Albert-Dulk-Preisverleihung am Freitag, 15.11.2019

2. Verleihung des Albert-Dulk-Preises am Freitag, 15.11.2019 – 20.00 Uhr
Preisträger ist Peter Grohmann


Peter Grohmann – Foto: Timo Kabel

In diesem Jahr wird, anlässlich des 200. Geburtstages des bedeutenden Untertürkheimers Albert Dulk, dem Kabarettisten und Weltbürger Peter Grohmann der Albert-Dulk-Preis  verliehen.
Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung von Patrick Bebelaar, Piano und Frank Kroll, Saxofon.
Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.
http://www.kulturhausverein.com/

Ort: Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str. 38
—————————-
Untertürkheimer Zeitung vom 18.6.2019
Albert-Dulk-Preis für Peter Grohmann

Der Kabarettist und Autor Peter Grohmann wird mit dem Albert-Dulk-Preis 2019 ausgezeichnet
Vor genau 200 Jahren, am 17. Juni 1819, wurde der Freidenker Albert Dulk geboren. Drei Untertürkheimer Vereine verleihen den von ihnen gestifteten Albert-Dulk-Preis 2019 an den Stuttgarter Kabarettisten Peter Grohmann. ….
>> UZ 18.6.2019 Weiterlesen <<
————————————–
Stuttgarter Wochenblatt 19.6.2019
Auf den Spuren von Albert Dulk
Zum 200. Geburtstag Albert Dulks wurde am Montag bekannt gegeben, wer den Preis in diesem Jahr bekommt –
Preisverleihung in feierlichem Rahmen folgt am 15. November 2019
Von Andrea Rothfuß
>>DULKPREIS-Stuttgarter_Wochenblatt_20190619<<

Freidenker und Frauenliebling – Albert Dulk

Stuttgart-Untertürkheim
Erinnerung an einen Freidenker und Frauenliebling

StZ – Von Elke Hauptmann –  Albert Dulks Geburtstag jährt sich im Juni zum 200. Mal. Der wortgewandte Lebemann fiel durch subversives Gedankengut und einen freizügigen Lebensstil auf. Seine letzten Jahre verbrachte er in Untertürkheim. Dort erinnert man an ihn.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-untertuerkheim-ein-freidenker-und-frauenliebling.6710e685-f94d-4ab2-8768-54baad727207.html

TIPP: Freitag 15.3.2019 – 20 Uhr – Kulturtreff – Strümpfelbacher Str. 38

Albert Dulk zum 200. Geburtstag
Vortrag von Heiner Jestrabek mit zeitgenössischen Liedern des Gitarrenduos Dieter & Dieter

 

 

Kulturtreff: Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution

Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution – Fr 8.2.2019 20 Uhr

Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution

Vor hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts hatte Millionen Opfer gefordert, zog aber mit der Novemberrevolution von 1918 einen Schlussstrich, besiegelte das Deutsche Kaiserreich und markierte den Startpunkt der Weimarer Republik.

Welche Auswirkungen Krieg, Revolution und die daraus folgende Zeitenwende gerade in Untertürkheim hatten, das hat der Untertürkheimer Journalist/Autor Klaus-Ulrich Blumenstock in Archiven und Schriften recherchiert und eine spannende Chronik mit Text und Bilddokumenten zusammengestellt.
Eine Lesung in Szenen mit Andrea Nicht-Roth und Hans-Martin Thill.

Fr 8.2.2019 20 Uhr
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str.38
Kartenvorbestellungen:

E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

Kulturtreff: Bebelaar / Enders / Joos

Bebelaar / Enders / Joos – Fr 15.2.2019 20 Uhr

Patrick Bebelaar und Herbert Joos, der 2017 mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk durch das Land Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, haben ihr Zusammenspiel seit über zwei Jahrzehnten in unterschiedlichsten Projekten leidenschaftlich erprobt. Diesmal sind sie im Kulturtreff mit dem Saxofonisten Johannes Enders zu hören. Johannes Enders gründete Ende der 1990er Jahre sein gleichnamiges Quartett u.a. mit Billy Hart am Schlagzeug, das Trio „Mondvogel“ sowie seine Elektro-Jazz-Projekt „Enders Room“ und „Enders Dome“. Er wurde u.a. mit dem Kulturförderpreis für Musik der Stadt München, dem SWR-Jazzpreis und dem Neuen Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet; in Leipzig ist er als Professor für Saxofon an der Musikhochschule tätig.

Patrick Bebelaar – Piano
Johannes Enders – Saxofon
Herbert Joos – Trompete, Flügelhorn

Fr 15.2.2019 20 Uhr
Kartenvorbestellungen:

E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

Kulturtreff: Jailhouseclassics

Freitag, 01.02.2019 – 20.00 Uhr

Jailhouseclassics – Veet Jürgen Ohnemus und Jochen Narciß-Sing

Die beiden Musiker haben sich 2015 zu einem außergewöhnlichen Kammermusik-Duo zusammengetan. Unter dem Motto „es lebe die Freiheit“ bringen die beiden Musiker ein spannendes und vielseitiges Programm auf die Konzertbühnen. In ihrem Programm vereinen sich Klassik mit Rock und Jazz, sowie argentinische Tangos mit Werken von jüdischen Komponisten. Ein Geheimtipp!
Veranstaltungsort: Kulturtreff, Strümpfelbacher Straße 38
Kartenvorbestellungen:
E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de