Verein wurde neu gegründet: Neckarwelle e.V.

Veröffentlicht von Enslin am

100 Neumitglieder: Erfolgreicher Auftakt des Neckarwelle e.V.

18.12.2017 – Erst vor wenigen Tagen gründete die Initiative Neckarwelle, die den Bau einer stehenden Flusswelle auf einem Seitenarm des Neckars in Stuttgart plant, den Verein Neckarwelle e.V.

Dieser feierte am Samstag, den 16. Dezember 2017, seine Gründung in der Szene-Bar „Mata Hari“ in der Stuttgarter Innenstadt – mit großem Erfolg: Im Laufe des Abends konnte der Verein bereits über 100 Mitglieder gewinnen. Gefeiert wurde auch die Entscheidung des Gemeinderats der Stadt Stuttgart dem Verein 93.000 Euro für die Umsetzung einer Machbarkeitsstudie zum Bau der Surfwelle zur Verfügung zu stellen.
Zur Vereinsgründungsparty des Neckarwelle e.V. waren zahlreiche Surffans gekommen, um gemeinsam mit dem Vorstand der Neckarwelle den Startschuss des ersten Stuttgarter Surfvereins zu feiern. Im Rahmen der Feierlichkeiten hatten Interessenten die Möglichkeit direkt vor Ort eine Mitgliedschaft abzuschließen und damit zu Mitgliedern der ersten Stunde zu werden. Über 100 Surfbegeisterte und Sympathisanten der Neckarwelle nutzen diese Gelegenheit und durften sich damit neben der Mitgliedschaft über ein Neckarwelle-T-Shirt und ein Freigetränk freuen – ein riesen Erfolg und ein erster

Meilenstein in der Geschichte des Neckarwelle e.V., der den Zuspruch für die Realisierung des Baus einer Flusswelle zum Ausdruck bringt. Als besonderes Highlight konnte der Vorstand des Vereins sogar ein neues Mitglied aus Hawaii begrüßen. Zukünftig sind die Neumitglieder damit Teil einer Community von Surfbegeisterten und des Vereins, der die Projektumsetzung der Neckarwelle in den kommenden Jahren weiter begleiten und vorantreiben wird.

Gemeinderat bewilligt Machbarkeitsstudie

Erst einen Tag zuvor, am Freitag, den 15. Dezember 2017, stimmte der Gemeinderat der Stadt Stuttgart der Machbarkeitsstudie zu, die aufzeigen soll, ob im Neckar-Seitenkanal in Stuttgart-Untertürkheim im Bereich des EnBW-Wasserkraftwerks eine Surfwelle installiert werden kann. Die Stadt stellt dafür insgesamt 93.000 Euro zur Verfügung. Für die Initiatoren der Neckarwelle ein großer Erfolg und ein weiterer Schritt in Richtung Projektrealisierung. Die Machbarkeitsstudie wird 2018 durchgeführt. Fällt diese zugunsten des Projekts aus, kann 2019 mit dem Bau der Surfwelle begonnen werden.

Bildmaterial:

Bildunterschrift: Vor Ort konnten Interessenten
Mitgliederanträge ausfüllen und direkt Mitglied
im Neckarwelle e.V. werden.

Bildunterschrift: Als besonderes Highlight
begrüßte der Vorstand des Neckarwelle e.V.
Antone Yo Rana aus Hawaii als neues Mitglied.
(v.l.n.r.: Susi Mannschreck (Neckarwelle),
Matthias Bauer (Neckarwelle), Antone Yo Rana
und Julian Bubeck (Neckarwelle))

Fotos: Neckarwelle e.V.

https://www.neckarwelle.de/

Kategorien: Untertürkheim