Hedelfingen Otto-Konz-Brücken: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Stuttgart-Hedelfingen (ots) – Polizeibeamte suchen Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (07.08.2018) an den Otto-Konz-Brücken ereignet hat. Ein 23-jähriger Mercedesfahrer war gegen 15.00 Uhr auf den Otto-Konz-Brücken in Richtung Hedelfinger Straße unterwegs. An der Kreuzung mit der Straße Am Westkai kam es zur Kollision mit einem von links kommen Dacia eines 75-Jährigen. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro, verletzt wurde niemand. Zeugen, insbesondere der Fahrer eines BMW Elektro-Sportwagens, werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

„A Tribute to Glenn Miller“ am Fr 7.9.2018 um 19 Uhr im Mercedes-Benz Museum

Musikfest Stuttgart im Mercedes-Benz Museum: „A Tribute to Glenn Miller“

Das Vokalquartett „The Skylarks“ und das Swing Dance Orchestra unter der Leitung von Andrej Hermlin treten am Freitag, 7. September 2018 um 19 Uhr im Mercedes-Benz Museum auf. Das Konzert gehört zum Musikfest Stuttgart, das die Internationale Bachakademie Stuttgart veranstaltet. In diesem Jahr findet es vom 25. August bis 9. September 2018 unter dem Motto „Krieg und Frieden“ statt. Für einige Konzerte öffnen Unternehmen aus Stuttgart und der Umgebung besondere Orte. Im Mercedes-Benz Museum findet der Auftritt im Atrium statt.

A Tribute to Glenn Miller

Foto: Veranstalter

https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/
Musikfest-Stuttgart-im-Mercedes-Benz-Museum-A-Tribute-to-Glenn-Miller.xhtml?oid=40868782

Eintrittskarten für das Konzert „A Tribute to Glenn Miller“ am 7. September 2018 kosten je nach Kategorie 35 Euro, 26 Euro und 17 Euro. Die Tickets können telefonisch unter +49 (0)711 6192161 bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart, an den Vorverkaufsstellen von Easy Ticket Service sowie online unter http://www.easyticket.de/ gekauft werden.

Stuttgart Ost / Wangen – Verkehrsunfall mit Stadtbahn U9

Stuttgart Ost / Wangen – Verkehrsunfall mit Stadtbahn U9

Stadtbahn contra Abschleppfahrzeug

Mal wieder

Ulmer Straße/ Langwiesenweg

Polizeibericht

Beim Zusammenstoß eines Abschleppwagens mit einer Stadtbahn ist am späten Mittwochnachmittag (08.08.2018) in der Ulmer Straße ein Sachschaden von schätzungsweise 100.000 Euro entstanden, mindestens drei Personen erlitten leichte Verletzungen. Der 27-jährige Fahrer des Abschlepplastwagens befuhr gegen 16.40 Uhr die Ulmer Straße in Richtung Wangen. Als der Mann auf Höhe des Langwiesenwegs nach links abbiegen wollte, übersah er aus bislang unbekannten Gründen offenbar die herannahende Stadtbahn der Linie U9 in Fahrtrichtung Hedelfingen. Die Bahn stieß mit dem Abschleppwagen zusammen und schob ihn einige Meter vor sich her, wobei noch ein Signalmast umgeknickt wurde. Der Fahrer des Abschleppwagens und zwei der Fahrgäste, ein 24 Jahre alter und ein 22 Jahre alter Mann, erlitten dabei wohl leichte Verletzungen und mussten mittels Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Da beide Fahrzeug, sowohl die Stadtbahn als auch der Abschleppwagen, nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie mit Spezialfahrzeugen abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen, da die Ulmer Straße in Fahrtrichtung Wangen komplett für den Verkehr gesperrt werden musste und auch der Stadtbahnverkehr in beide Richtungen unterbrochen war.

Verkehrsbehinderungen VVS/verkehrsmeldungen/stoerungen/details-stoerungen

Foto, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Siehe auch cannstatter-zeitung.de/bildergalerien_fotos,-lkw-kollidiert-in-wangen-mit-stadtbahn-

Flammenden Sterne – 3 x Feuerwerk 24.8. – 26.8.2018

16. Internationales Feuerwerksfestival –24.-26. August 2018


FOTO: VERANSTALTER

Die Teilnehmer 2018

  • Wettbewerbsbeitrag 1 (Freitag)
    Dance of Fire / UKRAINE
  • Wettbewerbsbeitrag 2 (Samstag)
    Hawaii Explosives & Pyrotechnics, Inc. / HAWAII
  • Wettbewerbsbeitrag 3 (Sonntag)
    Faseecom Fireworks / SÜDKOREA

Scharnhauser Park, Ostfildern
Einlass/Programmbeginn Fr. & Sa.: 18 Uhr, So.: 16 Uhr
Feuerwerke: ca. 22.15 Uhr
Veranstaltungsende: 0 Uhr

VVS-Kombiticket: Das Ticket zu den Flammenden Sternen gilt gleichzeitig als Fahrschein für den VVS.

http://www.flammende-sterne.de/ostfildern/

TICKETS – Tagesticket ab 15 EURO

Untertürkheim: Tatverdächtiger Eritreer nach versuchtem Tötungsdelikt in Flüchtlingsunterkunft festgenommen

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Tatverdächtiger Eritreer nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim führten nach einem versuchten Tötungsdelikt am Montag (06.08.2018) im Pforzheimer Stadtgarten zur Festnahme eines 27 Jahre alten Tatverdächtigen, der in Stuttgart wohnhaft ist. Das Weitere entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe unter folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4029280. Für Rückfragen stehen die dortigen Beamtinnen und Beamten unter der Rufnummer +497216661111 zur Verfügung.


 Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF) Pforzheim – Nach versuchtem Tötungsdelikt in Pforzheim wird festgenommener Tatverdächtiger dem Haftrichter vorgeführt

Pforzheim (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Bei der Klärung des am Montagabend im Pforzheimer Stadtgarten versuchten Tötungsdeliktes kann das Kriminalkommissariat Pforzheim einen schnellen Ermittlungserfolg verbuchen.

Wie berichtet, wurde am späten Montagabend eine 23-jährige Mutter durch mehrere Messerstiche im Pforzheimer Stadtgarten derart schwer verletzt, dass sie mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden musste. Die junge Frau ist inzwischen außer Lebensgefahr und konnte am Dienstag im Beisein eines Dolmetschers durch die Ermittler zu Sache befragt werden. Sie bestätigte die bereits umfangreichen Ermittlungen der Kriminalbeamten, wonach die eritreische Asylsuchende von dem von ihr getrennt lebenden Vater ihres Kindes mit dem Messer angegriffen worden sein soll. Demnach richtet sich der dringende Tatverdacht gegen den in Stuttgart lebenden, 27-jährigen Eritreer.

Der gesuchte Mann konnte in der Nacht zum Mittwoch durch die Stuttgarter Polizei in einer dortigen Asylunterkunft festgenommen werden. Der 27-Jährige äußerte sich bislang noch nicht zur Sache. Die Ermittlungen, insbesondere zum Tatmotiv, dauern an, wobei dieses im Zusammenhang mit der Beziehung stehen dürfte. Gegen den dringend Tatverdächtigen wurde durch den zuständigen Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim Haftbefehl erlassen. Er wird im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt werden.

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Pforzheim

Frank Otruba, Polizeipressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/