Deutschland Tour in Stuttgart – 26.8.2018 – zur Jedermann Tour anmelden

Jedermann Tour: Anmeldung zum Jedermann-Rennen der Deutschland Tour startet

26.02.2018 – www.stuttgart.de
Die Jedermann Tour, das Jedermann-Rennen im Rahmen der Deutschland Tour, wird am So 26. August 2018 ausgetragen. In Stuttgart und der Region Stuttgart werden sich 3.500 Hobbyradsportler am Schlusstag der viertägigen Deutschland Tour auf die Spuren der Profis begeben. Genau sechs Monate vor dem Start wurde am Montag die Anmeldung unter Deutschland-Tour.com/JedermannTour freigeschaltet.

Bei der Jedermann Tour wird das Motto “Region Stuttgart. Deine Tour.” erfahrbar. Zum ersten Mal ist die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg Start- und Zielort eines Jedermann-Rennens.


Die Teilnehmer wählen zwischen der kleineren “Weinbergrunde” (65 Kilometer, ca. 700 Höhenmeter) und einer “Runde durch die Region Stuttgart” (111 Kilometer, ca. 1.300 Höhenmeter). Während sich der längere Abschnitt an die ambitionierten Hobbyfahrer richtet, steht die kürzere Strecke auch Einsteigern offen und kann sogar mit Tandems oder ganz ohne Zeitmessung befahren werden.


Zwei reizvolle Strecken durch die Region Stuttgart

Beide Strecken werden am Schloßplatz mitten in Stuttgart gestartet und auf den komplett gesperrten Straßen ist Profi-Atmosphäre garantiert. Denn ab der historischen Fachwerkstadt Waiblingen führen die letzten 27 Kilometer beider Strecken über den Elitekurs der Deutschland Tour, inklusive dem Zieleinlauf auf der Theodor-Heuss-Straße. Direkt nach den Hobbyradsportlern wird in der Stuttgarter Innenstadt der erste Sieger der neuaufgelegten Deutschland Tour ermittelt.

“Für Stuttgart ist das Jedermann-Rennen ein zentrales Element der Deutschland Tour”, sagt Martin Schairer, der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart. “Denn es ermöglicht ambitionierten Hobby-Fahrerinnen und -Fahrern aus ganz Süddeutschland die Teilnahme an diesem Sportevent der Extraklasse. Zwei sportlich wie touristisch interessante Streckenführungen durch die Region, eine rasante Abfahrt in den Stuttgarter Talkessel auf freien Straßen und die Zieldurchfahrt auf der Theodor-Heuss-Straße sind ein Traum für jeden Rennradfahrer”, so der Sportbürgermeister.

Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling begrüßt, dass das Jedermann-Rennen über Stuttgart hinaus durch mehrere Landkreise der Region führt: “So kann das Rennen seine Strahlkraft in die Region Stuttgart hinein entfalten und deren landschaftliche Vielfalt für Zuschauer und Teilnehmer aus der Region, aber auch von außerhalb erlebbar machen.”


Der kleinere Kurs macht seinem Namen “Weinbergrunde” alle Ehre und bietet auf 65 Kilometern viel Sehenswertes. Er führt von Uhlbach hinauf auf den 400 Meter hohen Rotenberg, vorbei an der Grabkapelle auf dem Württemberg und weiter durch die Weinberge des Rems-Murr-Kreis. Die längere “Runde durch die Region Stuttgart” führt auf 111 Kilometern durch Stuttgart und vier Landkreise der Region Stuttgart: Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und den Rems-Murr-Kreis. In Waiblingen treffen die beiden Runden mit der Elitestrecke aufeinander. Vorbei am Max-Eyth-See fahren die 3.500 Jedermänner durch das Neckartal, über den Pragsattel und den Killesberg zum Ziel auf der Theodor-Heuss-Straße.


Kostenfreies Santini-Trikot für jeden Teilnehmer

Neben den reizvollen und abgesperrten Strecken erhöht eine weitere Besonderheit die Vorfreude auf die Jedermann Tour. Mit der Anmeldung erhält jeder Teilnehmer ein kostenfreies Trikot, das zusammen mit der Startnummer ausgegeben wird. Der offizielle Ausstatter der Deutschland Tour, Santini Cycling Wear, kleidet nicht nur die Profis ein, sondern stellt auch für die 3.500 Hobbyradsportler ein exklusives Jersey im Design der Deutschland Tour zur Verfügung.

Fast 500 Starter haben sich bereits vorangemeldet und sich das erste Kontingent der Jedermann Tour gesichert. Bis zum 25. April gilt ein Frühbucher-Angebot, bei dem die Teilnahme zwischen 57 Euro (65 Kilometer, ohne Zeitmessung) und 72 Euro (111 Kilometer) unter Deutschland-Tour.com/JedermannTour gebucht werden kann. Danach erhöht sich die Meldegebühr in vier Stufen bis zum Renntag.

Am So 26. August 2018 werden Stuttgart und die Region Stuttgart ganz im Zeichen des Fahrrads stehen. Zusätzlich zur Jedermann Tour und der Schlussetappe des Profirennens werden ein Expo-Gelände auf 1.500 Quadratmetern, ein großer Kinder Bike Parcours und Familien-Ausfahrten auf autofreien Straßen zu einem wahren Fahrrad-Festival beitragen.

Der Verlauf der viertägigen Rundfahrt zwischen Koblenz und Stuttgart wird am Freitag, den 2. März 2018, bei einer Pressekonferenz in Anwesenheit deutscher Radsport-Profis sowie Vertretern der beteiligten Etappenorte und Bundesländer vorgestellt.

Einwohnerversammlung in Wangen am Mo 5.3.2018

Einwohnerversammlung in Stuttgart-Wangen

Zur Einwohnerversammlung in Stuttgart-Wangen sind am Montag, 5. März 2018, um 19 Uhr alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtbezirks in die Turn- und Versammlungshalle Wangen, Hedelfinger Straße 9, herzlich eingeladen.

Nach der Begrüßung durch Bezirksvorsteherin Beate Dietrich spricht Oberbürgermeister Fritz Kuhn über die Gesamtstadt sowie die Entwicklungen des Bezirks in den vergangenen Jahren. Danach steht eine allgemeine Aussprache zu Themenschwerpunkten im Bezirk auf der Tagesordnung. Bereits ab 17.30 Uhr werden Mitarbeiter des Amts für Stadtplanung und -erneuerung wichtige Vorhaben und Projekte in einer Ausstellung präsentieren und Fragen dazu beantworten.

Die Bewohner des Stadtbezirks hatten bereits im Vorfeld der Einwohnerversammlung die Möglichkeit, sich unter www.stuttgart-meine-stadt.de online zu beteiligen und mit Themen und Fragen zu melden. Des Weiteren können sich Bürger mit Einzelanliegen an die Ansprechpartner des Stadtbezirkes wenden oder direkt mit der Stadtverwaltung über das ServiceCenter unter der Telefonnummer 216-0 oder 115, die Gelbe Karte sowie das Internetangebot Kontakt aufnehmen.

Als ausführliche Information liegt der Bericht zur Einwohnerversammlung in Wangen aus und kann auch unter www.stuttgart-meine-stadt.de eingesehen werden. Außerdem erscheint am Donnerstag, 1. März, eine Sonderveröffentlichung zur Einwohnerversammlung im Stuttgarter Amtsblatt.

Rückmeldung bis zum 7.3.2018 zum Lärmaktionsplan Teil A

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes für Haupteisenbahnstrecken – Zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung

Entsprechend der Vorgaben der EU-Umgebungslärmrichtlinie und des Bundes-Immissionsschutzgesetzes erstellt das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) alle fünf Jahre einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Regelung von Lärmproblemen und Lärmauswirkungen. Dabei soll die Öffentlichkeit rechtzeitig und effektiv die Möglichkeit erhalten, an der Ausarbeitung und der Überprüfung der Lärmaktionspläne mitzuwirken.

Am 12. Januar 2018 hat das EBA den ersten Teil des Lärmaktionsplans veröffentlicht. Der so genannte Teil A ist im Internet über die Homepage des EBA www.eba.bund.de/lap abrufbar und ist auf Wunsch auch als Druckversion erhältlich. Er ist das Ergebnis der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Lärmaktionsplanung, die im Sommer 2017 stattgefunden hat. Insgesamt sind in der ersten Phase ca. 38 000 Beteiligungen eingegangen.

Am 24. Januar 2018 begann die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung. Bis zum 7. März 2018 hat die Öffentlichkeit die Gelegenheit, dem Eisenbahn-Bundesamt eine Rückmeldung zu dem Verfahren selbst und zum Lärmaktionsplan Teil A zu geben. Der daraus hervorgehende Lärmaktionsplan Teil B wird Mitte des Jahres 2018 veröffentlicht. Die Teile A und B ergeben zusammen den Lärmaktions-plan für die Haupteisenbahnstrecken.

Das Eisenbahn-Bundesamt bietet hierzu eine Informations- und Beteiligungsplatt-form im Internet an, die über die folgende Adresse erreichbar ist: www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Alternativ können Beteiligungen auch per Post an das Eisenbahn-Bundesamt, Lärmaktionsplanung, Heinemannstraße 6, 53175 Bonn
geschickt werden. Der vom Eisenbahn-Bundesamt hierfür vorbereitete Fragebogen kann über die oben angegebene Internetadresse heruntergeladen oder postalisch über obenstehende Adresse angefordert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter folgender Adresse: www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Fragen können Sie an das Eisenbahn-Bundesamt unter lap@eba.bund.de oder postalisch an oben genannte Adresse richten.

1500 Euro für Stadtkirchenrenovierung

Bürgerverein spendet 1500 Euro für Stadtkirchen-Renovierung

Am Donnerstag 1. Februar 2018, war Baustelleninformationsabend in der Stadtkirche Untertürkheim. Nach dem Vortrag der Restauratorin über die Fresken übergab der Vorsitzende des Bürgervereins Untertürkheim mit einem Kirchenmodell aus Karton und einem großem Überweisungsschein an Pfarrrer Hug und Stefan Glöckler vom Kirchengemeinderat die Spende über 1500 Euro.

Foto: Taschke


Spendenkonto – Stadtkirchen-Renovierung:

 Kennwort Renovierung Statdtkirche
Evang. Pfarramt Stadt-Wallmergemeinde, Lindenfelsstr. 36, 70327 Stuttgart
BW-Bank Stuttgart – IBAN DE98 6005 0101 0002 4720 83
Volksbank am Württemberg – IBAN DE89 6006 0396 0000 2570 01


http://www.stadt-wallmerkirche-untertuerkheim.elk-wue.de/gesamtkirchengemeinde-untertuerkheim/stadtkirche/aktuelles-von-der-baustelle/

Kinderkleiderbasar am 3.3.2018 in der Gartenstadtkirche

Traditioneller Kinderkleiderbasar

Am Samstag, den 03. März 2018 findet zwischen 14 und 16 Uhr der alljährliche Kinder- und Babykleiderbasar des Gartenstadtkindergartens statt.

In der alten Gartenstadtkirche gibt es gut erhaltene Kleider, Spielsachen und Großteile wie Lauf- und Fahrräder. Kuchen und andere Köstlichkeiten runden unser Angebot ab. Schwangere können schon ab 13:30 Uhr stöbern. Zur Tischreservierung und für weitere Infos melden Sie sich bitte unter 017675932785

Informationsgruppe Untertürkheim – Zukunft Schiene

Informationsgruppe
Untertürkheim—Zukunft Schiene:

Initiative für Untertürkheim

Das Informationsbündnis Untertürkheim—Zukunft Schiene ist eine Initiative von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für den geplanten Um- und Ausbau des Untertürkheimer Gleisfeldes interessieren. Wir sammeln, diskutieren und werten Informationen aus, die diese Um- und Ausbaumaßnahmen für das Leben in Untertürkheim bringen. Das Gleisfeld in Untertürkheim ist Teil des Schienennetzes in der Region Stuttgart und auch Teil unseres Wohnortes. Wir möchten über die geplanten Baumaßnahmen und die geplante Nutzung des Gleisfeldes informiert sein und Informationen dazu mit allen interessierte Bürgerinnen und Bürger teilen und diskutieren. Die Mitglieder unserer Initiative gehören verschiedenen Parteien und Gruppen an oder sind parteilos; unsere Initiative steht allen Interessierten grundsätzlich offen. Die bisherigen Mitglieder des Informationsbündnisses möchten  aber übereinstimmend “oben bleiben.”

Eine wirklich kritische Begleitung durch aufmerksame und engagierte BürgerInnen ist in den Oberen Neckarvororten nach wie vor ganz besonders wichtig!

1. Nichteinhaltung der Immissionsschutzvorschriften an den Baustellen

2. Geplante Untertunnelung nur wenige Meter unter der Oberfläche

3. Weitere Planänderungen im PFA 1.6a (Tunnel nach Ober- und Untertürkheim)

4. Neukonzeption des PFA 1.6b (Wartungs- und Abstellbahnhof) Es gibt viel zu tun!

Kontakt: zukunftschiene@gmx.de

Regelmäßiges Treffen: jeden 2. Do um 19:30 Uhr –    8.3.2018 – 22.3.2018 – 5.4.2018
Kulturtreff Untertürkheim, Strümpfelbacher Straße 38, 70327 S-Untertürkheim
==> Achtung: am  8.3.2018  – Café Wahnsinn – 19:30 Uhr!