Untertürkeim – Unfall nach Herzinfarkt am Steuer

POL-S: Nach Herzinfarkt gegen Ampelmast geprallt

Stuttgart – Untertürkeim (ots) – Ein Autofahrer wollte am frühen Sonntagmorgen (18.02.2018) in der Benzstraße auf die B14 fahren, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der 61 Jahre alte Mann kam gegen 02.30 Uhr aus Richtung Karl-Benz-Platz und fuhr beim Linksabbiegen mit seinem Renault Clio plötzlich nach rechts auf eine Verkehrsinsel und gegen einen Ampelmast. Als kurz darauf die Beamten eines alarmierten Streifenwagen an der Unfallstelle eintrafen, fanden sie den Lenker des Unfallfahrzeugs leblos, jedoch kaum verletzt hinter den Steuer zusammengesackt vor. Sie bargen den Mann und begannen sofort mit dessen Reanimation, die dann von den Angehörigen des Rettungsdienstes fortgeführt wurde. Dem Notarzt gelang es, den Zustand des Verunfallten zu stabilisieren, so dass er in ein Stuttgarter Krankenhaus eingeliefert werden konnte, wo er mittlerweile außer Lebensgefahr ist. Ermittlungen ergaben, dass der 61-Jährige an einer Herz-/Kreislauferkrankung leidet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 10.000 Euro.

>>Fotobericht  in der StZ

Stadtarchiv – heute So 18.2.2018 – geöffnet

Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989″

Heute Sonntag, 18. Februar 2018, ist die Ausstellung “Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989” geöffnet. Wer mehr über die Teuerungsproteste des Jahres 1948 erfahren möchte, wer wissen will, wann die erste Hausbesetzung in Stuttgart stattgefunden hat und was es mit dem Begriff “Kaputtgart” auf sich hat, kann sich in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21, 70372 Stuttgart darüber informieren.
stuttgart.de/stadtarchiv

Foto: Enslin