Vor 50 Jahren fuhr der erste Bücherbus durch Stuttgart …

Heute vor 50 Jahren…

…fuhr das erste Mal der Bücherbus durch Stuttgart. Am 25. Februar 1971 steuerte er erstmals acht Haltestellen an, darunter Heumaden, Sillenbuch und Hedelfingen.

Vor 50 Jahren fuhr der erste Bücherbus durch Stuttgart

Der erste Bücherbus Moritz 1971-1987 (Foto und Rechte: Stadtbibliothek Stuttgart)

Am 25. Februar 1971 sahen die Stuttgarterinnen und Stuttgarter zum ersten Mal den Bücherbus der Stadtbibliothek durch das Stadtgebiet fahren. „Bücherwagen“ wurde er damals noch genannt. Mit 4000 Büchern ausgestattet besuchte er acht Haltestellen: Heumaden, Sillenbuch, Hedelfingen, Obertürkheim, Büsnau, Fasanenhof, Birkach und nach der Fertigstellung des Hochhauskomplexes „Hannibal“ auch den Asemwald.

Nach den ersten zwei Monaten hatte der „Bücherwagen“ bereits 2000 neue Leserinnen und Leser gewonnen, mehr als die Hälfte waren Kinder. Schon 1972 wünschte sich Büchereileiter Wolfgang Thauer einen zweiten Bücherbus, um alle Gebiete ohne Stadtteilbibliothek mit Literatur versorgen zu können. Außerdem bemerkte er: „Der ist bei den jungen Leuten ‘in’.“ Oberbürgermeister Rommel übergab am 31. Januar 1977 den zweiten „Bücherwagen“ seiner Bestimmung und taufte ihn auf den Namen „Max“. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden in den vorangegangenen sechs Jahren insgesamt 665.000 Bücher ausgeliehen. 2019 zählten die Bibliotheksbusse allein in einem Jahr 222.396 Ausleihen.

weiterlesen …
http://www1.stuttgart.de/stadtbibliothek/bvs/actions/news/view.php?id=1031