Galeria Karstadt Kaufhof schließt Filiale in Bad Cannstatt

SWR Aktuell: In Baden-Württemberg werden fünf Häuser von Galeria Karstadt Kaufhof geschlossen. Rund 300 Mitarbeiter des Konzerns im Land verlieren ihren Arbeitsplatz.

Konkret sind ein Kaufhof in Mannheim, einer in Stuttgart-Bad Cannstatt sowie der in Göppingen von der Schließung betroffen. Außerdem machen der Karstadt in Leonberg und der in Singen dicht. Das sieht das zwischen der Unternehmensleitung und der Gewerkschaft Verdi vereinbarte Sanierungskonzept vor. Verdi spricht von einem schwarzen Tag für die Beschäftigten von Galeria Karstadt Kaufhof.

Insgesamt verlieren von 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Warenhauskonzerns in Baden-Württemberg rund 300 ihren Arbeitsplatz. Die Umsätze des Konzerns sind in der Corona-Krise eingebrochen.

Weitere Schließungen konnten abgewendet werden

Nach Angaben von Verdi hatte die Unternehmensleitung eine höhere Zahl an Filialschließungen angepeilt. In den Verhandlungen, so die Gewerkschaft, sei es gelungen dies abzuwenden. Für die Mitarbeiter, die von der Schließung einer Filiale betroffen sind, wird es für sechs Monate eine Transfergesellschaft mit Qualifizerungsmaßnahmen geben.

Noch unklar ist, was mit den Standorten und Mitarbeitern von Karstadt Sport, Karstadt Feinkost und den Galeria Reisebüros geschieht. Hier laufen die Verhandlungen noch.