Bürgerbeteiligung für IBA27-Stadt am Fluss in Untertürkheim 5.10.-1.11.2020 verlängert

LHS Stuttgart – Presse –

Stadt am Fluss: Bürgerbeteiligung zur „Vernetzung Untertürkheim“ startet

Verlängert bis 1. November 2020  führt die Landeshauptstadt Stuttgart eine Bürgerbeteiligung im Stadtbezirk Untertürkheim durch.
>>FR_105x200_Stadt am Fluss<<

Mit dem Vorhaben „Vernetzung Untertürkheim“ soll im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) die Altstadt mit dem Neckarufer verbunden und das Lindenschulviertel zu einem urbanen Wohn‐, Arbeits‐ und Geschäftsquartier entwickelt werden.
Ziel ist es, experimentelle und innovative Bau‐ und Wohntypologien am Wasser zu ermöglichen und dabei vorhandene historische Bauten wie das Wasserkraftwerk einzubeziehen. Der Verkehrsknoten Karl‐Benz‐Platz soll zudem ein Platz mit Aufenthaltsqualität werden. Ziel ist es, das Neckarufer für die Allgemeinheit zugänglich zu machen.

Um die interessierten Bürgerinnen und Bürger über die anstehenden Entwicklungen zu informieren und ihre Ideen und Wünsche darüber einzuholen, startet am Montag, 5. Oktober, eine erste Bürgerbeteiligung im Untertürkheimer Lindenschulviertel, das sich südlich des Bahnhofs Untertürkheim bis zum Neckarufer erstreckt. Dort befinden sich der Schulcampus der Linden‐Realschule und des Wirtemberg‐Gymnasiums, das Wasserkraftwerk, das Inselbad sowie ein Werksgebäude der Daimler AG samt angrenzender Parkplätze.

Es gibt die Möglichkeit, digital und vor Ort an der Bürgerbeteiligung für die Entwicklung des Vorhabens teilzunehmen. Auf dem Online‐Portal www.stuttgart‐meine‐stadt.de werden ab dem 5. Oktober umfassende Informationen über das Projekt zur Verfügung gestellt. Dort können auf einer interaktiven Karte Vorschläge für die künftige Nutzung gemacht werden: Sollen Teile der rund 21 Hektar großen Entwicklungsfläche für urbane, grüne oder kulturelle Nutzungen vorgesehen werden? Die Umfrage ist bis zum 23. Oktober auf dem städtischen Beteiligungsportal aktiv.

Zweimal mittwochs, am 14. und 21. Oktober 2020, bietet das Amt für Stadtplanung und Wohnen darüber hinaus jeweils um 17 Uhrgeführte Stadtrundgänge im Lindenschulviertel an, bei denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Entwicklung informieren können.

An zwei Freitagen, am 16. und 23. Oktober 2020, finden diese jeweils um 16 Uhr statt. Sie werden in Kooperation mit der IBA’27 GmbH angeboten. Interessierte können sich per E‐Mail unter spaziergang-untertuerkheim@stuttgart.de anmelden, die Anzahl der Plätze ist aufgrund der Corona‐Pandemie begrenzt.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung werden ab dem 16. November auf www.stuttgart‐meine‐stadt.de veröffentlicht und fließen in einem nächsten Schritt in die Auslobung des städtebaulichen Wettbewerbs zur Entwicklung des Projekts „Stadt am Fluss: Vernetzung Untertürkheim“ statt. Diesen plant die Stadt Stuttgart für Mitte 2021.

Das Projekt „Vernetzung Untertürkheim“ ist ein Vorhaben, das bei der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart hatte im Februar 2019 beschlossen, eine erste Tranche an IBA’27-Potenzialen für die IBA 2027 einzureichen, darunter das Vorhaben „Stadt am Fluss: Vernetzung Untertürkheim“. Im März 2019 wurde es vom IBA’27-Aufsichtrat ins IBA’27-Netz aufgenommen. Seitdem wird es gemeinsam mit der IBA’27 GmbH entwickelt.

>> siehe auch: https://www.iba27.de/stadt-am-fluss-vernetzung-untertuerkheim/

Hedelfingen – Container aufgebrochen – Zeugen gesucht

30.09.2020 – 10:46 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Container aufgebrochen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Hedelfingen (ots) – Unbekannte haben zwischen Montagabend (28.09.2020) und Dienstagmorgen (29.09.2020) auf einem Betriebsgelände an der Einödstraße einen Bürocontainer aufgebrochen. Die Täter gelangten zwischen 17.20 Uhr und 07.00 Uhr auf ungeklärte Weise auf das umzäunte Gelände und hebelten dort die Tür eines Containers auf. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen und stahlen letztlich einen Tresor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 in Verbindung zu setzen.

Wahlbenachrichtigung für OB-Wahl kommt

Zustellung der Wahlbenachrichtigungen und Anträge für die Briefwahl bei der OB-Wahl 2020

PM LHS
Die Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart steht bevor: Am Sonntag, 8. November, wird gewählt. Erhält bei dieser Wahl keine Bewerberin oder kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, so findet am Sonntag, 29. November, eine Neuwahl statt.

… weiterlesen …
https://www.stuttgart.de/service/aktuelle-meldungen/september-2020/zustellung-der-wahlbenachrichtigungen-und-antraege-fuer-die-briefwahl.php
——————–

Online‐Antrag für Briefwahl

Digitale Anwendung: Der Online‐Antrag für die Oberbürgermeisterwahl steht Ihnen bis zum 5. November 2020, 11.00 Uhr zur Verfügung.
Um den Antrag vollständig ausfüllen zu können, benötigen Sie Ihre Wahlbezirks‐ und Wählernummer auf der Wahlbenachrichtigung. Hier geht es zum
 >> Online‐Antrag für die Oberbürgermeisterwahl 2020
——————————————————————-
Per E‐Mail: Alternativ zum Online‐Antrag können Sie Ihren Briefwahlantrag auch per E‐Mail stellen. Sie müssen dabei Ihren Vor‐ und Familiennamen, die Adresse Ihrer Hauptwohnung in Stuttgart und Ihr Geburtsdatum angeben. Ihren Antrag senden Sie an  briefwahl@stuttgart.de

Untertürkheim – Nach Unfall geflüchtet und Auto zurückgelassen – Zeugen gesucht

29.09.2020 – 10:08 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Nach Unfall Auto zurückgelassen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Bei einem Unfall in der Strümpfelbacher Straße ist am Montagabend (28.09.2020) ein Sachschaden von rund 40.000 Euro entstanden. Ein unbekannter Fahrer einer Mercedes E-Klasse war gegen 21.20 Uhr in der Württembergstraße in Richtung Untertürkheim unterwegs. Im Bereich der Gabelung an der Großglocknerstraße fuhr er vermutlich aufgrund erhöhter Geschwindigkeit zuerst gegen einen in der Strümpfelbacher Straße geparkten Opel, anschließend stieß er mit einem ebenfalls geparkten Fiat zusammen.

Der Fahrer soll nach Zeugenaussagen anschließend weggegangen sein, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Er soll 180 bis 185 Zentimeter groß sein, einen athletischen Körperbau und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Er hatte kurze dunkle Haare und trug ein helles Oberteil, eine helle Jeans sowie weiße Schuhe. Die drei Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten anschließend abgeschleppt werden. Zeugen, die nähere Angaben zu dem unbekannten Autofahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei den Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei zu melden.

Je 5 Euro für Daten für den barrierefreien Online-Stadtführer

Daten der Neckarvororte fehlen für den barrierefreien Online-Stadtführer

Der barrierefreie Online-Stadtführer für alle ist eine Informationsplattform.

Er informiert über die Zugänglichkeit von Einrichtungen und Gebäuden in Stuttgart, zum Beispiel: Arztpraxen, Cafés, Restaurants, Geschäfte, Hotels, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Ämter und Behörden.

Zu den Objekten finden Sie zentimetergenaue Angaben zu Stufenhöhen und Türbreiten, zu vorhandenen Aufzügen und Toiletten.

Sie erhalten detaillierte Informationen über Leitsysteme und Markierungen für sehbehinderte und blinde Menschen, z.B. an Eingängen, im Gebäude, am Aufzug oder bei Treppenstufen.

Der Stadtführer enthält auch Informationen darüber, ob Angebote für hörbehinderte oder gehörlose Menschen vorhanden sind.

Auch diejenigen, die einen Rollator brauchen oder Eltern, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind, profitieren von den ausführlichen Informationen.
Jeder kann selbst entscheiden, ob er das gesuchte Objekt alleine aufsuchen kann oder ob er eine Begleitung benötigt. Der Stadtführer bietet eine Orientierungshilfe für alle.
————————————————————-
Lokale Datenerfasser gesucht – 5 Euro pro Objekt
Zur Verbesserung der Daten sucht die Stadt Stuttgart lokale
Datenerfasser, die in ihrem Umfeld zu verschieden Einrichtungen gehen, dort Abstände messen und einen Erhebungsbogen ausfüllen, Für jede Erhebung soll es es 5 EURO geben. Mindestalter 16 Jahre.
Anmeldung und weitere Infos unter 0711-21 66 06 79 oder E-Mail: info.bhb@stuttgart.de

https://www.stuttgart.de/buergerinnen-und-buerger/menschen-mit-behinderung/die-beauftragte-fuer-menschen-mit-behinderung.php

Wangen – Nach Vergewaltigung in Haft

28.09.2020 – 13:10 – Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Nach Vergewaltigung in Haft

Stuttgart-Wangen (ots) – Polizeibeamte haben am Freitag (25.09.2020) einen 26 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, am Dienstag (22.09.2020) eine junge Frau vergewaltigt zu haben. Die 20 Jahre alte Frau lernte den Tatverdächtigen vor einiger Zeit im Internet kennen. Während eines Treffens am Dienstag gegen 22.00 Uhr fuhr sie mit dem 26-Jährigen zu einem Aussichtspunkt in Stuttgart-Wangen. Dort vergewaltigte der Mann sie in ihrem Auto trotz ihrer Gegenwehr mehrfach. Die 20-Jährige vertraute sich in der Folge einer Verwandten an, die ihr zur Anzeigenerstattung riet. Beamte nahmen den 26 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen am Freitag fest und führten ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstag (26.09.2020) einem Richter vor, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Trash-Opera im ABZ-Süd am 30.9.2020

Trash-Opera im ABZ-Süd

30.9.2020 – 20 Uhr – OpenAir im Hof des ABZ-Süd – 15 € –
Reservierung:  0711-33 60 70 3

https://www.arbeiterbildungszentrum.de/archiv/Draussen-A2%20-2.jpg
ABZ Süd Stuttgart, Bruckwiesenweg 10

Beckmann TRASH-OPERA – Nach Wolfgang Borcherts “Draußen vor der Tür”

Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Julian Knoth / Philipp Knoth / Fionn Stacey / Ismene Schell – Freie Bühne Stuttgart – Gefördert durch das Land Baden Württemberg
Wann 30.09.2020
von 20:00 bis 22:00
Wo Hof des ABZ Stuttgart

Untertürkheim -THW verhindert Überflutung der Augsburger Straße

Bei S21-Baustelle in Untertürkheim
THW verhindert Überflutung wegen verstopften Abwasserkanals

StZ – Von red

Ein verstopfter Abwasserkanal in Stuttgart hält die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks in Atem: Den Einsatzkräften gelingt es, eine Überschwemmung mit Kloake zu verhindern.

Stuttgart – Ein verstopfter Abwasserkanal auf einer S-21-Baustelle hat einen großen Einsatz in Stuttgart ausgelöst. Das Technische Hilfswerk (THW) rückte am Freitagabend mit 15 Mann an, um eine Überschwemmung der Augsburger Straße in Untertürkheim zu verhindern. „In einem Auffangschacht ist es zu massiven Verstopfungen gekommen“, sagte THW-Sprecher Patrick Holuba am Samstag. „Es bestand die Gefahr, dass Abwasser die Straße überflutet. Eine 50 Meter entfernte Baugrube war bereits vollgelaufen.

Helfer verhindern Überschwemmung

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden an: Am Freitag um 19 Uhr  waren die Helfer aus Stuttgart und Backnang gerufen worden – bis Samstag um 14 Uhr arbeitete das THW an dem Schacht. „Wir haben das Abwasser schließlich aus dem blockierten Schacht abgepumpt und in einen 160 Meter entfernen Schacht umgeleitet“, berichtet THW-Sprecher Holuba weiter. „Wir haben den Schacht komplett leer bekommen und dadurch die Blockade gelöst. Das Wasser konnte dann wieder von alleine abfließen.“
<<weiterlesen mit Foto >>

Begegnungsstätte Wangen – Oktober-2020-Programm

Oktober-Programm der  Wangener Begegnungsstätte

Guten Tag,
anbei das Oktober-Programm der Wangener Begegnungsstätte.

Zum Lesen einfach großklicken  oder unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/monatsprogramm/ herunterladen

 Wangener Begegnungsstätte
Ulmer Straße 347 · 70327 Stuttgart
begegnungsstaette@wangen-evangelisch.de

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte
wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

FreundlicheGrüße

Jacqueline Traub

10.10.+11.10.2020 – Golf-Erlebnistage bei der GolfKultur Stuttgart

10.10. + 11.10.2020 
Golf-Erlebnistage bei der GolfKultur Stuttgart

Am Samstag, 10. Oktober, und am Sonntag, 11. Oktober 2020, lädt die Golfkultur Stuttgart zu Golf-Erlebnistagen auf den Steinprügel ein. Unter dem Motto „Kennenlernen – Zuschauen – Ausprobieren” bieten die Golfabteilung der SportKultur  Stuttgart e.V. und die GolfKultur ein buntes Mitmach-Programm für Alt und Jung an.

Gerade für Golf-Interessierte und Neueinsteiger ist dies eine gute Gelegenheit, den Golfsport unverbindlich kennenzulernen, für „alte Golf-Hasen” eine gute Möglichkeit, die wunderbare, stadtnah gelegene Anlage auszuprobieren und die Golflehrer der Trainingsakademie in Aktion zu erleben und kennenzulernen.

Am Samstag von
13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18
Uhr gibt es Gelegenheit, in den Golfsport hineinzuschnuppern und unverbindlich auch mal selber einen Schläger in die Hand zu nehmen. Alle Trainingseinrichtungen können am gesamten Wochenende kostenlos genutzt werden, auch die Übungsbälle werden gratis zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf werden Leihschläger zur Verfügung gestellt. Anregungen fürs eigene Training gibt Michael Wolf. Der Golf-Professional zeigt in seinen Golf-Shows, was mit Schläger und Ball so alles gelingen kann. Und alle, die bereits Golf spielen, dürfen bei der neuen „Steinprügel Golf-Challenge” ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Der Wettbewerb startet bei den Erlebnistagen, es winken attraktive Preise.

Auf dem einzigartigen Spielgolf-Kurs „Little Augusta” mit 18 Bahnen, der dem Championship-Platz in Augusta nachempfunden ist, ist jeder eingeladen, die schnellen Bahnen auszuprobieren und einen Preis zu gewinnen. Mit Hilfe einer Ballfluganalyse mit Radar gibt das Trainerteam an den Abschlagmatten für das lange Spiel Hinweise zum individuellen Golfschwung. Außerdem dürfen dort Driver getestet werden.

Die Bewirtung übernehmen Toni und sein Team der Trattoria-Pizzeria „Da Noi” mit italienischen Spezialitäten und Getränken. Außerdem bieten Mitglieder der Golfabteilung selbstgebackene Kuchen an. Spielvergnügen bietet nicht nur das Golfen, sondern auch ein Kinderspielplatz.

Selbstverständlich gelten auch an den Erlebnistagen die Corona-Regeln, wie sie auf der Webseite der GolfKultur veröffentlicht sind. Besucher dürfen dort gerne ein vorbereitetes Anmeldeformular herunterladen und schon ausgefüllt mitbringen.

Die Corona-Regeln sowie das Detail-Programm der Erlebnistage findet man auf www.golfkultur-stuttgart.de

Informationen zur GolfKultur: Die idyllisch am Rande des Waldes zwischen Hedelfingen und dem Ruiter Krankenhaus gelegene Golf-Übungsanlage verfügt über 20 Abschlagplätze, neun davon sind überdacht und bei Bedarf beheizbar. Ergänzend stehen ein Chipping-Green mit Übungs­bunker sowie ein 200 Quadratmeter großes Putting-Green für ausgiebiges Training des kurzen Spiels zur Verfügung. Und auf dem reizvollen 18 Bahnen-Kunstrasen-Spielgolf-Kurs „Little Augusta” kann man sowohl effektiv üben als auch viel Spaß haben. Und auch am Abend sieht man gut, wie die Bälle fliegen und rollen, denn die gesamte Anlage lässt sich abends mit Flutlicht beleuchten.

Anfahrt: Die Golfanlage auf dem Steinprügel erreicht man mit dem Auto vom Hedelfinger Platz über die Amstetter und Ruiter Straße. Parkplätze vorhanden.

Spaziergänger gehen vom Ruiter Krankenhaus durch den Steinprügelwald zur nur einen Kilometer Luftlinie entfernten Golfanlage.
www.golfkultur-stuttgart.de

GolfKultur Stuttgart – eine Sportstätte der SportKultur Stuttgart e.V.
Ansprechpartner: Michael Wolf
info@golfkultur-stuttgart.de
Tel. 0711 90110847