Hedelfingen – Kita am Bergwald 19 soll durch Neubau ersetzt werden

Presse Stuttgart.de

Anhaltender Schädlingsbefall: Kita am Bergwald 19 soll durch Neubau ersetzt werden

Hedelfingen – Die Kita Am Bergwald 19 soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Das hat die Landeshauptstadt Stuttgart am Dienstag, 4. August, bekanntgegeben.

Bis zur Inbetriebnahme des Neubaus wird das Waldheim Hedelfingen als Interimsquartier für die Kinderbetreuung genutzt. Grund für den Abriss der Kita ist ein anhaltender Rattenbefall, der sich aufgrund der Bauweise der Kita nicht beheben lässt.

Die Stadt hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der schadhaften Nager ergriffen. Eine abschließende Untersuchung kam nun zu dem Ergebnis, dass es aufgrund der Bauweise der Kita kaum möglich sein wird, die Schädlinge dauerhaft zu vertreiben. Das Gebäude hat kein Betonfundament und besteht lediglich aus Holz. Dadurch können die Nager leicht ins Innere der Kita gelangen.  Außerdem gibt es sowohl unterhalb als auch innerhalb des Gebäudes zahlreiche Hohlräume, die den Tieren ideale Versteckmöglichkeiten bieten. Aufgrund fehlender Rückstauklappen können die Ratten auch aus dem Abwasserkanal in das Gebäude gelangen.

Wegen des Rattenbefalls konnte die Kita Am Bergwald 19 nach dem Ende des Corona‐Lockdowns ihren Betrieb nicht wieder aufnehmen. Auf Initiative des Waldheimvereins wurden die Kinder daher im Waldheim Hedelfingen untergebracht. Stadt und Waldheimverein haben sich darauf verständigt, dass die Kinder bis zur Inbetriebnahme des Kita‐Neubaus auch weiterhin im Waldheim Hedelfingen betreut werden sollen. Dafür finden im Waldheim in der nächsten Zeit kleinere Umbauarbeiten statt: Unter anderem wird ein Schallschutz eingebaut und die Sanitäranlagen werden kindgerecht umgestaltet.

Der Waldheimverein hat angeboten, den Neubau der Kita zu übernehmen, sofern die Stadt das Gebäude im Anschluss anmietet. Dazu führen Stadt und Waldheimverein aktuell Verhandlungen. Erste Ergebnisse sollen bis Anfang Oktober 2020 vorliegen. Der Neubau könnte nach Schätzung des Waldheimvereins Anfang 2022 fertiggestellt sein.