Untertürkheim – Ausflug endet für einen Radfahrer tödlich

StZ: Unfalltod in Untertürkheim
Ausflug endet für einen Radfahrer tödlich

Nur noch ein Blechknäuel: Polizeibeamte an der Unfallstelle können nicht mehr viel tun. 

Ein 57-jähriger Radler ist am Sonntag in Stuttgart-Untertürkheim tödlich verunglückt. Wie konnte das passieren – und folgt der Unfall etwa einem düsteren Trend?

StZ: Von Wolf-Dieter Obst – 09.05.2021 – 17:31 Uhr
Stuttgart – Dunkler Schatten über sonnigem Ausflugswetter: Ein Radfahrer hat am Sonntag kurz vor 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Untertürkheim tödliche Verletzungen erlitten. Der 57-Jährige kollidierte im Bereich Bruckwiesenweg und Lindenschulstraße mit einem VW-Golf. Wie es heißt, soll er eine rote Ampel nicht beachtet haben. Für den Radler kam jede Hilfe zu spät. Er ist der zweite Stuttgarter Verkehrstote des Jahres.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 57-Jährige mit einem Liegerad auf dem Radstreifen in der Lindenschulstraße unterwegs. An der Einmündung Bruckwiesenweg endet die Spur an einer Ampel – doch die beachtete der Radler nicht. Sorgte die Sonne im Rücken für Blendeffekte? Hatte er das Auto von links übersehen? Der 47-jährige Golf-Fahrer, der im Bruckwiesenweg in Richtung Obertürkheim unterwegs war und von links kam, konnte die Kollision nicht verhindern.
…..
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unfalltod-in-stuttgart-ausflug-endet-fuer-einen-radfahrer-toedlich.cce7f7c8-b990-4fb2-b9f6-594434f6da0d.html