Karl-Benz-Platz – Verkehrschaos ab Mo 11.1. befürchtet

Karl-Benz-Platz in Untertürkheim
Verkehrschaos ab Mo 11.1. befürchtet

UZ — Elke Hauptmann,  05.01.2021 – 15:19 Uhr

Der Arlbergdurchlass wird aus Richtung Karl-Benz-Platz gesperrt, der Verkehr aus Wangen/Obertürkheim weiträumig umgeleitet.

Am 11. Januar 2021 beginnen umfangreiche Kanalbauarbeiten im Untertürkheimer Ortskern. Gegraben wird in der Augsburger und Arlbergstraße sowie auf dem Karl-Benz-Platz. Der Verkehr wird zum Teil weiträumig umgeleitet.

Untertürkheim – E s wird ernst: Am 11. Januar beginnen umfangreiche Kanalbauarbeiten im Untertürkheimer Ortskern. Die Maßnahme erstreckt sich über die Augsburger Straße, die Arlbergstraße, den Arlbergdurchlass und von dort über den Karl-Benz-Platz bis zur Benzstraße beim Inselkraftwerk. Für fast neun Millionen Euro werden auf einer Länge von rund 500 Metern alte Misch- und Regenwasserkanäle neu verlegt – zum Großteil in offener Bauweise, auf einem Teilstück aber auch mittels unterirdischem Vortrieb.
https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.karl-benz-platz-in-untertuerkheim-verkehrschaos-befuerchtet.718b75a2-0b89-48d9-bc0c-ccd64e854770.html

Hedelfingen – Smart rutscht nach Unfallflucht Weinberg hinab

Stuttgart-Hedelfingen/Wangen
Smart rutscht nach Unfallflucht schneebedeckten Weinberg hinab

StZ – von red -06.01.2021 – 17:11 Uhr
Stuttgart – Bei einem Verkehrsunfall in Stuttgart-Hedelfingen ist ein Mensch verletzt worden. Nach einer Unfallflucht am Mittwochnachmittag sei der Fahrer eines Smarts mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen – und in den Weinbergen einen Abhang hinabgerutscht, sagte ein Sprecher der Polizei. Rettungskräfte brachten den Beifahrer daraufhin in ein Krankenhaus.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-hedelfingen-smart-rutscht-nach-unfallflucht-schneebedeckten-weinberg-hinab.d2586f56-cea0-48c0-8b76-2d4274588c33.html
——-

06.01.2021 – 18:19  – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Nach Unfallflucht in Gartengrundstück abgerutscht

Stuttgart – Wangen und Hedelfingen (ots) – Auf ziemlich ungewöhnliche Weise endete am Mittwoch (06.01.2021) die Fahndung nach einer Verkehrsunfallflucht: Der gesuchte Pkw Smart war von einem Fahrweg im Gewann Lenzenberg abgekommen und rund 15 Meter ein Hanggrundstück hinabgerutscht. Gegen 13.30 Uhr hatte der Lenker des Smart beim Einbiegen in die Hedelfinger Straße offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und beschädigte in der Folge einen geparkten Pkw Fiat sowie einen Bauzaun. Trotz eines Sachschadens in Höhe von knapp 10.000 Euro fuhr der Fahrer ohne sich um den Schaden zu kümmern bis zu einer nahegelegenen Tankstelle weiter und tätigte dort ungeniert Einkäufe. Zeugen hatten das Geschehen jedoch beobachtet und sofort über Notruf die Polizei verständigt. Eine im Rahmen der Fahndung in S-Hedelfingen eingesetzte Streife wurde von Spaziergängern auf einen Pkw aufmerksam gemacht, der in den angrenzenden Weinbergen einen Abhang hinunter gerutscht sei. Eine sofortige Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Fahrzeug um den gesuchten Pkw Smart handelte. Die Gesuchten waren vermutlich vom Alosenweg in den asphaltierten Wirtschaftsweg abgebogen und kurz darauf verunfallt. Der Wagen war einige Meter über eine eingezäunte Wiesenfläche gerutscht und dabei über zwei ca. ein Meter hohe Mauerabsätze geschanzt, bevor er gegen einen Obstbaum prallte und zum Stehen kam. Die beiden Insassen, die sich zunächst zu Fuß entfernt hatten, kamen wenig später zur Unfallstelle zurück. Da eine Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde, musste sich der 24-jährige mutmaßliche Fahrzeuglenker einer Blutentnahme unterziehen. Die Bergung des Mietfahrzeugs gestaltete sich äußerst aufwendig und dauerte bis in die frühen Abendstunden. Am Pkw Smart entstand mutmaßlich ein Totalschaden, so dass die Gesamtbilanz der Unfallfahrt auf mindestens 25.000 Euro geschätzt wird. Beim 23-Jährigen Beifahrer wurde zudem eine mittelschwere Gesichtsfraktur diagnostiziert, weshalb er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Rotenberg – Twingo rutscht in die Weinberge

Unfall am Württemberg
In die Weinberge gerutscht

UZ – ,  04.01.2021 – 15:38 Uhr –21-Jähriger verliert unterhalb der Grabkapelle die Kontrolle über sein Auto.
Rotenberg – Spaziergänger, die vom TB Untertürkheim derzeit in Richtung Grabkapelle blicken, trauen ihren Augen nicht. Mitten in den Weinbergen steht auf halber Höhe ein roter Renault. Doch wie kam der Wagen dort hin? Dass der 21 Jahre alte Fahrzeughalter in der Württembergstraße, die oberhalb des Bereichs verläuft, zu schnell in die Kurve gefahren ist, kann ausgeschlossen werden. Zum einen liegt sie viel zu weit entfernt vom Unfallort, selbst im höchsten Tempo hätte es der Twingo wohl nicht bis auf die Stäffele geschafft. Zum anderen hat der Wagen keine Spur der Verwüstung hinterlassen, der Lack des Autos ist ebenfalls weitestgehend unbeschadet.
…. https://www.cannstatter-zeitung.de/inhalt.unfall-am-wuerttemberg-in-die-weinberge-gerutscht.96033eff-db16-483b-bebd-41823a431542.html …

3D – Besuch im VfB-Restaurant mit neuer Fototechnik

StZ – Stuttgarter Fotograf schafft eine neue Realität
Durch ein Foto spazieren

3D – Besuch im VfB-Restaurant mit der Computer-Maus

Mit einer neuen Technik lässt der Fotograf Markus Schwarz die Grenzen zwischen der Wirklichkeit und dem Künstlichen verschwimmen. Er lädt ein zum Rundgang durch Restaurants, Läden und Schulen.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgarter-fotograf-schafft-eine-neue-realitaet-durch-ein-foto-spazieren.d4994332-3e92-4daf-b70a-a11d6306ae53.html

VfB-Restaurant – 3D – Markus Schwarz

Hier als Beispiel Rundgang durch das VfB-Restaurant beim Stadion
https://my.matterport.com/show/?m=jQ5Mqg8tw7T