Wangen: 9. Kelterklassik: Fotos und Video vom Oldtimertreffen

9. Kelterklassik: Fotos und Video vom Oldtimertreffen

Stuttgart-Wangen … Die Wangener feierten am 6. und 7. Juli ihr 42. Kelterfest. Veranstaltet wurde es vom 1. Handharmonikaclub, den Naturfreunden Wangen und den Mattenspringern der SportKultur Stuttgart. Bei gutem Wetter und buntem Programm ließen es sich Jung und Alt in der Kelter und auf dem Kelterplatz gut gehen. Insbesondere Autoliebhaber kamen am Sonntag bei der 9. Kelterklassik voll auf ihre Kosten – über 40 Oldtimer-Raritäten gab es zu bestaunen. WILIH zeigt hier Fotos sowie ein Video vom Start der Oldtimer-Rundfahrt am Sonntagnachmittag.
https://wilih.de/9-kelterklassik-fotos-und-video-vom-oldtimertreffen

10 x donnerstags – FeierAbendMARKT Untertürkheim

FeierAbendMARKT bis 15. August, immer donnerstags von 17 – 22 Uhr

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Live-Musik und Party ist für den 25. Juli geplant.

 

School’s out – FeierAbendMarkt PARTY im hallo Emil
Am Do 25.7.2019  –  ab 21 -1 Uhr

präsentiet vom IHGV Untertürkheim und hallo Emil

unterstützt vom Evang. Waldheim Untertürkheim
www.ev-waldheim-uth.de

Hallo Emil, Inselstr. 147

 

Die Kabarettisten Sabine Schief und Oliver Klein gestalten den Abend am 1. August. Das Kulturbüro Sorglos ist am 8. August zu Gast, am letzten Abend am 15. August findet ein
Brauereiabend statt.

Am Donnerstag, den 18. Juli 2019 steht der FeierabendMarkt  unter dem Motto „Neckarglück“, dann stellen sich die angrenzenden Stadtteile vor.

Untertürkheimer “FeierAbendMarkt” ab 17 Uhr bis 22 Uhr Bühnentalk mit Gewerbetreibende der Oberen Neckarvororte. Durch das Program führt Sabie Schief, Kabarettistin.

FeierAbendMarkt im Zentrum Untertürkheim 18.07.2019
Die Geschäfte haben bis 20 uhr geöffnet.

Übrigens wer es noch nicht hier mitbekommen hat, am Donnerstag geht’s los mit dem „Untertürkheimer Abend“ mit der Band Tate und einen Bühnentalk der Untertürkheimer Zeitung (genauer Programmablauf folgt!). Leckeres Essen, Untertürkheimer Weine und Infostände örtlicher Firmen und Vereine gibts natürlich auch in diesem Jahr. Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Menschenmasse

Dein FeierAbendMARKT und Treffpunkt in Untertürkheim geht in die zweite Saison –
Ab den 6. Juni – 15. August, immer donnerstags von 17 – 22 Uhr ”
Im Herzen Untertürkheims”, auf dem Leonhard-Schmidt-Platz und der Widdersteinstraße.

Ein buntes Bühnenprogramm mit viel Livemusik, Tanz und Kultur, leckeres Streetfood aus aller Welt, feine Weine vom Weingut Warth und Weingut Schwarz, Biere von Dinkelacker sowie Infostände örtlicher Vereine und Firmen laden zum Verweilen ein.
https://www.facebook.com/feierabendmarktuntertuerkheim/Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Weinkellerführung am Fr 19.7.2019 – Bürgerverein Untertürkheim

Führung durch zwei Weinkeller

Weinkellerführung am Fr 19.7.2019 – Bürgerverein Untertürkheim
Besuch eines historischen Weinkellers + moderner Weinkeller der Weinmanufaktur
16 Uhr: Treffpunkt Stadtteilbibliothek Untertürkheim – Strümpfelbacher Str. 45

Der Bürgerverein Untertürkeim-Rotenberg bietet am Freitag, 19. Juli 2019, ab 16 Uhr wieder eine Weinkellerführung an. Treffpunkt für Interessierte ist die Stadtteilbibliothek Untertürkheim, Strümpelfbacher Straße 45. Zur Führung durch zwei Untertürkheimer Weinkeller sind Weinliebhaber, aber auch Alt- und Neubürger herzlich eingeladen. Die Führung startet in einem historischen Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert, bei dessen Begehung festes Schuhwerk angeraten ist, leitet dann über zur modernen Weinkeller-Technik heutiger Prägung im nahen Sektkeller (Bunker) und vermittelt schließlich Einblicke in einen weitläufigen Fasskeller. Natürlich soll es nicht nur bei theoretischen Einblicken bleiben und so endet die Führung gegen 18 Uhr mit einer Weinprobe. Es wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
————————————————————————
Programm: 16 Uhr – Historischer Weinkeller – 16:20 Uhr im Sektkeller (Bunker) – Weinkellerführung – Ende im Fasskeller
1 Weinprobe – 5 EURO pro Kopf –  Dauer bis ca.  18 Uhr – keine Anmeldung erforderlich, festes Schuhwerk erforderlich.
www.bv-untertuerkheim.de

 

Ortsmuseum in Rotenberg geöffnet am So 4.8.2019 von 14-16 Uhr

Öffnung des Ortsmuseum 2019 – Sonderausstellung “Vier von hier”

Am Sonntag 4. August um 14 Uhr öffnet das Ortsmuseum Untertürkheim/Rotenberg des Bürgervereins Untertürkheim seine Pforte und lädt alle interessierten Besucher bis 16 Uhr zum kostenlosen Besuch ein. Bis in den Oktober ist  jeweils am ersten Sonntag des Monats von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Neben der heimatgeschichtlichen Dauerausstellung zur Orts- und Frühgeschichte, zu Weinbau, Gewerbe und Industrialisierung und natürlich zur Geschichte des Wirtembergs und seiner Grabkapelle wird im Alten Schulhaus in der Württembergstraße 312 auch wieder eine Sonderausstellung zu sehen sein. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Vier von hier“ und präsentiert mit zahlreichen Exponaten vier Persönlichkeiten, die für Untertürkheim und Rotenberg im 19. und 20. Jahrhundert prägend waren:

Alexander Beutter, der von 1891 bis 1926 als erster ständiger Pfarrer in Rotenberg wirkte, prägte den kleinen Ort unterm Wirtemberg auch als Musikfachmann, der den Kirchenchor und eine Theatergruppe begründete, den Bau des Gemeindehauses anstieß und mit der Begründung der Spar- und Darlehnskasse Rotenberg auch ganz weltliche Aktivitäten entwickelte. Er wurde 1926 Ehrenbürger der Gemeinde Rotenberg.

Von ganz anderem Holz war hingegen Albert Dulk. Er trat vor allem als Schriftsteller, Theaterkritiker, Literaturtheoretiker, Freidenker und als Vorkämpfer der erwachenden Arbeiter- und Sozialistenbewegung im Kaiserreich des 19. Jahrhunderts in Erscheinung. Von 1871 bis zu seinem Tod 1884 lebte das Multitalent, das auch als Weltenbummler und Athlet von sich reden machte, in Untertürkheim. Anlässlich seines 200. Geburtstags wird in diesem Jahr wieder der Untertürkheimer Albert-Dulk-Preis an eine Persönlichkeit verliehen, die ähnlich wie sein Namensgeber grenzüberschreitend wirkt.

Die Spuren, die Eduard Fiechtner in Untertürheim hinterlässt, wirken bis heute stark nach. Der letzte Schultheiß der damals noch selbstständigen Gemeinde Untertürkheim verantwortet nicht nur den Bau einer Wasserversorgungsanlage und des ersten gemeindeeigenen Elektrizitätswerks in Württemberg. Mit großem Verhandlungsgeschick erwirkte er 1904 die Ansiedelung der Daimler-Motoren-Gesellschaft auf Untertürkheimer Gemarkung – und damit eine schwungvolle Entwicklung des alten Wengerterorts.
1904 wurde er zum Ehrenbürger von Untertürkheim ernannt.

Der vierte im Bunde, Carl Schmauk ist ein echtes Untertürkheimer Eigengewächs. Geboren 1868 als Weingärtnersohn, lebte und arbeitete der Maler und Illustrator als freischaffender Künstler hier bis zu seinem Tod 1946. Er widmete sich in erster Linie der Porträt- und Landschaftsmalerei seiner engeren Heimat. Lokale Bedeutung erreichte sein Bild „Untertürkheimer Bergpredigt”, ein Kolossalgemälde in der Stadtkirche, das Jesus im Kreis Untertürkheimer Bürger darstellt.

Interessenten sind herzlich zum Besuch des Ortsmuseums eingeladen im Alten Schulhaus Roitenberg in der Württembergstraße 312.
Infos unter
www.bv-untertuerkheim.de
>> Flyer downloaden <<

>>siehe auch Bericht im Stg. Wochenblatt<<