Kanalbau an Augsburger Straße/Karl‐Benz‐Platz beginnt ab 11.1.2021

Presse LHS

Neubau Regenüberlauf mit Entlastungskanal in Untertürkheim

Kanal an Augsburger Straße/Karl‐Benz‐Platz wird verlegt

Die erste Bauphase des zuletzt am 15. Dezember im Bezirksbeirat Untertürkheim vorgestellten Kanalbauprojekts an der Augsburger Straße und Karl‐Benz‐Platz beginnt am 11. Januar 2021. Die Arbeiten werden voraussichtlich vier Monate dauern.

Die Erneuerung und der Ausbau des alten Kanalnetzes ist dringend notwendig, um die Ableitung von Regen‐ und Abwasser für die nächsten Jahrzehnte zu sichern.

Zunächst müssen die Versorgungsleitungen vor der Volksbank am Württemberg in der Arlbergstraße freigelegt werden. Parallel dazu werden Start‐ und Zielgruben für die geschlossene Bauweise an der Benzstraße und in der Arlbergstraße ausgehoben. Sobald diese erstellt sind, folgt der unterirdische Kanalbau unter dem Karl‐Benz‐Platz. Im Bereich Augsburger Straße, Einmündung Hindelanger Straße erfolgt zeitgleich der Kanalbau in offener Bauweise. Diese Arbeiten erfolgen abschnittsweise auf der Augsburger Straße in der Fahrspur Richtung Bad Cannstatt.

Der Bau der neuen Kanäle ist ohne Eingriffe in den Verkehr nicht möglich. Für die notwendigen Sperrungen von Straßen und Gehwegen werden provisorische Lichtsignalanlagen und Umleitungen eingerichtet.
Die Bahnunterführung Arlbergstraße wird in Fahrtrichtung Untertürkheim gesperrt.
Der Verkehr aus Richtung Untertürkheim zum Karl‐Benz‐Platz und Benzstraße erfolgt ohne Einschränkung als Einbahnstraße. Umleitungen für den Verkehr aus Richtung Obertürkheim und Wangen sind ausgeschildert.

Des Weiteren wird die Einbahnstraßenregelung in der Augsburger Straße ab Leonhard‐Schmid‐Platz gedreht.

Die Oberstdorfer Straße wird zwischen Stubaier Straße und Arlbergstraße zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung zur Augsburger Straße. Umleitungen zum Bahnhof sowie eine Umleitung für den Radverkehr sind vorgesehen.

Für Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet das Tiefbauamt Betroffene um Verständnis. Die Arbeiten sind abhängig von den an den Ausführungstagen zur Verfügung stehenden Personalkapazitäten im Rahmen der aktuellen Pandemiesituation. Kurzfristige Änderungen der Ausführungstermine sind daher möglich.