Kino-Tipps – Kinothek Obertürkheim

Kino-Tipps – Kinothek Obertürkheim

———  http://www.kinothek-stuttgart.com/ ————————-

Schocken – Ein deutsches Leben  >Trailer<

Smiley faceSa 12.2. 2022  – 17:30 Uhr +
Di 15.2.2022 – 20:30 Uhr
Dokumentarfilm über den jüdischen Industriellen und Intellektuellen Salman Schocken (1877-1959), der 1904 in Zwickau zusammen mit seinem Bruder Simon das Kaufhaus Schocken gründete, das zum Grundstein für eine über 30 Warenhäuser umfassende Kette wurde. Das Besondere an den Kaufhäusern war die Idee, den “kleinen Leuten” einen Lebensstil mit modernem Design zu ermöglichen, und jüdischen Menschen eine kulturelle Heimat zu geben. In seinem Unternehmen verbindet er zeitgemäßes Management mit sozialen Leistungen für seine Angestellten.

Erich Mendelsohn baut für ihn Gebäude in den Städten Nürnberg, Stuttgart, Chemnitz, es dauert nicht lange, bis sich Schocken ein Imperium von 22 Kaufhäusern und über 6.000 Mitarbeitern aufgebaut hat. Er nutzt seinen Erfolg, um sich in den Dienst des Humanismus zu stellen. Schocken war auch sonst als Mäzen, Humanist und intellektueller Philanthrop bekannt, für den Kultur das Zentrum der menschlichen Entwicklung darstellte.

Er förderte jüdische Schriftsteller, brachte in seinem Verlag unter anderem die Werke Franz Kafkas heraus und kaufte die liberale israelische Tageszeitung Haaretz. Doch nach der Machtübernahme der Nazis 1933 wurde ihm sein Lebenswerk in Deutschland Stück für Stück entrissen. Der Film zeichnet Schockens Lebensweg nach, zeigt dabei exklusive Archivaufnahmen und lässt Zeitzeugen und Schocken-Kenner zu Wort kommen. Mittels einer Fülle von Materialien, einer sorgfältigen Recherche sowie interessanter Thesen gelingt Noemi Schory eine Dokumentation, die ihren Zuschauer fasziniert und nachhaltig beschäftigen wird.

FSK 6 – 85 min
——————————

Hannes      >Trailer<
So 13.2.2022 -18 Uhr

Rita Falks erster Roman �Hannes�, fernab ihrer witzig-schrägen EbSmiley faceerhofer-Krimis, die inzwischen im Kino ein Millionenpublikum erobern, wurde als �zu ernst� abgelehnt. Umso mehr freut sich die Erfolgsautorin, dass ihr persönlichstes Buch nun auf die Leinwand kommt. Mit dem charismatischen Regisseur Hans Steinbichler machte sie einen wahren Glücksgriff. Hervorragend gespielt und emotional dicht inszeniert, entstehen bei der berührenden Coming-of-Age Geschichte um Verlust, Hoffnung, Schuld und Vergebung, immer wieder wunderbare Kinomomente mit Tiefgang und Humor. Bereits mit seinem überragenden Erstlingswerk �Hierankl� machte Steinbichler Furore. Beeindruckend gelingt es dem charismatischen, bayerischen Filmemacher die unleugbare Kraft des Romans glaubwürdig und ohne Effekthascherei auf die Leinwand zu bannen. Weder pathetisch noch deprimierend meistert sein sensibles Drama um Freundschaft, Trauer und Tod den Spagat zwischen emotional, heiterer, hoffnungsvoller Inszenierung und menschlicher Tragik. Auch das exzellente Schauspielensemble, allen voran die beiden Hauptdarsteller, Johannes Nussbaum und Leonard Scheicher, machen dieses berührende Erzählkino sehenswert. Nicht zuletzt der letzte Auftritt der verstorbenen Ausnahmeschauspielerin Hannelore Elsner lohnt einen Kinobesuch!

FSK 12 – 91 min –
————————–

Eine Nacht im Louvre: Leonardo da Vinci
  >Trailer< 
So 13.2.02022 – 13:15 Uhr
Di 15.2.2022 – 18 Uhr

Smiley faceNachts nur für die große Leinwand gefilmt, ist diese Privatführung durch die LEONARDO DA VINCI-Ausstellung, entworfen und kuratiert vom Louvre Museum, eine einzigartige Gelegenheit, die schönsten Werke des Meisters aus nächster Nähe zu betrachten. Diese große Retrospektive, die seine ganze Laufbahn als Maler umspannt, zeigt, wie Leonardo die Malerei über alle anderen Künste stellte und wie seine Erforschung zur Welt, die �Wissenschaft des Malens�, wie er sie nannte, das Instrument einer Kunst war, die über allem danach strebte, seinen Werken Leben einzuhauchen. Die Einblicke, die die Kuratoren der Ausstellung während diesem gefilmten Privatbesuch offerieren, schaffen ein völlig neues Verständnis von Leonardos künstlerischer Praxis und Maltechnik. Im Original mit deutschen Untertiteln.

FSK 0 -95 min