Kulturtreff: Einführung ins Improvisationstheater

Einführung ins Improvisationstheater

19./20.1.2019 und 16./17.3.2019

Workshopzeiten:
Samstag, 10:30 – 17:30
Sonntag, 10:00 – 16:30
(jewils 1 h Mittagspause)
Ort: Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str.38
————————————
Anmeldung und weitere Infos bei
Kati Schweitzer: Telefon 0179-754711 oder
E-Mail info@impro-stuttgart.de
—————————————
In diesem Workshop wagen wir den Sprung ins kalte Wasser und stellen uns dem Unbekannten: Beim Improtheater entstehen Geschichten und Figuren aus dem Moment heraus, ohne dass sie vorher geprobt oder abgesprochen wurden.
Wir üben, wie man gemeinsam eine Szene entwickelt und wie sich eine andere Körperlichkeit auf unsere Impulse auf der Bühne auswirkt. Wir trainieren, uns voll auf den Moment und unsere Spielpartner*innen zu konzentrieren, anstatt voraus zu planen — und Fehler mit Begeisterung zu begrüßen, anstatt sie mehr (oder eher weniger) elegant unter den Tisch zu kehren.
Kati Schweitzer
Kati steht seit 11 Jahren regelmäßig für verschiedene Impro-Gruppen in Stuttgart, Würzburg und deutschlandweit
auf der Bühne. Sie improvisiert mit Leidenschaft für Kinder oder Führungskräfte und tritt in verschiedenen interaktiven Präventionstheaterproduktionen auf.
Seit 2017 tut sie das auch im großen Stil als eine der Künstlerischen Leiterinnen des Würzburger Improvisatonstheaterfestivals.

Kulturtreff: Bebelaar / Enders / Joos

Bebelaar / Enders / Joos – Fr 15.2.2019 20 Uhr

Patrick Bebelaar und Herbert Joos, der 2017 mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk durch das Land Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, haben ihr Zusammenspiel seit über zwei Jahrzehnten in unterschiedlichsten Projekten leidenschaftlich erprobt. Diesmal sind sie im Kulturtreff mit dem Saxofonisten Johannes Enders zu hören. Johannes Enders gründete Ende der 1990er Jahre sein gleichnamiges Quartett u.a. mit Billy Hart am Schlagzeug, das Trio „Mondvogel“ sowie seine Elektro-Jazz-Projekt „Enders Room“ und „Enders Dome“. Er wurde u.a. mit dem Kulturförderpreis für Musik der Stadt München, dem SWR-Jazzpreis und dem Neuen Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet; in Leipzig ist er als Professor für Saxofon an der Musikhochschule tätig.

Patrick Bebelaar – Piano
Johannes Enders – Saxofon
Herbert Joos – Trompete, Flügelhorn

Fr 15.2.2019 20 Uhr
Kartenvorbestellungen:

E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

Kulturtreff: Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution

Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution – Fr 8.2.2019 20 Uhr

Untertürkheim und die Zeit der Novemberrevolution

Vor hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts hatte Millionen Opfer gefordert, zog aber mit der Novemberrevolution von 1918 einen Schlussstrich, besiegelte das Deutsche Kaiserreich und markierte den Startpunkt der Weimarer Republik.

Welche Auswirkungen Krieg, Revolution und die daraus folgende Zeitenwende gerade in Untertürkheim hatten, das hat der Untertürkheimer Journalist/Autor Klaus-Ulrich Blumenstock in Archiven und Schriften recherchiert und eine spannende Chronik mit Text und Bilddokumenten zusammengestellt.
Eine Lesung in Szenen mit Andrea Nicht-Roth und Hans-Martin Thill.

Fr 8.2.2019 20 Uhr
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Str.38
Kartenvorbestellungen:

E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

Kulturtreff: Jailhouseclassics

Freitag, 01.02.2019 – 20.00 Uhr

Jailhouseclassics – Veet Jürgen Ohnemus und Jochen Narciß-Sing

Die beiden Musiker haben sich 2015 zu einem außergewöhnlichen Kammermusik-Duo zusammengetan. Unter dem Motto „es lebe die Freiheit“ bringen die beiden Musiker ein spannendes und vielseitiges Programm auf die Konzertbühnen. In ihrem Programm vereinen sich Klassik mit Rock und Jazz, sowie argentinische Tangos mit Werken von jüdischen Komponisten. Ein Geheimtipp!
Veranstaltungsort: Kulturtreff, Strümpfelbacher Straße 38
Kartenvorbestellungen:
E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de

Kulturtreff: Sex sells – was willsch macha!

Freitag, 25.01.2019 – 20.00 Uhr

Sex sells – was willsch macha!

Von und mit Sabine Schief, Kabarett & Herzhumor Sex oder Schokolade?
Schief scherzt: „Solang Kakaobohna uff de Bäum wachset, zählt für mi dr Schoglad zum Obscht!“
Her mit der Sünde, lieber unanständig jung bleiben als anständig alt werden!
Schwäbisch, spritzig, charmant und ganz schön schräg.

Veranstaltungsort: Kulturtreff, Strümpfelbacher Straße 38

Kartenvorbestellungen:
E-Mail: Kartenvorbestellung@kulturhausverein.de