Helene Erhardt – Widerstandskämpferin im Nationalsozialismus

Internationaler Frauentag: Helene Erhardt – Naturfreundin und Widerstandskämpferin

08.03. 2019, 19:30 Uhr –
Helene Erhardt (1908 – 1986)
Widerstandskämpferin im Nationalsozialismus

Die Stuttgarterin Helene Erhardt schloss sich als junge Frau dem Widerstand an. 1933 wurde sie verhaftet und wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“ verurteilt. Sie überlebte Gefängnis und Schutzhaft und brachte während einer Haftunterbrechung ihre Tochter zur Welt.

Steffi Hauser (Enkelin) erzählt die Geschichte ihrer Oma Helene

Begegnungsstätte, Barbarossastraße 52, Stuttgart

Naturfreunde Luginsland-Rotenberg

Naturfreunde: Fluch und Segen der neuen Medien

Naturfreunde Untertürkheim-Luginsland: Fluch und Segen der neuen Medien

Fr. 22.2.2019 – 19:30 Uhr
Gaststätte Luginsland – Fellbacher Str. 143 – 70327 Stutgart

Moderne Medien – Fluch oder Segen?
Referent: Prof. Dr. Alex Mäder

Alexander Mäder bildet an der Hochschule der Medien in Stuttgart angehende Journalistinnen und Journalisten aus. Er blickt auf 15 Jahre als Wissenschaftsjournalist zurück: Der promovierte Wissenschaftsphilosoph begann bei der Berliner Zeitung, leitete das Wissenschaftsressort der Stuttgarter Zeitung und die Redaktion des Magazins bild der wissenschaft.