Archiv der Kategorie: Stadtteilbibliothek Untertürkheim

Ab 3. August 2021 – Untertürkheimer erzählen aus ihrem Leben

Untertürkheimer erzählen aus ihrem Leben

Neue Ausstellung in der Stadtteil bibliothek porträtiert zwölf Menschen aus dem Stadtbezirk.

Am 3. August 2021 wird in der Stadtteilbibliothek die neue Ausstellung „Wir sind Untertürkheim“ eröffnet. Hinter dem Titel verbergen sich die Porträts von zwölf EinwohnerInnen des Stadtbezirks, die von ihrem Leben erzählen. Ihre Geschichten kommen in der Ausstellung zu Gehör und sind zusätzlich auf der Webseite des Vereins Ars Narrandi abrufbar. Es wird auch ein >>Flyer_wir-sind-Uuu_web<< veröffentlicht.

Jetzt schon kann man die Geschichten auch online auf unserer Soundcloud entdecken: https://soundcloud.com/ars-narrandi/sets/wir-sind-untertuerkheim

„Wir sind Untertürkheim“ ist Teil des Projekts „Untertürkheim unter uns“, das der Verein Ars Narrandi 2018 ins Leben gerufen hat. Ziel des Projekts ist es, die Erzählkultur im Stadtteil zu entwickeln. Wenn wir die Geschichten von einander hören und offen einander zuzuhören, kann mehr Verständnis entstehen und dadurch auch ein besserer Zusammenhalt. Denn alles hat eine Geschichte – jede Kultur, jedes Land und jeder Mensch. Und diese Geschichten halten die Welt zusammen.

Wo in den letzten Jahren Erzählveranstaltungen mit frei erzählten Geschichten aus vielen Kulturen organisiert wurden, war dies in Zeiten der Pandemie nicht möglich. Deshalb hat ein Team von Ars Narrandi die Geschichten aus Untertürkheim gesucht und in den letzten Monaten mit vielen EinwohnerInnen gesprochen. Daraus ist diese Ausstellung entstanden. Beim Sammeln der Geschichten haben sich vielen Herzen geöffnet. Wenn man sich Zeit nimmt und miteinander redet über das, was das Leben ausmacht, entsteht etwas Magisches. Dieses Gefühl von Freude und Freundlichkeit wird in der Ausstellung transportiert.
————————————————————————
(Ferienöffnungszeiten: Di 11 – 19 Uhr, Mi 14 – 18 Uhr,
Do geschlossen, Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr
)
———————————————————————-
Die Ausstellung wird zunächst ab 3.8. bis 10. September in der Stadtteilbücherei, Strümpfelbacher Straße 45, gezeigt
und danach in weiteren Institutionen in Untertürkheim präsentiert:
* Vom 13. September bis 17. Oktober im Bezirksrathaus Untertürkheim,
* vom 18. Oktober bis 26. November im Stadtteil- und Familienzentrum Mäulentreff,
* vom 30. November bis 31. Dezember im Begegnungs- und Servicezentrum Widderstein der Awo.
Und zwar immer zu den jeweiligen Öffnungszeiten.

Der Eintritt ist frei.
—————–
>>Flyer_wir-sind-Uuu_web<<

Fotografie-Ausstellung „Wünsche und Träume“

„Wünsche und Träume“

Eine Ausstellung des Seminarkurs
Fotografie der Johann-Friedrich-von-
Cotta-Schule Stuttgart

2.7. – 23.7.2021

Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart

Tel.: 0711 / 216-57723

E-Mail: stadtteil bibliothek. untertuerkheim @stuttgart.de

Öffnungszeiten:
Di 11 -19 Uhr – Mi + Do   14 – 18 Uhr – Fr    10 – 18 Uhr – Sa   10 – 14 Uhr
————————-
Zum siebten Mal hintereinander stellen Schülerinnen und Schüler der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule Stuttgart im Rahmen ihres Seminarkurses ihre Arbeiten in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim aus.

Das Thema Träume und Wünsche passt besonders in diese Zeit, in der viele Hoffnungen und Ziele in weite Ferne gerückt scheinen. Vielleicht haben gerade deshalb die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses der Cotta-Schule Stuttgart dieses Thema gewählt. Es ermöglicht ihnen, ihre Sehnsüchte,     Zukunftswünsche, Traumbilder, manchmal aber auch ihre Albträume in Bilder zu fassen. In den ausgestellten Portraits, inszenierten Stillleben und Streetszenen können alle die Wünsche nach Glück, Zukunftsperspektive und auch Sicherheit entdecken.

http://www. stuttgart.de/ stadtbibliothek/ untertuerkheim/

Bis 22.6.2021 geöffnet – Giovanni Salucci (1769 – 1845) – Projekte & Entwürfe

Bis 22.6.2021 geöffnet- Giovanni Salucci (1769 – 1845)  – Projekte & Entwürfe
in der Stadtteilbibliothek UTH – ab Freitag 3.6. ohne Anmeldung  und ohne Test-, Impf- bzw. Genesenen-Nachweis. 

Giovanni Salucci (1769 in Florenz geboren) gehört zu den wichtigsten Architekten Stuttgarts des beginnenden 19. Jahrhunderts. Ausgebildet in Florenz und geprägt von der modernen Architektur Frankreichs schuf er zahlreiche Bauten, die immer noch das Stadtbild prägen, unter anderem das heutige StadtPalais. Von 1817 bis 1839 arbeitete Salucci als königlich-württembergischer Hofbaumeister in Stuttgart. Diese Ausstellung zeigt seine Projekte sowie einige Entwürfe, die nicht verwirklicht wurden. 1840 kehrte er in seine Heimatstadt Florenz zurück. Vor genau 176 Jahren starb er dort verarmt und liegt im Kreuzgang des Klosters San Marco begraben. Ab 21.5.2021 bis 22.6.2021.

Plakat Downloaden
Flyer downloaden

Ort: Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart
keine Anmeldung erforderlich  – kein Impf- bzw. Genesenen-Nachweis/Schnelltest
Tel.: 0711 / 216-57723  oder  Email
stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de

Öffnungszeiten
Di    11 – 18 Uhr – Mi + Do   14 – 18 Uhr
Fr    10 – 18 Uhr – Sa   10 – 14 Uhr

Bitte beachten: Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten, aufgrund der erforderlichen Hygienemaßnahmen, wie beschränkter Besucherzahl und Abstandsregelung, ohne Anmeldung  und ohne Test besucht werden, keine Gruppenführungen.  0711-216-57723 oder E-Mail: stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de
————–
>>Bericht in der Untertürkheimer Zeitung<<

Videos zur Fotoausstellung des Seminarkurs der J.F.v.Cotta-Schule

Videos zur Fotoausstellung des Seminarkurs der J.F.v.Cotta-Schule 03.07.2020 – 24.07.2020

Neu jetzt mit persönlichenYoutube-Videos der SchülerInnen zu ihren Fotos in der PDF-Datei:
>>http://www1.stuttgart.de/stadtbibliothek/stadtteile/untertuerkheim/Traditionen_Praesentation.pdf<<

Zum sechsten Mal hintereinander stellen Schüler der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule Stuttgart im Rahmen ihres Seminarkurses ihre Arbeiten aus. Das Thema dieses Jahres – „Traditionen“. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die verschiedenen kulturellen Einflüsse, die uns heute prägen. Angesichts der Vielfalt von Nationen, die in Stuttgart genau wie anderswo in der Welt inzwischen zusammenleben, mischen sich Religionen, Kulturen, Essgewohnheiten, Feste und Kleidungsstile, die jeder einzelne dieser Menschen mit hierher bringt.

Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek geöffnet.
Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen dürfen nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig im Raum sein.

Bitte vorher anmelden:
Bitte anmelden unter Tel. 0711 216-57723 oder per E-Mail:
stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de

Stadtteilbibliothek Strümpfelbacher Str.45, Untertürkheim

>>http://www1.stuttgart.de/stadtbibliothek/stadtteile/untertuerkheim/Traditionen_Praesentation.pdf<<

Abgesagt – Die Frauen von Bekhar/Senegal. Fotoausstellung 20.03. – 18.04.2020

Die Frauen von Bekhar/Senegal.
Fotoausstellung 
20.03. – 18.04.2020 – findet nicht statt

ABGESAGT: .Ausstellungseröffnung: Fr, 20.03.2020 | 19 Uhr

Die Naturfreunde Untertürkheim-Luginsland laden anlässlich des 125-jährigen Bestehen der Naturfreunde International (1895-2020) zur Ausstellung ein.
Die Vorsitzende der Rastatter Naturfreunde Uschi Böss-Walter eröffnet die Ausstellung und spricht über das Umwelt- und Ausbildungszentrum für junge Frauen in St.Louis/Senegal, ein Projekt der Naturfreunde Rastatt und dem dortigen Frauennetzwerk Koom-koomjaboot, sowie der sehr engagierten Naturfreunde-Gruppe Senegals.
Eintritt frei

Stadtteilbibliothek Strümpfelbacher Str.45, Untertürkheim

Geschlossen: AUSSTELLUNG: Richard Döcker – Architekt des Neuen Bauens – 25.2. bis 18.3.2020

Geschlossen – TERRASSENTYP ALS PRINZIP – Richard Döcker (1894—1968) Architekt des Neuen Bauens – Ausstellung 25.2.2020 bis 18.3.2020

>>Plakat_Doecker<<

>>Flyer_Doecker_2020<<

Richard Döcker zählt Ende der 1920er Jahre zu den prominentesten deutschen Vertretern des Neuen Bauens.
Als technischer Leiter der Weissenhofsiedlung ist er für den Bau der meisten Häuser verantwortlich und steuert zwei eigene Entwürfe bei.
Anläßlich Döckers 125. Geburtstags hat die Architektin Inken Gaukel die Ausstellung kuratiert, auch um seine bemerkenswerten Entwürfe wieder einem breiteren Publikum zu zeigen.
Die Ausstellung legt einen Schwerpunkt auf die Bauten und Projekte der zweiten Hälfte der 1920er Jahre und stellt neben dem Kreiskrankenhaus Waiblingen, das Haus Kilpper im Stuttgarter Osten, die beiden zerstörten Häuser in der Weissenhofsiedlung und das Lichthaus Luz an der Stuttgarter Königstraße, ins Zentrum. Dazu werden Originaldokumente zur
Untertürkheimer Wallmersiedlung gezeigt.


Wäschetrockenplatz in der Wallmersiedlung 1931

Richard Döcker zählt in den ausgehenden 1920er Jahren zu den prominenten deutschen Vertretern des Neuen Bauens. Wie viele seiner Kollegen geriet er im Schatten der Architekturgrößen Ludwig Mies van der Rohe und Walter Gropius in Vergessenheit. Als technischer Leiter der Weißenhofsiedlung war er für den Bau der meisten Häuser verantwortlich und steuerte er zwei eigene Entwürfe bei. 1929 veröffentlichte Döcker sein Hauptwerk „Terrassentyp“, in dem er die Gültigkeit dieses Prinzips für alle Bauaufgaben nachwies. In der Siedlung Wallmer stammen zahlreiche Wohneinheiten von Achitekt Döcker.

  • ERÖFFNUNG am Do 27.2.2019 um 19 UHR
  • GESCHLOSSEN: AUSSTELLUNG in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim
    Strümpfelbacher Str. 45
    Eintritt frei
  •  Öffnungszeiten: Di 11 – 19 Uhr|Mi + Do 14 – 18 Uhr| Fr 10 – 18 Uhr|Sa 10 – 14 Uhr
  • Führung durch die Ausstellung mit Kuratorin Inken Gaukel am Mi 4. März 2020   um 16 Uhr Eintritt und Teilnahme an der Führung frei
  • Fr 13. März 2020 – 16:00 – Führung durch die Siedlung Wallmer mit Klaus Enslin: “Richard Döcker (1894-1968) Architekt des Neuen Bauens” – Start um 16 Uhr an der Weinpresse vor dem Bahnhof, Arlbergstraße  – keine Anmeldung erforderlich – kostenlos

Abgesagt – Escher & Grau – „Ein Karl Valentin Abend“ – Fr 8.5.2020 – 20 Uhr

Abgesagt – Escher & Grau – „Ein Karl Valentin Abend“ – …bayrisch, deftig, hintersinnig….

Abgesagt Freitag, 08.05.2020 – 20.00 Uhr – Stadtteilbibliothek

Der Waiblinger Künstler Tobias Escher präsentiert zusammen mit Sänger und Rezitator Axel Grau ein musikalisch literarisches Programm über den legendären Münchner Volkssänger, Autor und Komiker.
Musikalisch umrahmt wird das Ganze mit Auszügen aus Eschers aktuellem Programm „Aufgspuit“. Neues Wiener Lied, musikalische Perlen aus Österreich und dem Alpenraum,Klassiker von Tom Waits, Paolo Conte sowie Ausflüge in Operette und Swing runden das vielseitige Programm ab.

Diese Veranstaltung organisiert der Kulturhausverein zusammen
mit den Naturfreunden Untertürkheim/Luginsland
und der Stadtteilbibliothek Untertürkheim.

>> Programm Kulturtreff-2020-I <<

Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 45

Spiel der Farben. Malerei von Gertrud Veyhl

Spiel der Farben. Malerei von Gertrud Veyhl

17.01.2020 – 22.02.2020 Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Ausstellungseröffnung: Fr, 17.01.2020 | 19 Uhr

Ausstellung von Werken in verschiedenen Techniken

Ihre Bilder zeigen freie Farbkompositionen und Collagen, teilweise bis zur Abstraktion.

Die Inspiration dazu holt Gertrud Veyhl sich aus der Natur und aus Reiseeindrücken. Sie arbeitet mit Temperafarben, Pastellkreiden, Spachtel und Pinsel.
————————-
Di:   11 – 19 Uhr
Mi + Do:   14 – 18 Uhr
Fr:   10 – 18 Uhr
Sa:  10 – 14 Uhr
————————————

Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart

Tel.: 0711 / 216-57723
Fax: 0711/ 216-955 7723
E-Mail: stadtteilbibliothek.untertuerkheim@stuttgart.de
URL: http://www.stuttgart.de/stadtbibliothek/untertuerkheim/

Fotos vom Wandel Untertürkheims in der Stadtteilbibliothek bis 10.1.2020

Fotos vom Wandel Untertürkheims bis 10.1.2020

Fotoausstellung des Bürgervereins in der Stadtbücherei zeigt „Untertürkheim im Wandel“

UZ vom 3.12.2019
In der Stadtteilbibliothek ist derzeit eine kleine, feine Ausstellung zu sehen: Unter dem Titel „Untertürkheim im Wandel“ werden die bauliche Veränderungen im Ort dokumentiert.

Untertürkheim
In der Stadtteilbibliothek Untertürk heim ist bis zum 10. Januar 2020 eine kleine stadtgeschichtliche Ausstellung zu sehen: Der hiesige Bürgerverein präsentiert unter dem Titel „Untertürkheim im Wandel“ Fotos, die die wichtigsten baulichen Veränderungen im einst beschaulichen Wengerterort dokumentieren, der sich im 20. Jahrhundert zu einem der führenden Industriestandorte Württembergs entwickelte. Es ist eine Zeitreise überwiegend in Schwarz-weiß. Einen Vorher-Nachher-Vergleich sucht man indes vergebens. Jeder wisse ja, wie es jetzt aussehe, meint Klaus Enslin, der Vorsitzende des Bürgervereins Untertürkheim-Rotenberg.
Foto: Enslin
>>UZ weiterlesen<<

Ort: Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 45

60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim – Sa, 30.11.2019 – Familientag

60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Sa, 30.11. 2019 – Familientag

11-14 Uhr Legoaktionstag: Anlässlich des Jubiläums
Die Lego-Profis vom Verein Schwabenstein e.V. bringen jede Menge Lego-Steine und Mitmachspiele mit und helfen euch beim Experimentieren und Bauen eurer eigenen Lego-Projekte. In Zusammenarbeit mit Schwabenstein 2×4 e.V.

13 – 14 Uhr Der Buchstabendieb – Theaterstück zum Mitraten für Kinder ab 5 Jahren: Anlässlich des Jubiläums
Von und mit Doris Batzler | Was ist nur los im Land von  König Rudolf? Mitten in einer Rede verschwindet sein wertvoller Siegelring mit dem königlichen R. | Regie: Thomas Ruff.
Eintritt frei.

Stadtteilbibliothek Strümpfelbacher Str.45, Untertürkheim

siehe auch  60 Jahre Stadtteilbibliothek- Sa 29.11.2019

60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim – Freitag, 29.11.2019

60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim – Freitag, 29.11.2019

Die Stadtteilbibliothek in Untertürkheim ist eine wichtige und prägende Institution in Untertürkheim.

Zum 60. Geburtstag gibt es deshalb ein rauschendes Fest, das von einem spannenden und vielseitigen Kulturprogramm umrahmt wird.

60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Fr, 29.11.2019 | 18.30 Uhr
Jubiläumsabend mit Grußworten von Katinka Emminger, Direktorin der Stadtbibliothek und Yvonne Hummel, stellvertretende Bezirksvorsteherin und DEIN THEATER
50 Jahr blondes Haar: 1959 wurde die Stadtteilbibliothek in Untertürkheim eröffnet – mit DEIN THEATER lassen wir die letzten Jahrzehnte Revue passieren.
Nur mit Anmeldung!

Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 45

Freitag, 29.11.2019 – 18.30 Uhr

AUSSTELLUNG “Das Multitalent Albert Dulk (1819 -1864)” 8.10. – 23.11.19

AUSSTELLUNG “Das Multitalent Albert Dulk (1819 -1864)” 8.10. – 23.11.19

Eine Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim e.V.
Albert Dulk trat vor allem als Schriftsteller, Theaterkritiker, Literatur-theoretiker, Freidenker und als Vorkämpfer der erwachenden Arbeiter- und Sozialistenbewegung im Kaiserreich des 19. Jahrhunderts in Erscheinung. Von 1871 bis zu seinem Tod 1884 lebte Dulk, der auch als Weltenbummler und Athlet von sich reden machte, in Untertürkheim. Anlässlich seines 200. Geburtstags wird am 15. November der Untertürkheimer Albert-Dulk-Preis an Peter Grohmann verliehen, der ähnlich wie sein Namensgeber grenzüberschreitend wirkt.

Ort: Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 45, 70327 Stuttgart, Telefon 0711 216-57723
Di 11-19 Uhr, Mi und Do 14-18 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr
>> FLYER <<>> PLAKAT <<