Offener Kreis – Ein Opfer des DDR-Regimes berichtet

Offener Kreis
Donnerstag 2. Mai 2019, 20:00 –21:30 Uhr
im Gemeindehaus der G a r t e n s t a d t ge m e i n de , Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland

Zerbrochenes Vertrauen – Verlorene Jahre: Ein Opfer des DDR-Regimes berichtet

Referentin ist Frau Konstanze Helber, die Mitte der 70er Jahre in Bulgarien einen Mann aus der Bundesrepublik kennen und lieben lernt. Siestellt mehrere Ausreiseanträge, dieabgelehnt werden. Nach Fluchtversuch, Verhaftung und Verurteilung zu drei Jahren und drei Monaten Haft im Frauenzuchthauses Hoheneck im Erzgebirge wird sie von derBundesrepublik freigekauft. Sie zieht zu ihrem Freund nach Süddeutschland, heiratet und bekommt zwei Kinder. Was bleibt, sind quälende Erinnerungen an eine kommunistische Gewaltherrschaft und das Martyrium der Haft. Frau Helber ist Gründerin des Süddeutschen Freundeskreises der Hoheneckerinnen, Rottenberg