Sportkultur Stuttgart überschreitet 3.000 Mitgliedergrenze

Sportkultur Stuttgart überschreitet 3.000 Mitgliedergrenze


Foto: SKS
Am Freitag, den 24. Juli 2020 fand unter strengen COVID-19-Vorschriften, die Mitgliederversammlung statt.
Der Vorstandsvorsitzende Ullrich Strobel begrüßte recht herzlich die anwesenden 45 Mitglieder.

Rückblickend für das Jahr 2019 hat die Sportkultur Stuttgart der aus fünf Sportvereinen der Oberen Neckarvororte gebildete Club, die Mitgliederzahl von 3000 überschritten.
Es bedanken sich sämtliche Mitglieder, vertreten durch den Vorstand, bei der Geschäftsführung Lisa Riedle und Ihrem Team für die hervorragende Arbeit und das Krisenmanagement durch die schwierige Coronazeiten.
Positiv zu erwähnen ist, dass trotz des Corona-Lockdowns, die Vereinsmitglieder Ihrem Verein treu geblieben sind und wir somit kein Mitgliedsaustritt zu verzeichnen hatten.
Äußerst positiv wurde die Entwicklung der neuen Website des Vereins gesehen, die professionell von einer ehrenamtlichen Projektteam konzipiert wurde.
Die Golfabteilung des Vereins hat sich neu aufgestellt und entwickelt sich positiv.
Für die Zukunft des Vereins ist es vorgesehen, gemeinsam mit dem Waldkindergarten Naturstrolche neue Möglichkeiten bis zur Entwicklung eines Sportkindergartens am Bußbach zu gründen.
Im Fußballbereich zeichnet sich eine eventuelle Zusammenarbeit mit der Balakov-Schule ab.
Die Judoabteilung arbeitet eng mit dem TV-Cannstatt zusammen und beabsichtigt, sobald es die Trainingsmöglichkeiten zulassen, sich zu vergrößern und eine Judoschule zu gründen.
Als neue Abteilungen wurden angesichts des regen Interesses eine eigene Tanzsportabteilung und Boxabteilung gegründet.
Die festlichen Veranstaltungen wie Sommerfest, Ehrungen usw., fallen Coronabedingt im Jahr 2020 aus. Alle hoffen, dies im nächsten Jahr nachholen zu dürfen.
Die gesamte Vereinsführung freut sich auch darüber, dass das Vereinslokal am Steinprügel ab sofort neu bewirtschaftet ist und wünscht dem neuen Pächter auf diesem Wege alles Gute. Martin Graf