S-Bahnsurfer auf der Linie S1 nach Esslingen

09.05.2019 – 15:56 – Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Lebensgefährliche Aktion: S-Bahnsurfer am Bahnhof Esslingen/Neckar

Esslingen/Neckar (ots)
Sein Leben leichtfertig aufs Spiel setzte eine bislang unbekannte männliche Person am Mittwochmittag (08.05.2019) gegen 12.30 Uhr im Bahnhof Esslingen/Neckar. Ein Lokführer einer Regionalbahn bemerkte den Unbekannten, wie er auf einer S-Bahn der Linie S1 aus Richtung Stuttgart kommend mitsurfte und am Bahnhof Esslingen/Neckar absprang. Anschließend soll der Mann in Richtung Neckar geflohen sein. Die Fahndung durch alarmierte Beamte der Bundespolizei verlief ohne Erfolg. Der Unbekannte wird als etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er soll zur Tatzeit einen dunklen Pullover getragen und eine rote Umhängetasche mitgeführt haben. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder dem Unbekannten geben können, werden gebeten sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: S-Bahnsurfen ist lebensgefährlich! Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten der Züge kann es vorkommen, dass S-Bahnsurfer den Halt verlieren und gegen Hindernisse wie Oberleitungsmasten, Schilder oder Bäume prallen. Vielen Personen ist nicht bewusst, dass die Bahn-Oberleitung eine Spannung von 15.000 Volt führt. Das ist etwa 65 Mal mehr als in der Steckdose zu Hause. Schon bei bloßer Annäherung kann es zu einem lebensbedrohlichen Stromüberschlag kommen. Hierzu muss man die Oberleitung nicht einmal berühren.

Feuerwehr Abt. Wangen Nr. 21+22 – Wachbesetzung

Einsatz Nr. 22 am 11.05.2019 um 15:40 Uhr
Brandmelderalarm 4 Stuttgart-Wangen
——————————————–
Feuerwehr Abt. Wangen Nr. 21 – Wachbesetzung

Datum: 8. Mai 2019
Alarmzeit: 21:10 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Art: Wachbesetzung
Einsatzort: Mercedesstraße
Mannschaftsstärke: 9
Fahrzeuge: Löschfahrzeug 8/6
Weitere Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Untertürkheim


Einsatzbericht:

Aufgrund eines Brandes in einer leerstehenden Fabrikhalle in Bad Canstatt wurden die Abteilungen Untertürkheim und Wangen zur Besetzung der verwaisten Feuerwache 3 alarmiert.

Feuerwehr Abt. Untertürkheim Nr. 31 – 33

Einsatz Nr. 33, 11.05.2019, 13:49 Uhr
Brandmelderalarm 2 – Mercedes-Benz Arena
#VfBWOB

Einsatz Nr. 32, 08.05.2019, 21:34 Uhr
Brandmelderalarm Stufe 3 – Robert Bosch Krankenhaus

Ein unsachgemäßer Gebrauch einer Zigarette löste die interne Brandmeldeanlage aus
———————————————–

Einsatz Nr. 31, 08.05.2019, 21:16 Uhr
Wachbesetzung – Hauptfeuerwache 3

Durch einen längeren Einsatz der Berufsfeuerwehr und das zeitgleich stattfindende Frühlingsfest, besetzten wir mit der Freiwillige Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen die Feuerwache in Bad Cannstatt.

Tastmodell aus Bronze für Blinde beim Priesterhaus

Tastmodelle aus Bronze
Neues Projekt für Blinde an der Grabkapelle auf dem Württemberg

StZ 10.5.2019 – Etwa 40.000 Gäste besuchten die Grabkapelle in Stuttgart im vergangenen Jahr. Für blinde Menschen gibt es dort jetzt ein neues Projekt. Sie können die Architektur der Grabkapelle nun ertasten.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tastmodelle-aus-bronze-neues-projekt-fuer-blinde-an-der-grabkapelle-auf-dem-wuerttemberg.bc940480-b395-48e7-8fb3-79ab55e17749.html

13 Jahre Mercedes-Benz Museum – am 19.5.2019 freier Eintritt

Am 19. Mai 2019 freier Eintritt ins Mercedes-Benz Museum

Internationaler Museumstag – Finale der VfB Sonderausstellung

Am 19. Mai 2019 ist Internationaler Museumstag und zugleich der 13. Geburtstag des Mercedes-Benz Museums. Daher gibt es als Geschenk freien Eintritt für alle Besucher. Zum letzten Mal können die Museumsgäste auch die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart besuchen. Die Ausstellung schließt nach rund acht Monaten Laufzeit.

Stuttgart. Am Sonntag, 19. Mai 2019, wird das Mercedes-Benz Museum 13 Jahre alt. Es ist ein internationaler Publikumsmagnet mit ungebrochener Anziehungskraft: Seit der Eröffnung am 19. Mai 2006 haben es fast zehn Millionen Menschen aus aller Welt besucht. Zu dieser Institution passt perfekt das Motto „Museen – Zukunft lebendiger Tradition“ des Internationalen Museumstags 2019. Denn die Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums mit mehr als 160 Fahrzeugen und insgesamt rund 1.500 Exponaten schlägt den Bogen von den Anfängen des Automobils bis in die Zukunft der Mobilität. Am 19. Mai ist der Eintritt in das Museum frei.

Der 19. Mai ist zugleich die letzte Chance, die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zum Jubiläum des VfB Stuttgart zu besuchen – ebenfalls kostenlos. Im Raum Collection 5 dokumentiert der Sportverein mit einer so umfassend noch nie gezeigten Zusammenstellung seine vielfältige Tradition über 125 Jahre hinweg. Viele Exponate geben eine Rückschau auf echte Gänsehautmomente – etwa zu den fünf DFB-Meisterschaften 1950, 1952, 1984, 1992 und 2007 mit ihren Autokorsos durch Stuttgart.

Darüber hinaus bietet das Museum zwischen 9 und 18 Uhr:

Begegnungen mit dem VfB Maskottchen Fritzle,
kostenlose Führungen für Kinder und Erwachsene,
Kinderprogramm (ab 8 Jahre) – Bau eines Viertaktmotors (mit Bausatz) sowie
Gewinne am Glücksrad und Rabatte im Museumsshop.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr.
Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon +49 711 17-30000, per E-Mail classic@daimler.com oder online unter: www.mercedes-benz.com/museum

Fotos, Daimler,