Politisches Kabarett: “Wetterleuchten” mit Peter Grohmann

“Wetterleuchten”. Ein politisches Kabarett mit Peter Grohmann

Diesen Termin kann man sich vormerken: Am Freitag, den 24. Mai 2019 ist Peter Grohmann, Initiator des Bühnenprojekts „Die AnStifter“, Mitbegründer des Stuttgarter Theaterhauses und diverser soziokultureller Initiativen, zu Gast beim Kulturhausverein Untertürkheim in de STadtteilbibliothek..

Der Kabarettist zaubert mit Fake News und Diesel, Grünkern und Rotkohl. Gedichte und Geschichten, Märchen und harte Tatsachen zwischen Abendland und Morgenrot, hautnah und aktuell.
Der Eintritt kostet acht Euro, die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den Naturfreunden Untertürkheim-Luginsland und dem Kulturhausverein Untertürkheim statt. Los geht es am 24.5.2019 um 20 Uhr in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart
Tel.: 0711 / 216-57723
 

WALLMERKIRCHE: Der Weg ans Kreuz im Ostergarten

Der Weg ans Kreuz

Treffpunkt ist im Ostergarten IN DER WALLMERKIRCHE Untertürkheim am 4. April
UNTERTÜRKHEIM
Am Donnerstag, 4. April 2019,  findet von 18 bis 19.30 Uhr eine Veranstaltung des Offenen
Kreises statt.Treffpunkt ist im Ostergarten Untertürkheim in der Wallmerkirche, Wallmerstraße 63.
——————————————————————-
„Der Weg ans Kreuz – Die Passion Jesu aus historischer Sicht“ lautet das Thema einer Führung durch den Ostergarten mit Pfarrer Reinhard Mayr. Mit dem Besuch des Ostergartens beginnen die Teilnehmer eine Reise in die Zeit, als das römische Imperium fast die ganze damals bekannte
Welt beherrschte.
Ganz am Rande des Riesenreiches, in Jerusalem, spielte sich um das Jahr 33 nach Christi ein Drama ab, das die ganze Welt erschüttern sollte: Die Hinrichtung des als Terroristen zum Tod am Kreuz verurteilten Juden Jesus von Nazareth.
Die Teilnehmer der Führung machen sich auf den Weg, die letzten Stationen des irdischen Lebens Jesu nachzuvollziehen und in ihren politischen und religiösen Zusammenhängen zu verstehen.
——
Ostergarten vom 31. März 2019 bis 22.April 2019 in der Wallmerkirche

Freidenker und Frauenliebling – Albert Dulk

Stuttgart-Untertürkheim
Erinnerung an einen Freidenker und Frauenliebling

StZ – Von Elke Hauptmann –  Albert Dulks Geburtstag jährt sich im Juni zum 200. Mal. Der wortgewandte Lebemann fiel durch subversives Gedankengut und einen freizügigen Lebensstil auf. Seine letzten Jahre verbrachte er in Untertürkheim. Dort erinnert man an ihn.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-untertuerkheim-ein-freidenker-und-frauenliebling.6710e685-f94d-4ab2-8768-54baad727207.html

TIPP: Freitag 15.3.2019 – 20 Uhr – Kulturtreff – Strümpfelbacher Str. 38

Albert Dulk zum 200. Geburtstag
Vortrag von Heiner Jestrabek mit zeitgenössischen Liedern des Gitarrenduos Dieter & Dieter

 

 

9.4.2019 – Vorstellung 1. Preis des Postareals Untertürkheim

Postareal Untertürkheim

Bebauungskonzept  ALDI-POSTAREAL

Öffentliche Vorstellung 1. Preis Bebauungskonzept
mit Bürgermeister Pätzold
Dienstag, 9. April 2019  17.30 – 19.00 Uhr
Kath. Gemeindezentrum St. Johannes
Warthstraße 16, 70327 Stuttgart
Öffentliche Vorstellung

Mitwirkende
Herr Bürgermeister Peter Pätzold
Frau Architektin und Stadtplanerin Prof. Dr.-Ing. Christina Simon-Philipp
Städtebauliche Planung Herr Arnold Maiwald
Frau Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel

Presse: Siegerentwurf steht fest


Ausstellung der Planungsentwürfe
3. bis 8. April 2019 im Bezirksrathaus Untertürkheim
Großglocknerstraße 24-26
70327 Stuttgart

Untertürkheim – Mann beraubt – Zeugen gesucht

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Mann beraubt – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim (ots)

Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstag (14.03.2019) einen 49 Jahre alten Mann in der Stubaier Straße überfallen und ausgeraubt. Der 49-Jährige lief gegen 00.15 Uhr zu Fuß von der Haltestelle Bahnhof Untertürkheim in Richtung Stubaier Straße. Der unbekannte Täter griff ihn beim dortigen Kinderspielplatz von hinten an, woraufhin der 49-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Der Unbekannte zog ihm in der Folge eine Geldbörse mit Bargeld und Papieren sowie ein Smartphone aus der Jackentasche und flüchtete die Oberstdorfer Straße in Richtung Bahnhof. Der 49-Jährige beschreibt den Täter wie folgt: Zirka 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, dunkle Hautfarbe, kurze Haare und schlanke Statur. Er trug zur Tatzeit eine rote Mütze, eine rote Jacke, eine weiße Hose, ein weißes Hemd und rote Schuhe der Marke Puma. Er hatte einen Drei-Tage-Bart. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019

Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019

Streifzüge durch die Vergangenheit – Stuttgarter Sehenswürdigkeiten öffnen am Tag des offenen Denkmals ihre Türen

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, steht anlässlich des hundertjährigen Bauhausjubiläums unter dem Motto “Modern(e) Umbrüche in Kunst und Architektur”.

30 Einrichtungen in Stuttgart kann man bei Führungen und Besichtigungen näher kennenlernen.

Die Untere Denkmalschutz­behörde der Stadt lädt zum Stadtspaziergang “Muss ein Denkmal schön sein?” ein. Die Führungen werden um 10, 11.30, 13 und 14.30 Uhr angeboten und führen entlang von Kulturdenkmälern aus jüngster Zeit, wie etwa der Landes­bibliothek, dem Hauptstaats­archiv, dem Tagblattturm und dem Stadtpalais.
Treffpunkt ist vor dem Opernhaus. Bei dem Rundgang sind keine Innen­besichtigungen vorgesehen.

Der Verschönerungsverein Stuttgart lockt von 11 bis 17 Uhr auf den Kriegsbergturm, um die herrliche Aussicht auf Stuttgart zu genießen.

Das Landesmuseum Württemberg bietet im Alten Schloss um 11 Uhr eine 90-minütige Hausmeisterführung mit Manfred Bock zum Thema “Das ­Alte Schloss im Wandel/Blick hinter die Kulissen” an. Gezeigt werden sonst nicht zugängliche Bereiche des Alten Schlosses, die von dessen Geschichte und Wandel zeugen. Die Führung ist nicht barrierefrei und setzt festes Schuhwerk voraus. Das Landesmuseum hat für Besucher von 10 bis 17 Uhr ­geöffnet.

Das Weissenhofmuseum mit der Weissenhofsiedlung steht von 10 bis 18 Uhr für Besucher offen und bietet jeweils um 11, 15 und 16 Uhr Außenführungen zum Thema “Hintergründe zur Weissenhofsiedlung und den beiden Häusern von Le Corbusier” an.

Die Standseilbahn in Heslach kann man bei spannenden Führungen zum Thema “Technik der Standseilbahn: Führung in den Maschinenraum” näher kennenlernen. Voranmeldungen sind unter der Telefonnummer 78 85 26 86 möglich.

Der Verein Pro Alt-Cannstatt öffnet von 11 bis 17 Uhr den sonst nicht zugänglichen Daimler-Turm in Kooperation mit der Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte und präsentiert Informationstafeln zur Geschichte des Turms und der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Villa.

Wer einmal in Bad Cannstatt ist, kann außerdem das Straßenbahnmuseum Stuttgart besuchen. Geöffnet ist es von 10 bis 18 Uhr. Angeboten werden Rundfahrten mit der Straßenbahn-Oldtimerlinie 23 zwischen dem Straßenbahnmuseum und der Haltestelle Ruhbank/?Fernsehturm. Zusätzlich verkehrt ein Zubringerbus (Oldtimer) nach Obertürkheim zum historischen Esslinger O-?Bus.

Im Garnisonsschützenhaus ­haben Besucherinnen und Besucher eine der wenigen Gelegenheiten, das Gelände zu betreten. Von 10 bis 17 Uhr werden Führungen durch das Wach- und Schützenhaus angeboten. Um 14 Uhr beginnt die Friedhofsführung über den Dornhaldenfriedhof mit Bertram Maurer.

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Hohenheim lädt jeweils um 11 und 14 Uhr zu Führungen durch die Modell- und Werkzeugsammlung, einem Spaziergang zur Fabrik und Besichtigungen des Hohenheimer Schlosses ein. Parallel führen Beschäftigte der Hohenheimer Gärten um 11 Uhr “Durch den Exotischen Garten am Spielhaus” und um 14 Uhr “Durch den Schlosspark unterm Schlossbalkon”.

Der Diakonissenplatzbunker kann in der Zeit von 11 bis 16.30 Uhr bei halbstündlichen Führungen besichtigt werden.

Neben zahlreichen Kirchen, welche Führungen, Gesprächsangebote und Gottesdienste anbieten, freuen sich auch viele weitere Institutionen, darunter die Sternwarte, das Graevenitz-Museum, das Alte Schulhaus Gablenberg und das Hauptstaatsarchiv, auf zahlreiche Besucher.


UHLBACH: Andreaskirche am 8. September 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet
Führung/-en: halbstündlich ab 14:15 Uhr
Führungsperson/-en: Fritz Endemann
————————————
S-Wangen: Ev. Michaelskirche am 8. September 2019 – von 11:00 bis 18:00 Uhr –

Führung/-en: erste Führung 11:00 Uhr, letzte Führung 17:00 Uhr
—————————————–

GAISBURG: Ev. Kirche Gaisburg am 8. September 2019
von 11:00 bis 17:00 Uhr (sonst unregelmäßig geöffnet, siehe Homepage )
14:30 Uhr: Orgelkonzert
Führung/-en: 15:00 Uhr
Führungsperson/-en: Pfarrer Wolfgang Marquardt
———————————–

Weitere Informationen zur bundesweiten Aktion und zum Motto
unter www.tag-des-offenen-denkmals.de

Württembergstraße – Vollsperrung ist vom Tisch

Kanalbau in Stuttgart-Untertürkheim
Die Vollsperrung ist vom Tisch

StZ – Von Mathias Kuhn

Die umstrittene Vollsperrung der Württembergstraße ist vom Tisch. Von 1. April an lässt das Tiefbauamt die Fahrbahn auf 300 Metern Länge erneuern. Dazu wird aber nur eine halbseitige Baustelle eingerichtet.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kanalbau-in-stuttgart-untertuerkheim-die-vollsperrung-ist-vom-tisch.42aac856-b873-4e68-80a2-96f14a185910.html

Rathaus Stg: Samstags-Uni zum Quantencomputer

Samstags-Uni zum Quantencomputer

www.stuttgart.de – 14.03.2019 – Bildung im Rathaus Stuttgart
Im Rahmen der Reihe “Samstags-Uni” hält Professor Dr. Jörg Wrachtrup vom 3. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart am Samstag, 16. März, 13 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses einen Vortrag mit dem Titel: “Quantencomputer: Der lange Weg von der Vision zur Realität”.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kaum eine technische Entwicklung beeinflusst unser tägliches Leben so sehr wie Computer. Während wir uns in der Vergangenheit daran gewöhnt haben, dass die Geräte immer kleiner und leistungsfähiger werden, trifft dies mittlerweile nicht mehr zu. Nur vollkommen neue Technologien vermögen die Leistungsfähigkeit von Computern noch entscheidend zu steigern.

Quantencomputer gehören zu dieser neuen Klasse von Geräten. Sie nutzen die Quantenphysik aus, um auf vollkommen neuen Wegen Informationen zu verarbeiten. Sie versprechen, bestimmte Aufgaben sehr viel effizienter und schneller abzuarbeiten als jede klassische Maschine. Die technischen Herausforderungen sind allerdings enorm. Bisher existieren nur sehr eingeschränkt leistungsfähige Prototypen.

Wann ist damit zu rechnen, dass erste Quantencomputer verfügbar sein werden?

Feuerwehr Abt. Hedelfingen – Nr. 21 – Brand 3

Feuerwehr Abt. Hedelfingen

#Einsatz2019 Nr. 21 – 14.03.2019, 1:09 Uhr – Brand 3

Heute Nacht wurden wir, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Kräften, zu einem ausgelösten Rauchmelder mit Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Hochhaus alarmiert. Nachdem sich die Feuerwehr Zugang zu der betreffenden Wohnung geschaffen hatte, wurde angebranntes Essen als Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt. Eine sich in der Wohnung befindliche Person wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.