Obertürkheim – Exhibitionist festgenommen im S-Bahnhof

03.07.2019 – 12:02 – Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Exhibitionist festgenommen

Stuttgart-Obertürkheim (ots)
Zu einer exhibitionistischen Handlung ist es am Dienstagnachmittag (02.07.2019) gegen 13:10 Uhr am Bahnhof in Stuttgart-Obertürkheim gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll ein 44-jähriger Mann sein Geschlechtsteil vor der Fahrgastscheibe einer eingefahrenen S-Bahn der Linie S1 entblößt haben. Zwei Frauen im Alter von 24 und 31 Jahren, die sich zu diesem Zeitpunkt in der S-Bahn befanden, nahmen die Tathandlung des 44-Jährigen wahr und wählten daraufhin den Notruf. Eine alarmierte Streife der Bundespolizei traf den augenscheinlich stark alkoholisierten Tatverdächtigen am Bahnsteig an und nahm ihn vorläufig fest. Als der im Landkreis Esslingen wohnhafte Mann zum Polizeirevier verbracht werden sollte, bedrohte und beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach und spuckte einer Bundespolizistin auf den Hinterkopf. Die Bundespolizei hat zu dem Vorfall die Ermittlungen wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung sowie der Bedrohung und Beleidigung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen sowie weiteren etwaigen Geschädigten. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Rotenberger ist 10.000.000 Besucher

Neue Rekordmarke geknackt: Mercedes-Benz Museum mit 10.000.000 Besuchern

Am 2. Juli 2019 war es so weit: Clemens Bergmann löste kurz vor 10 Uhr die zehnmillionste Eintrittskarte in das Mercedes-Benz Museum. Der 30-jährige Informationsdesigner aus Stuttgart-Rotenberg kam in Begleitung seines Freundes Jamie Morgan-Ward aus Wellington, Neuseeland. Für den Neuseeländer ist es der erste Besuch in Deutschland. Nach der Begrüßung durch Museumsleiterin Monja Büdke nahmen die beiden überraschten Gäste an einer Führung teil und freuten sich über die besondere Gelegenheit, in einem Mercedes-Benz 2,5-l-Stromlinienwagen W 196 R von 1955 Platz nehmen zu dürfen.

Neues Bergzeitfahren für Rennradler in Untertürkheim

Württemberg-König

Württemberg-König 2019

Neues Bergzeitfahren für Rennradler in Stuttgart

Am Sonntag, den 21. Juli 2019, feiert das Bergzeitfahren Württemberg-König seine Premiere in Stuttgart. Auf der knapp zwei Kilometer langen Strecke durch Untertürkheim gilt es 147 Höhenmeter wegzudrücken. Beginn: 9:30 – 12 Uhr.

Das Bergzeitfahren beginnt oberhalb von Untertürkheim in der Württembergstraße und führt durch den Stadtteil Rotenberg hinauf bis zum Freizeitgelände Egelseer Heide. Zwischen Start und Ziel liegen 147 Höhenmeter. Die durchschnittliche Steigung beträgt 8 Prozent. Am steilsten wird es kurz vor dem Zielstrich, wo 14 Steigungsprozente einen letzten vollen Pedaleinsatz erfordern. Die Schnellsten werden knapp sechs Minuten für die Strecke benötigen. Bis zu 260 Hobbysportler können zum Kampf gegen die Uhr antreten. Veranstaltet wird das Radrennen von der Radsportabteilung des TB Untertürkheim (TBU).

Die schnellsten Fahrerinnen und Fahrer der verschiedenen Altersklassen werden gegen 13 Uhr bei der Siegerehrung während des TBU-Sportfestes zu “Württemberg-Königin 2019” bzw. “Württemberg-König 2019” gekürt.

Noch bis zum 17. Juli 2019, läuft unter www.wuerttemberg-koenig.de die Anmeldung. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro. Kurzentschlossene können sich auch noch am Wettkampftag zwischen 8:30 und 11:00 Uhr am Start anmelden. Die Nachmeldegebühr beträgt 12 Euro.
https://www.tour-magazin.de/hobbysport/news/wuerttemberg-koenig-2019/a47754.html