“Untertürkheim unter uns” im Alten Friedhof

“Untertürkheim unter uns” initiiert von Ars Narrandi.

Eigentlich schade, dass ich erst am Sonntag  den Weg zum Lichterfest  fand.

Die Märchenerzählkunst umrahmt von leisen musikalischen Tönen welche Semih Ali Aksoy und Ugur Uygar Erkis aus dem Stehgreif zu Gehör brachten, verzauberten auf der Stelle.


Ali verwandelte sich von einer Sekunde auf die andere in eine andere Persönlichkeit. Ob als Hexe, Ziege oder Zwerg.  Perfekte Mimik, Geste, Sprache und immerzu in  eine andere Rolle zu schlüpfen, zog Jung und Alt magisch an.

Er hatte zwar eine perfekt ins Deutsche übersetzende Dame zur Seite, doch dessen hätte es eigentlich kaum bedurft, man verstand auch so was er erzählte.
Erzählkunst auf allerhöchstem Niveau.
Die Kinder hingen förmlich an seinen Lippen und die Eltern nicht minder, er verstand es, alle zu verzaubern, bevor sie sich dann lindwurmartig  mit ihren selbst gebastelten bunt leuchtenden Laternen auf den Weg zum “Mäulentreff” machten.

Nein, keine Bange es war nicht die Schlange aus dem Märchen!

Text und Fotokollage
Gundi Liebehenschel