-Konzert abwechselnd die Facetten der Liebe.
Die prächtige Kulisse der Grabkapelle mit eindrucksvollem Blick auf die Landeshauptstadt bietet die perfekte Umgebung für einen romantischen Liederabend. Neben bekannten Songs und Hymnen aus Pop und Rock laden auch Lieder aus der Klassik und verschiedenen Opern zum Tanzen und Träumen ein. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und Tickets für den Abend können ab sofort an der Kasse der Grabkapelle auf dem Württemberg erworben werden.

26.6.2022 – Yoga-Class im Innenraum der Grabkapelle

Am Sonntag, 26. Juni 2022, wartet in dem eleganten Kuppelsaal der Grabkapelle eine einmalige atmosphärische Erfahrung auf die Gäste. Um 18 Uhr lädt die Initiative STELP zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern von YEZ-Yoga , bei einer Yoga-Class im Innenraum der Gedenkstätte zur Ruhe zu kommen, ein. Am Sonntagabend lassen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Woche bei einer stärkenden Asana-Praxis ausklingen. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass Selbstliebe zur Nächstenliebe wird. Eins der begehrten Tickets bekommt man auf der Webseite der STELP-Initiative. Alle Spenden der Veranstaltung fließen zu hundert Prozent in die STELP-Hilfsprojekte.

Grabkapelle: Schlosserlebnistag am Sonntag, 19. Juni 2022.


Den Auftakt macht der Schlosserlebnistag am Sonntag, 19. Juni 2022. Unter dem Motto „Tierisch gut“ bekommt die Grabkapelle besonderen Besuch: Die Württemberg Alpakas erklimmen den Berg, können gestreichelt, fotografiert und spazieren geführt werden. Zudem hat sich die Polizeihundeführerstaffel angekündigt. Ihre Arbeit wird vorgestellt und die Gäste erfahren aus erster Hand, wie die Hunde arbeiten. Die Polizei informiert auch, wie man sich vor Einbruch schützt. Spannend wird es mit der Uhlbacher Imkerin Ines Kohn, die den Landeshonig produziert: An ihrem Stand bietet sie ein Bienenwürfelspiel, ein Bienenquiz und viele Produkte zum Thema Biene an.

2.7. + 3.7.2022 Rotenberger Käskipperfest

Käskipperfest 2022: Termin 2.7. + 3.7.2022 – Rotenberg
Veranstalter TGV + Feuerwehr Rotenberg

Gottesdienst vor der Kirchentür
In diesem Jahr soll unser traditionelles Käskipperfest wieder statt-
finden. Den Gottesdienst am Sonntag, 3. Juli 2022 feiern wir um
10:30 Uhr vor der Kirchentür, u.a. mit dem TGV Pop- und
Jazzchor „Gemischten Satz“.

Der Turn- und Gesangsverein lädt am Wochenende, 2. und 3. Juli 2022, zum Käskipperfest, der traditionellen Hocketse im Ortskern. Ein Viertele vom Collegium Wirtemberg, Leckeres vom Grill, wunderbare selbstgebackene Kuchen und natürlich Freunde und alte Bekannte treffen. Das und die schöne und gemütliche Atmosphäre mitten in Rotenberg macht das Rotenberger Fest aus. Am Samstag beginnt das Fest um 15 Uhr und am Sonntag startet es um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst vor der Tür. Auch an die jüngsten Gäste wurde gedacht. Von 15 bis 16.30 Uhr gibt es sonntags eine Spielstraße.


Übrigens, wissen Sie wie die Rotenberger zu dem Spitznamen „Käskipper“ gekommen sind?
Für alle die es noch nicht wissen oder schon immer wissen wollten ein kleines Histörchen zur Entstehung des Namens „Käskipper“. Jahrhunderte prägte die wehrhafte Stammburg der Württemberger das Bild zwischen der freien Reichsstadt Esslingen und der Residenz Stuttgart, ehe sie im Jahre 1819 auf Beschluss des damaligen Königs Wilhelm I. vollständig abgetragen wurde. An ihrer Stelle ließ der Monarch eine Grabkapelle für seine so früh verstorbene Gattin, die Zarentochter Katharina, erbauen. Den Rotenbergern hat freilich der Abriss der alten Burg schon wehgetan. Seit dem Jahre 1083 waren der frühere Weiler und die spätere selbstständige Gemeinde mit den vornehmen Burgherren auf Gedeih und Verderb verbunden gewesen.

Die Nähe zum Herrscherhaus bescherte den Rotenbergern von alters her vielfältige Privilegien und Freiheiten. Natürlich wurden die Rotenberger aufgrund dieser Privilegien auch von den Nachbarn oft angefeindet, wobei wohl Neid das entscheidende Element bildete.
Die Bewohner den Neckargemeinden versuchten immer wieder, den Stolz der Rotenberger auf ihren „Wirtemberg“ als „höchste Zier“ in den Dreck zu ziehen. So war für sie der Berg – ob mit mittelalterlicher Burganlage oder mit klassizistischer Grabkapelle – einfach respektlos der „Käsbuckel“. Ursprünglich geht aber diese Bezeichnung auf die Vorliebe der Rotenberger für den „Luckeleskäs“ zurück.
Das ist der schwäbische Name für einen einfachen Quark- und Milchkäse, den man auch den „Luckele“, den kleinen Hühnchen, bei der Aufzucht zum Fressen gab. Mit Kümmel und Salz angemacht, ließen sich die Rotenberger den „Heähleskäs“ zu einem guten Stück Bauernbrot und einem Viertele eigenen Weins vorzüglich munden. Und weil die Bewohner des „Käsbuckels“ vor dem Verzehr die im irdenen Topf fest gewordenen Käsespeise auf ein Holzbrett zu kippen pflegten, fingen sie zudem den Spitznamen „KÄSKIPPER“ ein.

Quelle, wirtemberg.de

So 17.7.2022 – Gesucht wird der „Württemberg König“

5 – 14 – 147: Gesucht wird der „Württemberg König“

„Langsamer wird man von allein“: Der TB Untertürkheim organisiert am Sonntag, 17. Juli 2022, das Stuttgarter Bergzeitfahren – Die Strecke geht hinauf von Untertürkheim zur Egelseer Heide.

5 – 14 -147: nur fünf Minuten Fahrt, 14 Prozent Stei-
gung und 147 Höhenmeter – am 19.7.2022 – 9:30 bis 12:00 Uhr.
… Fünf Minuten und weniger — und den vollen Pe-
daleinsatz, die Beine bewegen sich, wie das eben noch
geht bei bis zu 14 Prozent Steigung und 147 Höhen-
metern. Der Württemberg König, das Bergzeitfahren
des TB Untertürkheim fordert alle – Jedermänner
und Amateure aller Altersgruppen kämpfen um die
Krone, das begehrte Trikot und den Sieg – über den
Berg, die Säure in den Beinen, den Puls.

Der zweifache Sieger von 2019 und 2021 Simon Betz
vom MRSC Ottenbach: „Ich fahre nicht 95 Prozent, son-
dern alles, was geht. Die ersten zehn Sekunden trete
ich mit 700 Watt an und fahre dann konstant mit 500
Watt weiter – langsamer werde ich von allein…“
Von langsam kann allerdings beim Württemberg
König und seinen Herausforderern keine Rede sein:
5 Minuten und weniger … und dass bei diesem Berg,
der Geschichte schrieb und schreibt. Das Rennen führt
vorbei am Württemberg, dem Namensgeber des
Bergzeitfahren, auf dem die berühmte Grabkapelle
steht.
Die Zweitplatzierte der Gesamtwertung Frauen vom
Vorjahr, Pia Kummer, bringt es auf den Punkt:
„Vor allem der letzte Stich ist hart, da kommt die Säu-
re in die Beine, besonders wenn man vorher schon am
Ende ist.“
Die gesperrte Strecke hinauf von Untertürkheim zur
Egelseer Heide, oberhalb des Stadtteils Rotenberg,
fordert sie alle, die die eigene Bestzeit vom Vor-
jahr toppen oder die des Besten besiegen wollen,
um die Krone zu holen und Württemberg König oder
Königin zu werden.
Das Rennen, es begeistert alle: Teilnehmer und Zu-
schauer, Untertürkheimer und Besucher aus der gan-
zen Region, aus ganz Deutschland und dem Aus-
land – wieder erwarten die Veranstalter eine großar-
tige Stimmung entlang der Strecke. Mit Kuhglocken-
geläut und selbst gebauten Trompeten werden die Ath-
leten angefeuert.
Und dann gehen die Beine fast wie von selbst – die Pe-
dale fliegen und Minutensind es dann noch – gerade
mal fünf.
Wer dabei sein will, sichert sich rasch noch einen der
begehrten Startplätze, jetzt anmelden –
https://www.wuerttemberg-koenig.de –, die
Online-Anmeldung endet am 13. Juli

Collegium Wirtemberg – Weinmeile 5.+6. August 2022 / ab 17 Uhr

Weinmeile  5. + 6. August 2022 / ab 17 Uhr

Am 5. & 6. August 2022 ist Weinmeile entlang der Rotenberger Kelter. Kommen Sie vorbei und erleben Sie exzellenten Weingenuss, ein stimmungsvolles Ambiente in den Weinbergen und exquisite Köstlichkeiten.

Anschließend findet am 7. August 2022 unser Jazz-Frühschoppen statt: Prickelnder Jazz, faszinierende Weine und genussvolle Leckerbissen  in der Kelter.

Weinberge rund u m die Rotenberger Kelter  – Collegium Wirtemberg