Warning: Use of undefined constant rs_event_widgets - assumed 'rs_event_widgets' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/20/d715369395/htdocs/app715369578/wp-content/plugins/rs-event-multiday-132/rs-event-multiday.php on line 1314
Seit 70 Jahren dabei | neckarufer.info - Veranstaltungen und Infos

Seit 70 Jahren dabei

Veröffentlicht von Enslin am

Seit 70 Jahren dabei: Naturfreunde ehren drei Urgesteine
der Ortsgruppe Untertürkheim-Luginsland

20.12.2017 -Es war ein äußerst seltenes Jubiläum, das die Naturfreunde Untertürkheim-Luginsland jetzt feiern konnten – und zwar gleich dreifach: Bei der gut besuchten Jahresabschlussfeier in der Gaststätte Luginsland sind drei Naturfreunde für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt worden und die Jüngeren hatten sich eine pfiffige Überraschung für die drei Urgesteine der Ortsgruppe ausgedacht.


Rolf Münzmay, Margot Blumer und Alfred Hermann
(von links) – drei Urgesteine der Naturfreunde – Foto: Naturfreunde

Zwei Jahre nach dem Krieg sind sie als Jugendliche zu den Naturfreunden gekommen: Wegen der attraktiven Sportangebote, wegen der Gemeinschaft, aber auch aus einem kritischen politischen Denken heraus haben sich  Margot Blumer, Alfred Hermann und Rolf Münzmay dem aus der Arbeiterbewegung hervorgegangenen Verband angeschlossen.  Da saßen sie vor der Bühne auf Sesseln und harrten der angekündigten „Weltpresse“. Timur Özkan gab den forschen, jungen Reporter, der den Jubilaren im Interview  manche Anekdote entlockte.

Wieso er bei den Naturfreunden eingetreten sei? Rolf Münzmay erinnerte sich zur Erheiterung  des Publikums noch genau: „Wenn du eintrittst, haben sie gesagt, bekommst du ein paar Skistiefel!“ Skifahren war Ende der 1940er Jahre ein  attraktiver Sport, den die Naturfreunde in Kursen und bei Ausfahrten auch weniger betuchten Gesellschaftsschichten zugänglich machten. „Ich war  Mitbegründer der Skischule Deutschland“, erinnerte sich Alfred Hermann, der später als Wanderführer und unermüdlicher Fotograf mit den Naturfreunden unterwegs war, „ich werde als Vater der Skibörse bezeichnet, wir haben damals die erste Börse organisiert.“ „Cool!“  kommentierte der junge Reporter.

Die Reisen der Naturfreunde führten in den kommenden Jahren durchaus nicht nur in die Alpen. Welches ihre beeindruckendste Reise mit den Naturfreunden gewesen sei? Margot Blumer muss nicht lange überlegen: „Zum Kilimandscharo!“ „Es war einfach eine tolle Zeit, dafür bin ich dankbar!“ fasste Alfred Hermann hörbar bewegt  seine Erfahrungen aus 70 Jahren bei den Naturfreunden zusammen.

Zu den sportlichen Aktivitäten kamen politische dazu: bei der Menschenkette zwischen Stuttgart und Ulm, bei Demos gegen die Stationierung von Pershings auf der Waldheide und bei Mutlangen waren Naturfreunde aus Untertürkheim-Luginsland dabei, der Umweltschutzgedanke fasste Fuß und immer ging es auch um Kultur, wie die aktive Fotogruppe zeigt. Prägende Spuren fürs Leben sind dabei gewachsen und eine enge Bindung an die Ortsgruppe, was sich auch dran zeigte, dass einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden, die schon lange nicht mehr in Stuttgart leben.

Seit 50 Jahren bei den Naturfreunden ist Uli Fröhlich. Für 40.jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Marion Bek-Blumer, Martin Busch, Hansjürgen Horter, Wolfgang Seidel, Dietmar Weik. Seit 25 Jahre ist Klaus Hadzig dabei.

Und weil die Naturfreunde auch ein Kulturverband sind gab es zum Schluss  heitere (nicht nur) weihnachtliche Rezitationen und schwungvolle Rhythmen von dem Untertürkheimer Akkordeonist, Pianist und Rezitator Karl-Friedrich  Schäfer.  (Andrea Nicht-Roth)

Kategorien: Untertürkheim

loading