neckarufer.info – Veranstaltungen und Infos

Umzugspläne für Untertürkheimer Feuerwehr geplatzt

Umzugspläne für Untertürkheimer Feuerwehr geplatzt

UZ vom 8.2.2019 + StZ 11.2.2019
Untertürkheim :
Stadt lehnt Standort auf Kälte-Fischer-Areal ab – Lärmgutachten verhindert den Standort

Mathias Kuhn – Die Enttäuschung unter den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Untertürkheim ist groß. Die Feuerwehrverantwortlichen sind seit Jahren auf der Suche nach einem neuen Standort. Durch den Wegzug der Firma Kälte Fischer hatte sich die Chance aufgetan, auf das Gelände an der Augsburger Straße 289 zu wechseln. Die Stadt hätte das Areal erwerben können. Stadtplaner hatten bereits Konzepte für das Gelände entwickelt. Während ihrer Hauptversammlung platzten nun die Träume der Feuerwehrmänner und -frauen: Das Kälte-Fischer-Gelände stehe für die Feuerwehr nicht zur Verfügung, musste Branddirektor Frank Knödler eingestehen. Die Stadtverwaltung steckt in der Klemme. „Wir hätten das Vorkaufsrecht nur ausüben können, wenn das Ziel der Stadterneuerung, dort Wohnraum anzusiedeln, gefährdet wäre“, erklärt Finanzbürgermeister Michael Föll. Dem ist nicht so. Der Investor wolle Wohnraum und vielleicht eine Kita schaffen. Noch gravierender: In einer Ausschusssitzung wurde ein Gutachten als ein gewichtiger Grund für die Ablehnung genannt. Jeder neue Standort müsse die Richtlinien TA Lärm einhalten. In der Nachbarschaft des Fischer-Areals befinden sich Wohnhäuser. Die Gutachter prognostizieren: Der Betrieb der Feuerwehr würde die strengen Lärmrichtwerte überschreiten.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-
untertuerkheim-umzug-der-feuerwehr-vom-tisch.
f12585c6-a11a-4fe2-bde2-f04f53da4007.html

>> Siehe auch Bürgerhaushalt-Stuttgart Antrag Nr.51635

>> TA LÄRM – http://gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16507/4_1_1.pdf <<