STZ – Jobabbau beim Daimler in Untertürkheim startet

Jobabbau Daimler Untertürkheim
Abfindungsprogramm in der Produktion startet

In der Produktion beschäftigte Mitarbeiter im Daimler-Stammwerk Stuttgart-Untertürkheim können von Samstag an Abfindungen annehmen und das Unternehmen verlassen. Für Beschäftigte in der Verwaltung läuft das Programm schon länger. Die Kritik aus der Belegschaft an den Abbauplänen wächst.

STZ – Von Andreas Schröder – 30.04.2021 – 14:30 Uhr

Stuttgart – Der Stuttgarter Autobauer Daimler startet am 1. Mai mit seinen Abfindungsangeboten an Mitarbeiter in der Produktion in Stuttgart-Untertürkheim. Das teilte der Konzern unserer Zeitung mit. Dieses Angebot, das Unternehmen auf freiwilliger Basis verlassen zu können, ist Teil der Vereinbarung zur Neuausrichtung des Stammwerks hin zur Elektromobilität. Der Prozess startet nun offiziell.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.jobabbau-daimler-untertuerkheim-abfindungsprogramm-in-der-produktion-startet.f5026f61-d093-4590-bcaf-e5eee65adca1.html

STZ – Jobabbau beim Daimler in Untertürkheim startet weiterlesen

Frau Lienhöft liest eigene Texte – So 16.5.2021

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.:
Frau Lienhöft liest eigene Texte

Frau Ute Maria Lienhöft, die immer wieder Kurse in der Alten Schule veranstaltet bietet Ihnen im Mai eine Lesung online an, am Sonntag, 16. Mai 2021 um 17:00 Uhr. Frau Lienhöft liest eigene Texte vor –  Lyrik, Kurzprosa und einen Romanausschnitt. Zur Abwechslung erklingen zwischendurch klanglich-musikalische Elemente und eine Bildbetrachtung.

Dauer: ca. 90Min – bei Bedarf mit kleiner Pause. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Gespräch.

Teilnahmegebühr: € 10,00, zahlbar nach der Lesung, wenn die technische Verbindung funktioniert hat.

Anmeldung bis 13. Mai: zte.lienhoeft@gmx.de, Tel 0711-90114170

Link für die Lesung: https://meet.jit.si/Lesung-Rohracker-2021

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199

Feuerwehr Abt. Untertürkheim Nr. 9-15

Feuerwehr Abt. Untertürkheim Einsätze Nr. 9-15

Einsatz Nr. 15 – 28.04.2021 -18:24
Wachbesetzung – Feuerwache 3 Stuttgart Bad Cannstatt

Einsatz Nr. 14  28.04.2021 – 18:12
Brand 1 – In den Aspen Stuttgart Luginsland

Einsatz Nr. 13 – 24.04.2021- 13:12
Brand 1 – Heidenwengert,Stuttgart

Einsatz Nr. 12 – 23.04.2021-16:09
Brand 1 – Augsburger Straße, Stuttgart

Einsatz Nr. 11 – 16.04.2021-16:39
Ausgelöster Heimrauchmelder
Augsburger Straße, Stuttgart

Einsatz Nr. 10 – 14.04.2021-17:23
Brandmelderalarm
Bertramstraße, Stuttgart

Einsatz Nr. 9 – 12.04.2021-12:25
Brand 1 – Augsburger Straße, Stuttgart/Beim Herzogenberg Stuttgart Untertürkheim

Untertürkheim – Geräteschuppen abgebrannt – Zeugen gesucht

29.04.2021 – 10:07 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Geräteschuppen abgebrannt – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Aus bislang unbekannter Ursache ist am Mittwochabend (28.04.2021) im Gewann Immenrot ein hölzerner Geräteschuppen in Brand geraten. Ein Zeuge bemerkte gegen 18.15 Uhr starken Rauch aus einem Gartengrundstück und rief die Feuerwehr. Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte der Schuppen bereits lichterloh. Kräfte der Feuerwehr hatten den Brand gegen 20.10 Uhr gelöscht, der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Hedelfingen – Mutmaßlicher Einbrecher vorläufig festgenommen

28.04.2021 – 12:22 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Mutmaßlicher Einbrecher vorläufig festgenommen

Stuttgart-Hedelfingen (ots) –  Polizeibeamte haben Dienstagabend (27.04.2021) einen 38-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in einen  eingebrochen zu sein. Der 38-Jährige gelangte gegen 19.45 Uhr auf bislang ungeklärte Weise in den Container, stahl einen Laptop und flüchtete anschließend. Ermittlungen führten die Polizeibeamten auf die Spur des 38-jährigen Tatverdächtigen. Die Ermittler nahmen den Mann gegen 21.00 Uhr in einer Wohnung in Esslingen vorläufig fest und fanden bei der anschließenden Durchsuchung mutmaßliches Diebesgut. Ob der Tatverdächtige auch für die vergangenen Einbrüche in den Bürocontainer verantwortlich ist, muss noch ermittelt werden. Die Beamten setzten den 38-jährigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Wangen – Mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat ertappt

28.04.2021 – 13:13 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Stuttgart-Wangen (ots) – Polizeibeamte haben am frühen Mittwochmorgen (28.04.2021) einen 29 Jahre alten Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, in eine Pension an der Ulmer Straße eingebrochen zu sein. Der Tatverdächtige brach gegen 03.20 Uhr eine Seitentür der Pension auf, als ihn ein 59 Jahre alter Wachmann überraschte und festhielt. Als der Wachmann die Polizei verständigen wollte, ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Alarmierte Polizeibeamte fahndeten nach dem Flüchtigen und nahmen ihn kurz darauf an der Ravensburger Straße fest. Der slowakische Tatverdächtige wird im Laufe des Mittwochs mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls einem zuständigen Richter vorgeführt.

Neu: Testzentrum im Bezirksrathaus Obertürkheim

Testzentrum im Bezirksrathaus Obertürkheim

Seit dieser Woche gibt es im Obertürkheimer Bezirksrathaus ein kommunales Corona-Schnelltestzentrum. Eingerichtet wurde es in den leer stehenden Räumen der ehemaligen Polizeistation im Erdgeschoss des Gebäudes Augsburger Straße 659.

Geöffnet ist das Testzentrum Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr. Jeder Bürger hat Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche.

Einen Termin kann man nur online buchen unter
https://kommunale-schnelltestzentren-stuttgart.de/terminvereinbarung.php 
Laut Bezirksvorsteher Kevin Latzel schließt das Testzentrum eine Lücke: Bislang gab es im Stadtbezirk keine Möglichkeit für jedermann, sich auf Covid 19 testen zu lassen. In örtlichen Apotheken oder im Haus am Weinberg fehle es dafür an geeigneten Räumen.

Der Tarotgarten der Niki de Saint Phalle in der Toskana – ZOOM – 30.4.2021

Online ZOOM-Vortrag mit Andrea Welz am Fr. 30.4.2021 – 20 Uhr –

Der Tarotgarten der Niki de Saint Phalle – Foto © Welz
Der Tarotgarten der Niki de Saint Phalle – Foto © Welz

Liebe Kulturinteressierte,
reisen Sie mit Andrea Welz in die Südtoskana und besuchen Sie den Tarotgarten von Niki de Saint Phalle – digital.
Der Kulturtreff Untertürkheim lädt Sie zu einem digitalen Vortrag ein.
Der Tarotgarten der Niki de Saint Phalle in der Toskana

„Sollte unser Leben ein Kartenspiel sein, so werden wir geboren, ohne die Regeln zu kennen. Dennoch müssen wir mit den Karten in unserer Hand zurechtkommen…“ so beschreibt die Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930-2002) den Grundgedanken ihres Tarotgartens, den sie ab 1979 in der Südtoskana gestaltet hat. Andrea Welz nimmt Sie via ZOOM mit in den Garten und zeigt Ihnen die bunten, mit Keramik und Spiegelmosaik verkleideten, riesigen Skulpturen, in die man auch hineinschlüpfen oder darin wohnen konnte. Sie entsprechen den 22 Karten der großen Arkana des Tarotspiels.

Welche Antworten geben die Tarotkarten auf die Fragen des Lebens? Manche Bilder der Karten finden sich auch in der Kunst des Mittelalters oder in der jüdischen Geheimlehre der Kabbala. Lassen Sie sich überraschen von einem spannenden Vortrag!

>> Tickets zu 10 Euro auf www.kulturhausverein.de

Der geheimnisvolle Park von Bomarzo Fr, 21.05.2021 – 20 Uhr – ZOOM

Der geheimnisvolle Park von Bomarzo
am Freitag, 21.05.2021 um 20 Uhr über ZOOM

http://www.kulturhausverein.com/wp-content/uploads/2021/04/Bomarzo-Foto-%C2%A9-Welz-2008.jpg
Bomarzo Foto © Welz (2008)

Der Kulturtreff Untertürkheim lädt Sie zu einem digitalen Vortrag ein.

Der Park der Ungeheuer in Bomarzo gehört zu den ungewöhn-lichsten und geheimnisvollsten Gärten Italiens. Es ist „ein Park, der keinem andern gleicht“, so beschreibt ihn der Schöpfer des Gartens Vicino Orsini (1523-1585). Über 30 Jahre hat er daran gearbeitet. Er entwarf bizarre Skulpturen, groteske Gestalten, phantastische Bauwerke wie ein schiefes Haus, in dem man völlig aus dem Gleichgewicht kommt und rätselhafte Sinnsprüche. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Garten wiederentdeckt und hat seither viele Künstler und Fotografen inspiriert, Psychologen und Literaturwissenschaftler beschäftigt. Andrea Welz führt Sie via Zoom durch das magische Labyrinth des „Sacro Bosco“.

>> Plakat A3 Bomarzo <<

ZOOM-Link – Tickets zu 10 Euro auf www.kulturhausverein.de

FFP2-Maskenpflicht in Bussen und Bahnen

FFP2-Maskenpflicht mit Eintritt der neuen Bundes-Notbremse

Neue ÖPNV Maßnahmen ab Samstag 24.4.2021

Mit dem Eintritt der Bundes-Notbremse treten einheitliche Maßnahmen in Kraft. Diese gelten ab Samstag, den 24.04.2021. In Öffentlichen Verkehrsmitteln gilt aus diesem Grund die Verpflichtung eine FFP2- oder gleichwertige Maske der Norm KN95 zu tragen. Somit reicht eine OP-Maske mit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes nicht mehr aus.

Die Regelungen der Bundesweiten Notbremse finden Sie  hier
Mehr Informationen zur Sicherheit von Bus und Bahn während der Corona-Pandemie finden Sie  hier
Weitere zentrale Aussagen der Studie hinsichtlich der Aerosolausbreitung in ÖPNV-Fahrzeugen finden Sie hier

Ausgangsbeschränkung in Stuttgart gilt ab Samstag von 22 – 5 Uhr

Presse LHS –

Corona: Nächtliche Ausgangsbeschränkung in Stuttgart gilt ab Samstag von 22 – 5 Uhr

Die Notbremse des Bundes in § 28b IfSG regelt, dass die nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr gilt. Das Land Baden‐Württemberg hat angekündigt, die Vorgaben des Bundes sofort und vollständig umzusetzen.

Ab morgen wird daher eine Corona‐Verordnung gelten, die den Beginn der Ausgangsbeschränkung ebenfalls auf 22 Uhr festsetzt. Dies greift auch in der Landeshauptstadt Stuttgart, so dass ab Samstag, den 24. April, die nächtliche Ausgangsbeschränkung um 22 Uhr beginnt.

Außerdem bleibt zwischen 22 und 24 Uhr allein ausgeübte, körperliche Bewegung im Freien – also etwa Spazierengehen oder Joggen allein – zulässig. Die Regelung seit Mitte des Monats sah bislang eine Ausgangsbeschränkung ab 21 Uhr vor.