Archiv der Kategorie: Grabkapelle

Grabkapelle: Kirche im Grünen am So 12.7.2020

Grabkapelle auf dem Württemberg

Wir freuen uns, dass Veranstaltungen im Freien wieder möglich sind: Am Sonntag, den 12. Juli 2020 findet um 11 Uhr rund um die #Grabkapelle auf dem Württemberg der Gottesdienst im Grünen statt. 🌿🌳

Prädikant Stefan Glöckler aus Untertürkheim gestaltet die Messfeier. Der Posaunenchor des CVJM Untertürkheim begleitet die Kirche im Grünen musikalisch. 🎼

Genießen Sie die Zeit zur Besinnung, umgeben von der Natur – und den fantastischen Ausblick auf Stuttgart. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Sonntagvormittag auf dem Württemberg.

Bitte beachten Sie: Am Freiluft-Gottesdienst können bis zu 100 Personen teilnehmen. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Rotenberger Kirche statt. Dort ist die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt. Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Abstandsregeln (zwei Meter) der Corona-Verordnung und tragen Sie eine Mund-Nase-Maske.

Weitere Informationen finden Sie hier 👉 http://www.kirche-im-gruenen.de/

Collegium Wirtemberg: 8 km Wandertour mit Video-Weinprobe

Die Online-Weinprobe für zuhause oder unterwegs – Collegium Wirtemberg geht neue Wege

… die virtuelle Collegiums-Weinverkostung mit der ehemaligen Württemberger Weinkönigin Petra Hammer und Weinerlebnisführerin Adelheid Schweizer on Tour!

Grabkapelle

Nach den zwei vorangegangen Online-Weinproben im April und Mai haben die zwei Mitarbeiterinnen des Collegium Wirtemberg nun noch eine neue Idee umgesetzt: sie erwandern für Ihre Zuschauer und Weinfreunde die Höhenpunkte rund um das Collegium Wirtemberg und laden damit zur Nachahmung ein!

Somit kann man die Weinprobe nicht nur zuhause mit den wunderbaren Eindrücken und vielen Informationen genießen, sondern sich zusammen mit Freunden, den gekühlten Wein und seinem Weinglas nun auch selbst auf die Wanderung begeben! Dabei kann man das Video mit den Erklärungen und den Weinbeschreibungen an den entsprechenden Stellen ansehen und selbst die Eindrücke dazu gewinnen.

Die Tour erstreckt sich auf insgesamt ca. 8 km mit Beginn in Stuttgart-Untertürkheim, hinauf nach Rotenberg und in großem Bogen hinunter nach Stuttgart- Uhlbach. Start- und Endpunkt sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Unterwegs treffen die beiden Damen im Video auch Kollegen und erfahren an der Grabkapelle von der Verwalterin Christiane Grau Anekdoten rund um die Kapelle. Lassen Sie sich von den Ein- und Ausblicken inspirieren!

Eine Tourenbeschreibung liefert die Genossenschaft auf Ihrer Webseite zusammen mit dem Video zur Weinprobe direkt mit.
Die gesamte Strecke ist auch mit dem Kinderwagen befahrbar.

Das 5er-Weinpaket und eine Flasche Sekt für die Wanderung ist für 50 € beim Collegium Wirtemberg, Württembergstr. 230 erhältlich oder unter www.collegium-wirtemberg.de zu bestellen.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Collegium Wirtemberg unter Tel: 0711-32 777 58-0

Die Grabkapelle zum Selberbauen

Rotenberger Kleinod in Miniatur
Die Grabkapelle zum Selberbauen

UZ – Elke Hauptmann,  19.06.2020 – 12:48 Uhr

Heinz Dümmel hat von der Grabkapelle auf dem Württemberg ein Kartonmodell Maßstab 1:160 entwickelt. Es ist im Besucherzentrum des Kleinods erhältlich. Der Nachbau ist für geschickte Laien kein Problem.


Hier weiterlesen …
>> https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.rotenberger-kleinod-in-miniatur-die-grabkapelle-zum-selberbauen.93d5575c-70ae-4c8b-bfae-14b2f1034285.html <<

Grabkapelle: 200 Jahre Grundsteinlegung

200 Jahre Grundsteinlegung

Blutrot und kurz vor Mitternacht, am 29. Mai 2020,
präsentierte sich die Grabkapelle, deren Grundstein
vor 200 Jahre gelegt wurde. Ein Ereignis, welches
viele Menschen sich in dieser Nacht nicht entgehen ließen.
Denn das Denkmal “Ewiger Liebe” ist nicht nur bei Tageslicht
einen oder mehr Blicke wert.

Text und Foto:
Gundi Liebehenschel

Mo 1.6..2020 – Livestream von der Grabkapelle

Livestream von der Grabkapelle

Am Mo 1.6.2020  – 18:3020:30 – Live direkt von der Grabkapelle auf dem Württemberg.
——————————————————
Das Außengelände der Grabkapelle wird dazu um 18 Uhr schon geschlossen! Grund dafür ist das Streaming-Konzert, dass auf Facebook ab 18.30 Uhr im Live Stream verfolgt werden kann. Gute Unterhaltung!
Info Grabkapelle auf dem Württemberg

STREAM: >> https://stuttgart.unitedwestream.org/stream/ <

— live bei United We Stream Stuttgart, Pop-Büro Region Stuttgart sowie unter stuttgart.unitedwestream.org

Genießt mit uns den Ausblick von der Grabkapelle aus – ganz ohne aus dem Haus zu gehen! Zusammen mit dem Pop-Büro Region Stuttgart laden wir zu einem Feiertagsschmaus der besonderen Art; mit The Tremolettes und Zimmer90!

[TIMETABLE]
18:45- 19:15: Zimmer90
19:45 – 20:30: The Tremolettes

[ARTISTINFOS]
The Tremolettes:
Inspiriert von den amerikanischen Wurzeln der Popmusik spielen vier Stuttgarter als The Tremolettes ihre Art von Rock’n’Roll. Das klingt mal nach Wüste, mal nach Sumpf, nach verrauchter Honky Tonk-Bar oder nach verschwitztem Club. Hammond-Orgel, Tremologitarren und eine kompakte Rhythmussektion erinnern an jene Zeit, als die Jukebox in der Ecke für einen Vierteldollar wilde Tanzmusik von 7-inch-Singles spielte.
>> www.thetremolettes.com

Zimmer 90:
Lauf vorbei an Zimmer60 und 70 denn ich weiß: Zimmer90 is richtig. In Stuttgart kennt man die Jungs bereits. Nach ein paar schönen Konzerten, entstanden in letzter Zeit viele Songs. Die Band bindet sich an kein festes Genre. Ihr Sound zeichnet sich durch den Einsatz von Synthesizern aus und ist ein tanzbare Mischung aus Pop, Indie und Elektronik.
>> www.instagram.com/zimmer90music

Unterstützt mit uns die Stuttgarter Kultur- und Clubszene sowie der Stuttgarter Veranstalterinnen und Veranstalter und Künstlerinnen und Künstlern: stuttgart.unitedwestream.org.

———————————–

United We Stream wird an mehreren Tagen in der Woche Streams aus immer unterschiedlichen Clubs anbieten. Während dieser Streams können Unterstützer:innen über eine Fundraising-Plattform einen variabelen Betrag für Stuttgarter Clubs spenden. Die Einnahmen der Streams fließen in eine Spendensammlung für soziale Härtefälle, mit dem unter der Coronavirus-Quarantäne notleidende Clubs, Veranstalter:innen und Künstler:innen unterstützt werden können.

Nächtliche Beleuchtung der Grabkapelle auf dem Württemberg am Fr 29.5.2020

Zum Gedenken an die Grundsteinlegung

Nächtliche Beleuchtung der Grabkapelle auf dem Württemberg

Termin: Freitag, 29.05.2020, 21:00

Das beliebte und weithin bekannte Monument über den Weinbergen des Stuttgarter Neckartales wurde vor 200 Jahren errichtet als Mausoleum der Königin Katharina von Württemberg. Die romantische Liebesgeschichte des württembergischen Königspaares und der unerwartee und frühe tragische Tod der jungen Königin verbunden mit der außergewöhnlichen Lage machen die Grabkapelle zu einem der bekanntesten historischen Monumente im weiten Umkreis der Landeshauptstadt. Zum 200-jährigen Jubiläum erinnern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit einer nächtlichen Beleuchtung an die Grundsteinlegung. Am 29. Mai wird die Grabkapelle daher erstrahlen und vom Neckartal und den gegenüberliegenden Hängen aus gut zu sehen sein.

Adresse

Grabkapelle auf dem Württemberg
Württembergstraße 340
70327 Stuttgart

Hinweis

Wegen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist der Aufenthalt in der Außenanlage der Grabkapelle an diesem Abend nicht gestattet.

Virtueller Rundgang durch Weinberge ab 21.5.2020

Virtueller Rundgang durch Weinberge

Da trotz vorsichtiger Lockerungen der Corona-Maßnahmen weiterhin keine Stadtführungen stattfinden können, setzt Stuttgart-Marketing das Konzept der virtuellen Stadtrundgänge mit vier neuen Touren fort.
Einer davon führt auf den Württemberg:
Am Donnerstag, 21. Mai, ab 18 Uhr werden Interessierte auf
www.stuttgart-tourist.de
und dem Youtube-Kanal
www.youtube.com/user/smgstuttgart/videos
in die Weinberge rund um die Grabkapelle mitgenommen –
dabei kann man es sich Zuhause auf dem Sofa bequem machen.

>> alle virtuellen Stadtführungen >>

Gedreht wurde wieder im 360-Grad-Format. Die ersten kleinen Filme sind gut angekommen: Mit einer Reichweite von bislang rund 190 000 Personen erfreuen sich die im April gezeigten virtuellen Stadtrundgänge nach wie vor großer Resonanz. Deshalb wurde nun eine zweite Reihe aufgelegt. Die neuen Clips zeigen neben den Schönheiten rund um Rotenberg die Weissenhofsiedlung, den Stuttgarter Westen sowie den Stuttgarter Süden.

Bistro im Psalmistenhaus öffnet ab Himmelfahrt

„1819. Bistro am Wirtemberg“ im Psalmistenhaus öffnet am Donnerstag


Foto: Gablenberge Klaus
Für Besucher der Grabkapelle auf dem Württemberg gibt es jetzt endlich ein Gastronomieangebot. Das Collegium Wirtemberg ist Pächter des kleinen Kiosks im Psalmistenhaus.
Mit den beiden jungen Rotenbergern Mathieu Bubeck und Ina Fischer werden zwei „Eigengewächse“ das Bistro betreiben.
Zu essen gibt es typisch Schwäbisches wie Maultaschen mit Kartoffelsalat. Der Apfelsaft stammt aus Uhlbach, die Brezeln von einem Obertürkheimer Bäcker.
In den historischen Remisen wurde im Erdgeschoss ein 20 Quadratmeter großer Selbstbedienungskiosk mit Küche und eine neue Gästeterrasse eingerichtet.
1819
Das Bistro hat ab 21. Mai bis zum Saisonende am 1. November 2020 donnerstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.
https://www.1819bistro.de/
——————-
UZ: 19.5.2020
https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-rotenberg-bistro-im-psalmistenhaus-eroeffnet.b8c50459-b7cf-4c5a-b1be-41c56f2f1d28.html
—————
Schlösser und Gärten BW – https://fm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/gastronomie-an-der-grabkapelle-auf-dem-wuerttemberg-eingerichtet/

 

Grabkapelle und Wilhelma öffnet ab Mo 11.5.2020

Grabkapelle und Wilhelma ab 11. Mai wieder offen

Das Freigelände um die Grabkapelle auf dem Württemberg folgen voraussichtlich ab Montag, 11. Mai. Die Grabkapelle selbst, sowie die Innenräume der weiteren Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten werden ihre Pforten ab Dienstag, 12. Mai, für Gäste öffnen.

Auch in der Wilhelma, die am 11. Mai 2020 wieder öffnet, wird die Zahl der Besucher begrenzt – jeweils 2000 Personen können vormittags oder nachmittags Stuttgarts botanisch-zoologischen Garten besuchen – mit Mundschutz. Um unnötige Anreisen zu vermeiden, müssen die Karten vorab über das Internet gebucht werden.
>>Wilhelma<<

Grabkapelle – ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN bis 3.5.2020

Grabkapelle – ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN

Alle Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg – einschl. der Grabkapelle – bleiben bis mindestens einschließlich Sonntag, 3. Mai 2020 geschlossen.
Alle für diesen Zeitraum geplanten Führungen, Sonderführungen, Konzerte und weitere Veranstaltungen sind abgesagt. Auch Veranstaltungen von externen Veranstaltern oder Privatpersonen können nicht stattfinden. Diese Absageregelung gilt zunächst bis zum 3. Mai 2020, voraussichtlich jedoch bis 15. Juni 2020. Wir behalten uns vor, mögliche Änderungen vorzunehmen, entsprechend der allgemeinen weiteren Entwicklungen zur Gesamtlage.
https://www.grabkapelle-rotenberg.de/besuchsinformation/fuehrungen-veranstaltungen/

Zugang zur Grabkapelle ab so­fort ge­sperrt

Zugang zum Gipfel der Grabkapelle ab so­fort ge­sperrt

UZ 2.4.2020 – Es hat­te sich ab­ge­zeich­net: Die Grab­ka­pel­le auf dem Würt­tem­berg ist zwar wie al­le Kul­tur­ein­rich­tun­gen und wie al­le Mo­nu­men­te der Staat­li­chen Schlös­ser und Gär­ten min­des­tens bis zum 19. April 2020 ge­schlos­sen. Das Mau­so­le­um kann al­so nicht be­sich­tigt wer­den. Bis­lang war der Zu­gang zu den Trep­pen des Mau­so­le­ums aber noch ge­stat­tet. Bei dem herr­li­chen Wet­ter der ver­gan­ge­nen Ta­ge ström­ten vie­le Spa­zier­gän­ger auf den be­lieb­ten Aus­sichts­punkt. In der Würt­tem­berg­stra­ße bil­de­ten sich Au­to­schlan­gen und – zu­meist in ge­büh­ren­dem Ab­stand – schau­ten die Bumm­ler ins Tal.Doch weil zu­neh­mend auch Grup­pen auf dem Gip­fel des Würt­tem­berg auf­tauch­ten, se­hen sich die Staat­li­chen Schlös­ser und Gär­ten Ba­den-Würt­tem­berg – in Ab­stim­mung mit dem Amt für öf­fent­li­che Ord­nung der Stadt Stutt­gart – ge­zwun­gen, das ge­sam­te Ge­län­de zu schlie­ßen. Die meis­ten Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher auf dem Würt­tem­berg hät­ten sich zwar kon­se­quent an die gül­ti­gen Re­geln wäh­rend der Co­ro­na-Epi­de­mie ge­hal­ten, an­er­ken­nen die Ver­tre­ter der Schlös­ser­ver­wal­tung zwar. In den ver­gan­ge­nen Ta­gen tra­ten aber zu­neh­mend auch gan­ze Wan­der- oder Rad­fahr­grup­pen in Er­schei­nung und die Trep­pen zur Grab­ka­pel­le wur­den zum be­lieb­ten Treff­punkt. Die Po­li­zei war ak­tu­ell ver­mehrt in den Wein­berg­we­gen rund um den Würt­tem­berg un­ter­wegs und for­der­te die Grup­pen zur Ein­hal­tung der Vor­schrif­ten des Kon­takt­ver­bots auf. In der stän­di­gen und en­gen Ab­stim­mung mit dem Amt für öf­fent­li­che Ord­nung hat sich nun ge­zeigt, dass al­le Be­tei­lig­ten ei­ne Schlie­ßung be­für­wor­ten:

Da­her wird der Gip­fel des Würt­tem­bergs jetzt ins­ge­samt ge­sperrt. Zu­wi­der­hand­lun­gen wer­den als Haus­frie­dens­bruch an­ge­zeigt. Die Schlie­ßung des Gip­fel­be­reichs soll ver­hin­dern, dass sich Men­schen auf den Trep­pen­an­la­gen vor der Ka­pel­le sam­meln. Zu­gleich sorgt die Ab­sper­rung da­für, dass sich die Spa­zier­gän­ger in der Wei­te der Wein­ber­ge ver­tei­len und nicht an ei­nem Ort kon­zen­trie­ren.