Untertürkheim – Einbruch im Bahnhofskiosk

BPOLI S: Unbekannte in Kiosk eingebrochen

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17.06.2018) in einen Kiosk am Bahnhof in Stuttgart-Untertürkheim eingebrochen und haben mehrere Dutzend Stangen Zigaretten entwendet. Ersten Erkenntnissen zufolge verschafften sich die Unbekannten zwischen 22:00 und 07:00 Uhr über das Dach gewaltsam Zutritt zum Verkaufsraum. Nachdem die Filialleiterin den Einbruch bemerkte, alarmierte sie umgehend die Landespolizei. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn fand das mutmaßliche Tatwerkzeug in einem nahgelegenen Gebüsch auf und übergab dies anschließend an die ebenfalls alarmierten Beamten der Bundespolizei. Die entstandene Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen und nimmt sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den noch unbekannten Tätern unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

23.6.2018 – Krankenhausbunker der Frauenklinik – Bismarckstraße 3 – geöffnet

Krankenhausbunker Frauenklinik erstmalig geöffnet

Am Samstag dem 23.Juni 2018 wird der Krankenhausbunker der ehemaligen Frauenklinik, dem heutigen Gesundheitsamt in der Bismarckstraße 3, zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Verein Schutzbauten Stuttgart e.V. wird durch diese Schutzräume an diesem Tag führen. Besucher erhalten damit eine einzigartige Gelegenheit, sich über einen Krankenhausbunker zu informieren. Diese Art von Bunkern machen nur einen verschwindet geringen Anteil bei den Schutzräumen des 2. Weltkrieges aus. In diesem Bunker fanden während des 2. Weltkrieges die Patienten der Klinik bei Angriffen Schutz. Das Gebäude erlebte 1944 zwei schwere Angriffe und wurde dabei vollständig zerstört. Dank des Bunkers kamen durch die Angriffe dabei keine Menschen ums Leben.

Der Bunker wird an diesem Tag durch den Verein mit authentischen Einrichtungsgegenständen aus dieser Zeit ausgestattet. Um die Lebenssituation in diesem Bauwerk noch besser zu verdeutlichen, hat der Verein aus seinem Fundus mit Originalteile den OP –Bunker ausgestattet. Darunter findet man einen Gynäkologischen Stuhl, historische Arztinstrumente und ein zeittypisches Krankenbett mit Interieur.

Damit wird das Leben und Wirken in dieser Zeit anschaulicher. Die Referenten erzählen in den stündlich stattfindenden Führungen ab 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr, wie das Leben in diesem OP Bunker ausgesehen hat.

Die Führungen sind kostenfrei.


Schutzbauten Stuttgart e.V.
70469 Stuttgart
Tel: 0711-89 69 99-0


E-Mail:             info@schutzbauten-stuttgart.de

Internet:           www.schutzbauten-stuttgart.de

 

Untertürkheim – Einbruch in Büros – Beim Herzogenberg

POL-S: In Bürogebäude eingebrochen – Zeugen gesucht

Stuttgart-Untertürkheim (ots) – Ein unbekannter Täter ist am Sonntagabend (17.06.2018) in ein Bürogebäude an der Straße Beim Herzogenberg eingebrochen. Der Unbekannte überstieg gegen 18.45 Uhr den Zaun des Grundstücks und hebelte die Haupteingangstür auf. Im Gebäude brach er Büros auf und durchsuchte verschiedene Schränke. Offenbar stahl der Täter jedoch nichts. Zeugen beschrieben den Täter als etwa 25 bis 30 Jahre alt. Er hatte kurz geschorene Haare, einen sonnengebräunten Teint, eine Tätowierung am linken Unterarm und eine kräftige, muskulöse Statur. Er trug weiße Schuhe, eine schwarze Hose, ein blau-graues T-Shirt, eine schwarze Basecap mit weißer Aufschrift, eine Sonnenbrille und eine grau-beige karierte Bauchtasche. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Fotoausstellung in der Stadtteilbibliothek

Fotoausstellung des Seminarkurs der J.F.v.Cotta-Schule zum Thema “Leben in der Stadt”

Ausstellungseröffnung: Freitag, 06.Juli 2018 | 18 Uhr

Dauer der Ausstellung 6.07.2018 – 24.07.2018

Das Thema dieses Jahres – „Leben in der Stadt“. Die Schüler erstellen mit Hilfe der Fotografien ein Bild des städtischen Lebens heute. Zum vierten Mal hintereinander stellen Schüler der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule Stuttgart im Rahmen ihres Seminarkurses ihre Arbeiten in der Stadtteilbibliothek Untertürkheim aus.

Leben in der Stadt mit ihren vielen schönen, magischen aber auch dunklen Seiten, so das Motto unserer diesjährigen Fotoausstellung.

Zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen:

Di: 11 – 19 Uhr, Mi + Do: 14 – 18 Uhr, Fr: 10 – 18 Uhr, Sa: 10 – 14 Uhr
______________________________________________________________________

Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45
70327 Stuttgart

URL:  www.stuttgart.de/stadtbibliothek/untertuerkheim/

Mauereidechsen in die Weinberge oder nach Kornwestheim?

Neue Heimat für Mauereidechsen? – Antrag

Pressemitteilung

Antrag der Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

Neue Heimat für Mauereidechsen?

Im Zusammenhang mit dem Bahnprojekt Stuttgart 21 und dem in Untertürkheim geplanten Abstellbahnhof sucht die Deutsche Bahn AG intensiv nach neuen Habitaten für ca. 6.000 Mauereidechsen, die umgesiedelt werden müssen. Die Alternative zur Umsiedlung wird in der Presse so beschrieben: „Die Tiere bleiben, wo sie sind – und sterben mutmaßlich.“
Nun haben viele Hobbygärtner und der Landesverband der Gartenfreunde Baden-Württemberg ihre Hilfe und ihre Gärten als neue Heimat für die Eidechsen angeboten. Leider scheitert die Umsiedlung der Mauereidechsen in die Privatgärten daran, dass die einschlägigen Voraussetzungen und die hohen Hürden für einen erfolgreichen Umzug der Tiere nicht erfüllt werden können.
Hervorragend geeignet für die Umsiedlung der Mauereidechsen wären unserer Ansicht nach die Weinberge in und um Stuttgart mit ihren Trockenmauern.

Wir beantragen:
1. Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet der Deutschen Bahn AG die Weinberge des städtischen Weinguts zur Prüfung der Umsiedlung von Mauereidechsen an. Über das Ergebnis der Prüfung berichtet die Stadtverwaltung zusammen mit der Bahn im zuständigen Ausschuss.
2. Die Stadtverwaltung bringt in Erfahrung, inwiefern es denkbar und möglich wäre, die Mauereidechsen in die Weinberge privater Weingüter umzusiedeln und berichtet im zuständigen Ausschuss darüber.
3. Als weiteres Ersatzhabitat für die Mauereidechsen könnte zudem der Güter-/Containerbahnhof in Kornwestheim geprüft werden. Die Stadtverwaltung wird gebeten, diesen Vorschlag an die Deutsche Bahn AG weiterzuleiten.

Unterzeichnet:

Jürgen Zeeb, Rose von Stein, Konrad Zaiß, Ilse Bodenhöfer-Frey

Siehe auch: Kopfschütteln über Eidechsenareal – Umsiedlung zum Stuttgarter Killesberg

Die Gartengalerie W24 zeigt LEONHARD SCHMIDT

LEONHARD SCHMIDT am 15.7.2018

Die Gartengalerie W24 zeigt am Sonntag den 15.7.2018 von 14-17 Uhr

LEONHARD SCHMIDT (1892 -1978)

der Maler vom Rotenberg

NEUE SACHLICHKEIT-STUTTGARTER SEZESSION
Bilder und Zeichnungen
——————————-

Gartengalerie W24
im Malerhaus am Württemberg
Württembergstraße 24
70327 Stuttgart Untertürkheim

www.gartengalerie-w24.de

>> Flyer-L-Schmidt
>> Plakat-L-Schmidt

Verein zur Förderung und Pflege des Werkes von Leonhard Schmidt e.V.
Württembergstraße 24
70327 Stuttgart