Untertürkheimer Bahnhof: 31-Jähriger bedroht Personengruppe mit Hammer

01.07.2019 – 14:06 – Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: 31-Jähriger bedroht Personengruppe mit Hammer

Stuttgart-Untertürkheim (ots)

Ein 31-Jähriger hat am Freitagabend (28.06.2019) gegen 22:30 Uhr eine vierköpfige Personengruppe am Bahnhof Stuttgart-Untertürkheim bedroht und anschließend Polizeibeamte angegriffen und beleidigt. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der 31-jährige Mann durch vier Unbekannte am Bahnhof Untertürkheim zunächst beleidigt worden sein und geriet daraufhin mit diesen in verbale Streitigkeiten. Der mit fast 2,2 Promille alkoholisierte Mann soll daraufhin einen Hammer aus seinem Rucksack hervorgeholt und die Personengruppe damit bedroht haben. In der Folge überwältigen die Unbekannten den 31-Jährigen und warfen ihn zu Boden. Sodann soll einer der Männer den am Boden liegenden gegen den Kopf getreten haben. Nach Angaben von Zeugen flüchteten die mutmaßlichen Täter im Anschluss in Richtung der Bahnhofsunterführung. Bei Eintreffen einer alarmierten Streife der Landespolizei beleidigte der verletzte 31-Jährige die eingesetzten Beamten mehrfach und stieß einen der Polizisten unvermittelt von sich weg. Der im Landkreis Böblingen wohnhafte Mann erlitt durch die Tathandlung eine Fraktur im Gesicht und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Der 31-Jährige muss nun unter anderem mit einem Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte rechnen. Zudem hat die Bundespolizei die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die vier bislang unbekannten Männer aufgenommen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.