Den Stadtteil beleben – Elias Henrich ist der neue Stadtteilmanager

Den Stadtteil beleben

Elias Henrich freut sich auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Handels- und Gewerbevereinen, den Bezirksvorstehern und allen weiteren Akteuren, denen die Stärkung ihres Stadtteils am Herzen liegt. Foto: XING

Stuttgarter Wochenblatt – 8.5.2019 – Elias Henrich ist der neue Stadtteilmanager –
Er möchte konkrete Initiativen anstoßen und unterstützen. Von Andrea Rothfuß

HEDELFINGEN
Am 1. April 2019 hat Elias Henrich seinen Dienst bei der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart angetreten. Als neuer Stadtteilmanager ist er ab sofort für die sieben Stadtbezirke am Neckar  zuständig: Mühlhausen, Münster, Bad Cannstatt, Untertürkheim, Obertürkheim, Wangen und Hedelfingen.
Zu seiner neuen Aufgabe kam er, weil das Stadtteilmanagement ein Aufgabenbereich der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart ist. „Die Stelle war ausgeschrieben und ich habe mich darauf beworben. Der Leiterin der Wirtschaftsförderung, Frau Ines Aufrecht, war es wichtig, dass im Bewerbungsprozess die Handels- und Gewerbevereine der betroffenen Stadtbezirke einbezogen werden, weshalb
diese vor meiner Einstellung zu einer Vorstellung meiner Person eingeladen wurden.
Fachlich war ich in den letzten fünf Jahren in der Kommunalberatung tätig, zuletzt als Büro- und Geschäftsfeldleiter bei der imakomm Akademie, Stuttgart und Aalen. Dabei durfte ich zahlreiche Klein und Mittelstädte in ganz Süddeutschland bei Fragestellungen unter anderem aus den Bereichen Wirtschaftsförderung, Innenstadtentwicklung, Stadtmarketing und Quartiersentwicklung begleiten – alles Themen, die auch in den Stadtbezirken der Landeshauptstadt Stuttgart von Bedeutung sind“, so Elias Henrich. Nun habe er die Seiten gewechselt, vom Berater zur Kommune. Das Spannende werde nun sein, aus seinem
Fundus an Erfahrungen und Eindrücken aus anderen Städten zu schöpfen und konkrete Initiativen in den Stuttgarter Stadtbezirken in die Umsetzung zu bringen.
Handel und Gewerbe dürfen sich gerne an ihn wünschen, Ideen seien grundsätzlich immer erwünscht. Gemeinsam werde man dann im Gespräch erörtern, ob eine Idee tatsächlich sinnvoll und auch machbar sei.
Als Ansprechpartner stehe er allen Unternehmen, aber auch Bezirksbeiräten, Immobilieneigentümern und Bürgern für Fragen, Anliegen, Anregungen und Kritik zur Verfügung. Elias Henrich: „Anfragen können beispielsweise reichen von Ideen für Veranstaltungen oder Aktionen, Meldung eines neuen Leerstandes, Flächenangeboten oder Flächennachfragen, Beratungsbedarf für Marketingaktivitäten, Genehmigungsverfahren und so weiter. Die Wirtschaftsförderung versteht sich in vielen Fragen auch als Lotse innerhalb der Stadtverwaltung für Betriebe. Auch für Unternehmensbesuche und persönliche  Gespräche bin ich im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten gerne bereit.“

Sa 25.5.2019 – Maimarkt Hedelfingen

Sa 25.5.2019 Maimarkt Hedelfingen

40 Jahre GHV Hedelfingen-Rohracker e.V.

Entlang der Heumadener Straße lädt der GHV Hedelfingen-Rohracker e.V. von 10 – 23 Uhr zum Maimarkt ein, mit Abschluss in der Kelter.


Die FFW Hedelfingen ist mit einem Grillstand, Getränken sowie einer Aktionsfläche und dem Cafe Florian mit selbstgebackenen Kuchen dabei.

Info: facebook.com/feuerwehr.hedelfingen

Bazar für Frauenbekleidung 5.7.2019

CVJM-Bazar für Frauenbekleidung am 5. Juli 2019, 18 – 21 Uhr

Dafür gibt es nur eine Lösung: Komm vorbei und finde das passende Stück für dich.
Oder Schrank ausmisten und einen Tisch beim Bazar reservieren!
„Gut erhaltene“ Oberbekleidung, Umstandsmode, Schuhe und Accessoires.

Pssst … bring deine Freunde

  • Snacks: Fingerfood & Cocktails, Kaffee und Kaltgetränke
  • Eintritt: 1 €, Kinder bis 14 Jahren frei
  • Hinweis für Verkäufer: Selbstverkäuferbazar mit Tischvergabe durch den Veranstalter. Anmeldung bis zum 28.06.18 unter via E-Mail Tischgebühr 10 €, Kleiderständer, der selbst mitzubringen ist, 3 € extra.

Den dazugehörige Flyer zum Download
im CVJM-Haus – Strümpfelbacher Str. 34, 70327 Stuttgart

Bazar für Kinderbekleidung am 6.7.2019

CVJM-Bazar für Kinderbekleidung am 6. Juli 2019, 10 – 12 Uhr

Ihr Eltern: Kommt vorbei und findet das passende Stück für eure Lieblinge.
Oder Kinderschrank ausmisten und einen Tisch beim Bazar reservieren! „Gut erhaltene“ Kinderkleider, Spielsachen, Nützliches rund um‘s Kind, Schwangerschaftskleidung.

Pssst … bring deine Freunde

  • Snacks: Kaffee- Kuchenverkauf, frische Waffeln und Brezeln, Kaltgetränke
  • Eintritt: frei
  • Hinweis für Verkäufer: Selbstverkäuferbazar mit Tischvergabe durch den Veranstalter. Anmeldung bis zum 29.06.19 unter via E-Mail Tischgebühr: 8 € plus Kuchenspende oder Kleingebäck.

Den dazugehörige Flyer zum Download

im CVJM-Vereinshaus Strümpfelbacher Str. 34,  70327 Stuttgart – Untertürkheim

OPEN AIR KINO am CVJM-WALDHEIM Gehrenwald
31.5.2019 + 1.6.2019 je 20 Uhr

Essen ab 20 Uhr  – Film um 21 Uhr

https://cvjm-untertuerkheim.de/

Herzliche Einladung zum OpenAir-Kino 2019

Bitte warme Kleidung mitbringen.
Sitzmöglichkeiten sind vorhanden.
Das Kino findet bei jedem Wetter statt.
Film-Beginn ist jeweils um 21 Uhr, ab 20 Uhr laden wir zum gemeinsamen Abendessen (auch vegetarisch) ein.

Am 31. Mai 2019 wird ein Filmdrama gezeigt. Der Hauptdarsteller wächst bei Pflegefamilien auf, da seine Mutter wegen Drogenmissbrauch häufig im Gefängnis landete. Aus diesen Familien flüchtet er aber häufiger. Als ihn dabei eine Innenarchitektin findet und in ihre Familie aufnimmt, bekommt er eine neues Zuhause, in der er Geborgenheit und Liebe erfährt. Der Hauptdarsteller kommt innerhalb der Schule in eine Football-Gruppe, trainiert dafür hart, hat aber wenig Verständnis für den Sport. Durch die Aufmerksamkeit der “neuen” Mutter wird er entsprechend seiner Fähigkeiten, andere Menschen beschützen zu wollen, an einer anderen Position eingesetzt und erreicht dadurch Erfolge. Dadurch werden auch andere Schulen auf ihn aufmerksam, wodurch er für die weiterführenden Schule ein Stipendium bekommt. Aufgrund seiner Schwierigkeit zu Lernen, bekommt er Nachhilfe und bekommt so auch die nötigen Schulnoten, um auf die neue Schule wechseln zu können.

Am 1. Juni 2019 wird ein Surf film gezeigt, bei dem die Hauptdarstellerin einen Arm durch einen Hai-Angriff verlor. Die Hauptdarstellerin wächst auf Hawaii auf und träumt bereits als Kind davon, Profisurferin zu werden. Die Profikarriere scheint ihr sicher, bis sie im Alter von 13 Jahren beim Surfen von einem Tigerhai attackiert wird und dabei ihren linken Arm verliert. Sie ist verzweifelt, hat aber Hoffnung, bald wieder surfen zu können. Drei Wochen nach dem Unglück steht sie bereits wieder auf dem Surfbrett und arbeitet weiter an ihrer Karriere. Dies stellt sich als problematisch heraus, denn sie muss vieles erst wieder neu erlernen. Nachdem sie bei einem Wettkampf versagt, beschließt sie mit dem Surfen aufzuhören. Als die Hauptdarstellerin nach Thailand reist, um den Opfern des Tsunamis zu helfen, bringt sie einem Waisenkind das Surfen bei und versteht, dass Surfen nicht das Wichtigste im Leben ist. Davon ermutigt, fängt sie wieder an zu trainieren, um an den Nationals (Name des Wettbewerb) teilzunehmen. Bei diesen belegt sie jedoch nur den fünften Platz. Ein Jahr später kann sie den Wettbewerb für sich entscheiden und Profisurferin werden.