Zwei Untertürkheimer Feuerwehrhelme ab 20.12. im Haus der Geschichte

Zwei Untertürkheimer Feuerwehrhelme im Haus der Geschichte

In der Sonderausstellung im Haus der Geschichte sind zwei Helme der Freiwilligen Feuerwehr zu sehen

UZ 9.12.2019 – Um Kopfbedeckungen und ihre Symbolik dreht sich alles in einer neuen Sonderausstellung im Haus der Geschichte. Zwei historische Helme der Freiwilligen Feuerwehr Untertürkheim gehören zu den Exponaten.

Untertürkheimhttp://52376928.swh.strato-hosting.eu/fw/images/104.jpg

Jahrhundertelang gehörten Hauben, Helme, Hüte, Kappen, Mützen und Tücher ganz selbst-verständlich zum Leben – ohne Kopfbedeckung galt Kleidung einst als nicht vollständig. Nachdem sie in den 1960er Jahren aus dem deutschen Al tag verschwand, wird heute wieder intensiv über sie diskutiert.

91
Die Sonderausstellung „Hut ab!“ im Stuttgarter Haus der Geschichte, die am 20. Dezember eröffnet wird, beschäftigt sich mit der Symbolik und den Geschichten von Kopfbedeckungen – als Ausdruck dessen, wie Menschen gesehen werden wollen und sollen. Auch zwei besondere Exponate aus Untertürkheim werden in der Schau präsentiert.
>>UZ..weiterlesen …<<
————-

Die Ausstellung „Hut ab! Pickelhaube, Pussyhat und andere Kopfgeschichten“ ist vom 20. Dezember bis 2. August 2020 im Haus der Geschichte zu sehen, Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr. *

Der Eintritt kostet fünf Euro. Zum Begleitprogramm gehören Modenschau, Führungen, Gespräche, Matineen und Workshops.
https://www.hdgbw.de/ausstellungen

Fotos: Enslin
——————

UZ vom 20.12.2019 – Über die Symbolkraft von Kopfbedeckungen

«Kopfbedeckungen erzählen Geschichte und Geschichten»

Helme und Hüte, Tücher und Mützen – Kopfbedeckungen haben eine jahrtausendealte Tradition. Heute sind sie seltener. Eine Ausstellung sucht nach Gründen.