SÖS-LINKE-PluS: Änderungsantrag zur GRDrs 822/2018

CAP-Märkte erhalten, Postareal in städtisches Eigentum überführen – Änderungsantrag zur GRDrs 822/2018

Begründung:
http://soeslinkeplus.de/2018/11/cap-maerkte-erhalten-postareal-in-staedtisches-eigentum-ueberfuehren-aenderungsantrag-zur-grdrs-8222018/

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Stuttgart-Stadtgebiet (ots) – Hinweis an die Radiosender und Online-Medien: Wir bitten, die folgende Warnmeldung möglichst rasch zu veröffentlichen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter aktuell auch zur Stunde versuchen, durch zahlreiche Anrufe bei älteren Menschen neue Opfer zu finden.

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor unbekannten Tätern, die in betrügerischer Absicht bei Stuttgarter Einwohnerinnen und Einwohnern anrufen. Die Unbekannten melden sich wohl dieser Tage telefonisch und stellen einen Gewinn von mehreren Zehntausend Euro in Aussicht. Die Angerufenen müssten dafür lediglich eine Gebühr in Höhe von mehreren Hundert Euro entrichten. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

   - Seien sie extrem misstrauisch bei Gewinnversprechen
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. 
     Legen Sie den Hörer auf, so werden Sie Betrüger los.
   - Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach

+ schnellen Entscheidungen, + Herausgabe von Bargeld, aber auch persönlichen Daten, Schmuck oder Wertgegenständen.

   - Wählen Sie die 110 und teilen Sie den
     Sachverhalt mit.
   - Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und 
     finanziellen Verhältnisse. - Beraten Sie sich mit Ihrer 
     Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111

Untertürkheim – Unfall nicht bemerkt – Lastwagen fährt weiter

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Offenbar Unfall nicht bemerkt – Lastwagen fährt weiter

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Eine 50 Jahre alte VW-Fahrerin hat am Freitagnachmittag (30.11.2018) auf der Bundesstraße 14 einen Lastwagen gestreift. Der Lastwagenfahrer hat offenbar nichts vom Unfall mitbekommen und ist weiter gefahren. Die 50-Jährige fuhr gegen 17.50 Uhr auf der Bundesstraße 14 in Fahrtrichtung Bundesstraße 10. Kurz vor der Ausfahrt Benzstraße fuhr sie auf eine Unfallstelle zu und wollte aufgrund der Fahrbahnverengung auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierbei streifte sie den neben ihr fahrenden LKW im Bereich des Anhängers. Der LKW-Fahrer fuhr weiter in Richtung Esslingen, da er den Unfall vermutlich nicht bemerkte. Vom LKW sind weder Aufschrift noch Kennzeichen bekannt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer +4971189903600 zu melden.